Nordöstliche Ägäis

Nordöstliche Ägäis Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Mehr
Weniger
Außenbereich:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Dieser kleine Badeort liegt an der nur ca. 1,3 km breiten Meerenge, die Sámos vom türkischen Kap Mykale trennt.
Das Städtchen zieht sich einen steil aus der Küstenebene emporragenden Berg hinauf, der von einer Burg aus dem 14. Jh. gekrönt wird. Zum Meer hin bilden die Häuser des Orts eine geschlossene Front…
Das bereits im 11. Jh. gegründete Kloster in den Bergen wirkt wie eine Festung. Heute ist es von Nonnen bewohnt. Die Klosterkirche birgt prächtige byzantinische Mosaike aus dem 11. Jh. Sie wurden…
Dieses 5-Sterne-Hotel liegt im südlichen Teil von Samos, neben Pythagorion. Freuen Sie sich auf einen atemberaubenden Blick auf das Ägäische Meer. Das Doryssa Seaside Resort liegt an einem langen…
Folge dem Bachtal, gelange nach ca. 15 Minuten an eine Schlucht, die völlig vom Bach eingenommen wird. Springe ins eiskalte Wasser und schwimme den Bach etwa 40 m aufwärts, dann erreichst du einen…
Nur zu Fuß oder per Boot ab Karlóvassi kommt man zu den beiden Buchten von Seitáni, zum kleinen Strand Mikró Seitáni (von Potámi etwa 40 Gehminuten) und zum langen Sandstrand Megálo Seitáni (…
Die Grobsandbucht westlich von Votsalákia säumt einen sanft abfallenden Hang, an dem locker verstreut zwischen Oliven-, Johannisbrotbäumen und Kiefern einige kleine Hotels und Pensionen stehen.…
Die Stücke in der Galerie von Jánnis Spyrídonos heben sich wohltuend vom Einheitsangebot ab. Er präsentiert Werke lebender griechischer Künstler und Kunsthandwerker verschiedener Richtungen.…
Das Mönchskloster der Kreuzeserhöhung ist besonders sehenswert und leicht zu erreichen. Gegründet wurde es zwar schon 1592, die große Klosterkirche aber stammt erst aus dem Jahr 1838. Auch die…
Das Hangdorf Koumaradéi wäre ein Ort wie viele andere, gäbe es hier nicht einige besondere Frauen. Eine von ihnen ist Georgía Klironómou, die die Kräuterfabrik ihres Schwiegervaters übernommen…
Am Strand von Tsópela kann man vergessen, dass es noch etwas anderes gibt als diesen idyllischen Fleck. Kein Dorf und keine Straße sind in Sicht. Der Kiefernwald reicht bis ans Meer heran, selbst am…
Das hinter Zypressen und Eukalyptusbäumen versteckte Kloster Agía Zóni wirkt wie eine Festung und bezaubert durch den üppig grünen Innenhof. In der Klosterkirche aus dem 18. Jh. trägt die…
20 Mio. Jahre alte Bäume gibt es nicht all zu oft. Ganz im Osten der Insel bei Sigrí kannst du im Petrified Forest Park of Sigrí einige schöne Exemplare sehen. Da lassen sich in versteinerten…
Das Städtchen ist wegen des hier produzierten Ouzo berühmt. Die ziegelgedeckten Häuser dieses ursprünglichen Küstenorts liegen an den Hängen zweier Hügel und an einem Trockenbachtal. Einige der…
Das karge Psará, 1824 von den Türken vollständig zerstört, ist ein herrliches Ziel für Liebhaber einsamer Sandstrände.
Das hübsche, kleine Dorf im "Mastixland" (Mastix: Pistazienbaum, aus dessen Rinde besonderes Harz gewonnen wird) hat sich seinen mittelalterlichen Charakter bewahren können. Besonders gut ist hier…
Sportliche Urlauber können auf dieser ökologisch betriebenen Farm im Hügelland nahe Plomári in Bungalows unterkommen, reiten, Mountainbikes mieten und in der Umgebung wandern.
Dieses Weinbauerndorf (500 Ew.) in mehr als 300 m Höhe galt wegen seiner winzigen, ringsum von Häusern umstandenen Platía einst als eines der schönsten Bergdörfer der Insel. Das bewog die…