Norderney Sehenswürdigkeiten

Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Interessante Einblicke in die Geschichte Norderneys. Die Dauerausstellung behandelt vor allem Aspekte der Reise- und Badekultur des Nordseeheilbades. Regelmäßig finden Sonderausstellungen zu Kunst…
Das hübsche Fischerhaus, ein originalgetreuer Nachbau eines alten Hauses von 1800, ist das Heimatmuseum der Insel. Es zeigt die Entwicklung vom Fischerdorf zum Staatsbad - so werden z. B. die alten B…
Zu Ehren des Kaisers Wilhelm I. wurde das Denkmal 1898 errichtet. Es besteht aus insgesamt 75 Felsquadern, die jeweils aus den unterschiedlichen Regionen des damaligen Deutschen Reiches auf die Insel…
Ein schöner Spaziergang führt von derJanusstraße durch eine baumreiche Parkanlage zur Napoleonschanze und dem ihr nördlich vorgelagerten Schwanenteich. Die Wallanlage stammt aus der Zeit der franz…
Im modernsten Nationalparkhaus der Ostfriesischen Inseln gleich am Fähranleger läuft mehrmals täglich eine eindrucksvolle Bilderschau über die Naturlandschaft mit faszinierenden Bildern,…
254 Stufen führen hinauf auf die Besuchergalerie des 54 Meter hohen Leuchtturmes. Oben angekommen schweift der Blick weit über Norderney und das Weltnaturerbe Wattenmeer. Das beliebte Ausflugsziel…
Nach dem Leuchtturm mit 42 Metern das zweithöchste Gebäude der Insel und DER Orientierungspunkt schlechthin. Mit Einbruch der Dunkelheit wird das im Jahr 1929 fertiggestellte und mit rund 500.000…
Die Mühle vom Typ Galerieholländer wurde 1862 direkt am Kurpark errichtet. Sie war bis 1962 in Betrieb und konnte bei kräftigen Südost-Winden bis zu fünf Tonnen Getreide am Tag zermahlen. Die…
Nachdem Norderney 1819 vom Königreich Hannover zum Staatsbad ausgerufen wurde wuchs neben der Anzahl der Besucher auch das Postvolumen der Insel. Der im Jahr 1844 eingerichtete Postkutschenverkehr ü…
Das Conversationshaus am Kurplatz ist das kulturelle Zentrum Norderneys und gilt als einer der schönsten Profanbauten Norwestdeutschlands. Es wurde im Zuge der aufstrebenden Entwicklung der Insel zu…
Der Schillsauger Capella blieb während der Bergungsaktion des zuvor aufgelaufenen Heringsloggers Ministerialrat Streil im Jahr 1968 auf einem Sandbett vor Norderney stecken. Alle Besatzungsmitglieder…
Die Georgshöhe ist eine Aussichtsdüne, von der man einen wundervollen Rundumblick auf die Stadt und das Meer genießen kann. Namenspatron des markanten Hügels ist Georg V., König des Landes…
Von der Aussichtsdüne neben der gleichnamigen Jugendherberge hat man einen guten Rundblick und Einsicht in mehrere grundwassernahe, feuchte Dünentäler mit Birken und Strauchweiden.
Norderneys ältestes Naturschutzgebiet ist Brutgebiet für etwa 40 Vogelarten, darunter Nachtigallen und Weihen, Bartmeisen und Rohrdommeln, Teichrohrsänger und Wasserrallen. Zudem ist es ein…
Am Flughafen Norderney starten kleine Sportflugzeuge zu den Nachbarinseln oder zu Rundflügen über das Wattenmeer. Wer lieber auf dem Boden bleiben möchte kann das rege Treiben des zweitgrößten…
Alles Wissenswerte über das Wattenmeer erfahren kleine und große Gäste im Nationalparkhaus am Hafen. Die interaktive Ausstellung vermittelt z.T. sehr spielerisch die spannenden biologischen und…
Die knapp zweistündige Fahrt mit der blau-weißen Bimmelbahn führt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel. Startpunkt ist die Haltestelle "Rosengarten". Zunächst geht es Richtung Sü…
Das markante Seezeichen wurde erstmals 1848 errichtet und im Jahr 1871 durch einen (mittlerweile originalgetreu nachgebauten) Ziegelsteinbau ersetzt. Die 13 Meter hohe Bake diente bis 1874 auch als…