Nordöstliche Ägäis

Nordöstliche Ägäis Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Mehr
Weniger
Außenbereich:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Die Bewohner dieses kleinen Dorfs (250 Ew.) widmen sich, wenn sie nicht Rentner sind, vor allem dem Olivenanbau. Schön ist der Brunnen von 1882 am Dorfplatz, der mit sehenswerten Reliefs verziert ist…
164 Mili
Mýli liegt am Ufer des Bachs Imvrásos, der in jedem Winter das Sumpfland um das Hera-Heiligtum unter Wasser setzt. Früher drehten sich hier zahlreiche Wassermühlen, von denen das Dorf seinen Namen…
Pagóndas liegt inmitten dichter Olivenhaine. Es gilt als das ladochóri, das Öldorf der Insel. Im Winterhalbjahr werden hier in mehreren Betrieben Oliven gepresst. Abends herrscht viel dörfliches…
Pýrgos (550 Ew.) liegt auf 370 m Höhe ohne Blick aufs Meer inmitten grüner Hügel. Die ersten Siedler kamen im 16. Jh. aus Pýrgos auf dem Peloponnes hierher. An den Dorfgassen stehen noch einige…
Die größte Kirche der Stadt ist dem Inselheiligen von Korfu, dem hl. Spyridon, geweiht. Zu ihrem Bau 1908 hat man zwar viel Marmor verwendet, aber ein ästhetisches Gebäude wurde nicht geschaffen.…
Das aufwendig restaurierte Rathaus war während der Zeit der samiotischen Autonomie zwischen 1832 und 1912 Sitz der Nationalversammlung, dem von der Bevölkerung gewählten Parlament.
Im Jahr 2005 eröffnete die Winzergenossenschaft von Sámos in alten, allein schon durch ihre Größe beeindruckenden Lagerhallen ein bisher hauptsächlich aus alten Fässern und historischen Fotos…
Diese etwas versteckt gelegene, an der Hauptgasse aber gut ausgeschilderte Gartentaverne ist recht touristisch aufgemacht. Wagenräder und Körbe dienen als Lampen, Brunnenwasser plätschert. Das…
Das gepflegte Restaurant liegt auf einer Terrasse mit Hafenblick. Die Wirtin ist Zypriotin; deswegen stehen auch zypriotische Spezialitäten wie seftaliá (eine Art fettarme, mit Kreuzkümmel gewü…
Eingebettet in grüne Hügel liegt das 100 m lange Kieselsteinband der Kervéli-Bucht direkt der Türkei gegenüber. Große Tamarisken spenden der Hälfte des Strandes angenehmen Schatten. An dem Hang…
In der Ouzeri, die den schönen Namen „Die Brandung“ trägt, werden besonders gute mezédes serviert, dem Namen entsprechend vor allem Fisch und Meeresfrüchte. Fast alles stammt aus regionalem…
Von der internationalen Kunstszene vergessen birgt des Tériade-Museum im 4 km südlich gelegenen Vorort Variá Original- Künstlerbücher weltberühmter Maler wie Chagall, Miró und Matisse.
Die Ausstellung The World of Ouzo erzählt dir alles über Griechenlands Nationalgetränk.
Mittelmeer pur: Hier sitzt du direkt am Fischerhafen, blickst auf ein altes Städtchen mit Burg und aufs Meer, isst Fisch oder Meeresfrüchte. Und wenn du singen willst, findest du Liedtexte auf der R…
Ob schon für zu Hause oder fürs Ferienapartment: In dem kleinen Feinkostladen erhält man, was Griechenland an kulinarischen Spitzenprodukten zu bieten hat. Wie wäre es mit Käse von Náxos, Rä…
Von Mithímna aus werden viele Tagestörns angeboten, wahlweise mit klassischen Booten oder einer schnittigen Segelyacht. Badepausen und Barbecue sind immer mit eingeplant.
Wassersportstationen gibt es an mehreren Stränden, z. B. in Mithímna und in Sigrí.
Ein Strand zu lang für Gedränge: Der mit 7 km längste Sand-Kies-Strand der Insel ist nur stellenweise mit Liegestühlen besetzt, du findest noch viele stille Plätzchen.