Nizza Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Von der Terrasse der wunderschönen Gartenanlage hat man einen traumhaften Blick über Nizza und das Meer. Die Überreste einer Zitadelle und zweier Kirchen sind noch zu sehen. Der Schlossberg, Nizzas…
Dieser Platz im Süden der Altstadt ist großzügig, hell, gesäumt von ockergelben Häusern und lockt mit einem farbenprächtigen Blumenmarkt. Auch am Abend ist er ein beliebter Treffpunkt.
Das 1990 eingeweihte Gebäude der Architekten Yves Bayard und Henri Vidal über dem Fluss Paillon am Tor zur Altstadt Nizzas ist mit seinen vier Marmortürmen der ideale Ausstellungsraum für die…
Der Maler Marc Chagall (1887-1985) selbst hat die größte zusammenhängende Sammlung seiner Werke gestiftet, für die in Cimiez ein eigenes Museum gebaut wurde. Den Schwerpunkt bilden biblische…
Der Fischmarkt auf der Place Sankt-François ist eine Institution, wo Selbstversorger ein ungeheuer großes Angebot erwartet.
Zwischen Cours Saleya und Quai des États-Unis liegt dieser lebhafte Markt. In den umliegenden Cafés treffen sich Einheimische während ihres Marktbummels. Zwischen den farbenfrohen Ständen des…
Die Uferpromenade führt am Kieselstrand der Baie des Anges entlang. Sie ist gesäumt von prächtigen Villen wie dem Hôtel Négresco.
Henri Matisse (1869-1954) lebte von 1917 bis zu seinem Tod in Nizza. In einer Genueser Villa aus dem 17. Jh. in einem Olivenhain von Cimiez wird die eigene Sammlung des Malers als repräsentativer Ü…
Um seine Märkte in der Altstadt wird Nizza im ganzen Land beneidet. Eine Institution ist der farbenfrohe Lebensmittelmarkt auf dem Boulevard Saint-Roch.
Kunst über Kunst findet sich in der engen Altstadtgasse. Ursprünglich war sie als direkte Verbindung zwischen dem südlichen und nördlichen Stadttor die Hauptader der Stadt. Hier errichteten viele…
Im Sommer erlebt der Train des Pignes, der"Pinienzapfenzug", eine Renaissance auf der abenteuerlichen Strecke von Nizza nach Digne. 1,5 Std. braucht die Dampflokomotive, um ihre historischen…
Ausgefallen - wie Lavendel, Lakritz oder Ingwer? Oder doch lieber klassisch - wie Schokolade, Nuss oder Aprikose? Über 60 Sorten Eis und mehr als 30 verschiedene Sorbets machen die Wahl mehr als…
Nicht nur die bevorzugte Lage direkt gegenüber der Cathédrale Sainte Reparate macht dieses Café so beliebt. V.a. ist es das tolle, hausgemachte Eis, welches die Leute in Scharen strömen lässt.…
Im mondänen Zentrum der Côte d'Azur kann man italienische Atmosphäre spüren, denn Nizza wurde erst Mitte des 19. Jhs. französisch. Die Stadt bezaubert den Besucher mit Belle-Époque-Häusern und…
Die russische Kathedrale ist das größte Bauwerk der russisch-orthodoxen Kirche außerhalb Russlands. Die Kathedrale aus terrakottafarbenem Backstein, hellgrauem Marmor und leuchtenden Keramiken ist…
In drei Clubs wird gefeiert bis zum Abwinken. High Club - stylish, jung. Jeden Freitag sorgen angesagte nationale und internationale DJs für lange Schlangen am Eingang. Für den Nachthunger stehen…
Einen Katzensprung von der Place Masséna entfernt liegt versteckt in einem schönen Hinterhof das Restaurant mit lokaler und provenzalischer Küche. Eine beliebte Adresse von VIPs und Einheimischen,…
Hier regiert die Trüffel. Der Meister des Edelpilzes, Bruno de Lorgues, zaubert in seinem "Boutique-Restaurant" Delikatessen rund um die tolle Knolle. Im Bistro gibt es das Trüffelmenü, in der…

Shoppen & Stöbern

Für Olivenöl steuert man Nicolas Alziari (14, Rue Saint-François de Paule) an. Kandierte Früchte, Schokolade und Pralinen führt Maison Auer (7, Rue Saint-François de Paule). Stöbern lohnt auf dem kleinen Antiquitätenmarkt Les Puces de Nice (Di–Sa 10–18 Uhr) am Hafen. Für Mode sind die Straßen um die Rue de la Liberté erste Adresse. Große Marken gibt es im Viertel westlich der Avenue Jean Médecin zwischen Boulevard Victor Hugo und Promenade des Anglais. 100 Boutiquen unter einem Dach bietet Nicetoile (30, Av. Jean Médecin | nicetoile.com).

Sport & Spaß

An der Plage d‘Opéra – Beau Rivage hat Nikaia Water Sports (nikaiaglisse.com) sein Zentrum mit Wasserski, Gleitschirmsegeln, Kanu- und Kajakverleih aufgebaut. Auf der Promenade des Anglais gibt’s eine Extraspur für Radler und Rollerfahrer.

Wem es zwischen November und April an der Küste noch zu warm ist, der nimmt den Schneebus (4 Euro | ab Busbahnhof Nizza) in die Skiorte Valberg, Auron oder Isola 2000.

Ausgehen & Feiern

Geld verprassen in Spielkasinos, Cocktails trinken in spelunkigen Bars oder einfach eine Flasche Rotwein mit an den Strand nehmen – in Nizza geht alles! Treffpunkt ist die Altstadt rund um den Cours Saleya mit Livebands im Pub Wayne‘s (15, Rue de la Préfecture | waynes.fr). DJs sorgen jeden Abend in der Happy Bar des Hi Hôtel (38 Zi. | 3, Av. des Fleurs | Tel. 04 97 07 26 26 | hi-hotel.net) mit Biorestaurant (€€€) für Stimmung.

Entlang der neuen Tramlinie 2, Haltestelle Cadam, finden sich armenische, türkische, syrische, französische und italienische Bistrots in jahrelanger Eintracht. Das Viertel wird sicherlich mit jedem Jahr hipper und teurer – also schnell hin und noch zwischen Einheimischen einen günstigen Apéro trinken.

Auskunft

Umfangreiches Infomaterial gibt es auch in deutscher Sprache, entweder am Bahnhof (Avenue Thiers) oder im Zentrum (Promenade des Anglais508 92707407www.nicetourisme.com). Das Verkehrsamt vertreibt den French Riviera Pass (24 für 1 Tag, 36 Euro für 2 Tage) mit der Stadtrundfahrt „Nice le Grand Tour“, Stadtführungen und Rabatten in Restaurants und Geschäften.