Nördliche Ägäis Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
In diesem fruchtbaren Hinterland hatten schon die genuesischen Patrizier, die 1344-1566 über die Insel herrschten, ihre Landsitze. Die Pracht der Villen und Gärten entdeckt man am besten, wenn man…
Die auch Ái Stráti genannte Insel, deren einziges Dorf 1968 durch ein Erdbeben fast völlig zerstört wurde, ist sehr karg, besitzt aber schöne Sandstrände und eindrucksvolle Steilküsten. Autos…
Große Teile der Insel werden von den rauen Hängen des rund 1650 m hohen Gebirgsstocks Fengári eingenommen. Daher ist Ackerbau lediglich auf einer kleinen Fläche möglich. Große Teile des…
Auf Fúrni und dem direkt benachbarten Thimianá leben die meisten der 1450 Bewohner noch vom Fischfang. Die Inseln bestehen aus drei Dörfern, mehrere Sandstränden und haben kaum Tourismus.
Skiáthos ist ringsum von herrlichen Stränden gesäumt und von Pinienwäldern bedeckt, die oft bis ans Ufer reichen. Der einzige Ort der Insel mit seinen weißen, ziegelgedeckten Häusern ist…
Dieses bedeutende Inselkloster liegt einsam über der Steilküste und erinnert vom Bau her an die Klöster der Autonomen Mönchsrepublik Athos. Über seine Schindeldächer hinweg ist der gut 2000 m…
Das Kloster des Inselheiligen Raffaíl beeindruckt durch seinen Reichtum, der durch den Ruf der Wundertätigkeit des Heiligen täglich weiter vermehrt wird.
Dieses Kloster ist das ganze Jahr über Wallfahrtsziel vieler Pilger. In der Klosterkirche verehren sie die alte, bis auf das Gesicht völlig mit Silberoklad überzogene Wachsikone des Erzengels…
Dieses Kloster aus dem 17. Jh., das der Verklärung Christi geweiht ist, wird nur noch von einem Mönch bewohnt.
Zu diesem schön restaurierten Kloster von 1806 gehört ein blumenreicher Innenhof. Im Kloster wurde übrigens bereits 1807 das erste Exemplar der heutigen Flagge Griechenlands hergestellt.
Das Mariä Verkündigung geweihte Nonnenkloster, das von der Stadt aus sichtbar ist, wurde 1640 gegründet. Die geschnitzte und vergoldete Ikonostase aus dem 16. Jh. ist die schönste der Insel.
Das Faszinierendste an der Insel Sámos ist die Natur. Die samischen Berge erreichen mit bis zu 1433 m eine beachtliche Höhe. Reizvoll ist deren optisches Verschmelzen mit den Bergzügen Kleinasiens…
Ausritte mit Pferd oder Esel kann man in der Nähe dieses Strandes unternehmen.
Das sehenswerte Archäologische Museum ist in zwei ca. 300 m voneinander entfernten Gebäuden untergebracht. Dieser Teil befindet sich in einem Neubau, der andere in einer alten Villa mit schönem…
Im modernen Archäologischen Museum sind mehrere große hellenistische Bodenmosaike zu sehen, die Szenen aus Komödien des antiken Dichters Menander widergeben.
Ein ästhetisch nicht unumstrittener Thronsessel aus verfliestem Beton steht an der Stelle, wo der in Griechenland hoch verehrte Lyriker Jánnis Rítsos (1909-1990) gern am Ufer saß und aufs Meer…
Das kleine Museum zeigt Stickereien, Trachten und Gegenstände aus dem Alltag vergangener Zeiten. Es steht gegenüber dem Mégaro, einem dreigeschossigen Palast des Hegemon aus dem 19. Jh. Im Mégaro…
In 700 m Höhe liegt inmitten eines Kiefernwäldchens am Südhang des Kérkis, völlig einsam und nur nach mühsamem Fußmarsch zu erreichen, ein kleines Kloster, das bis vor Kurzem von drei alten…