Nikosia Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das schönste und wertvollste, was Archäologen auf Zypern fanden, ist in den 16 Sälen dieses angenehm kleinen Museums ausgestellt. Die Briten erbauten es zu Beginn des 20. Jhs. In ca. 2 Stunden…
Das in einem Seitentrakt des Neuen Erzbischofspalasts untergebrachte Museum zeigt in zwei Sälen weit über 100 der schönsten und wertvollsten zypriotischen Ikonen und Mosaike. Sie stammen aus dem 8…
Die 1572 gleich nach der Eroberung Zyperns von den Ottomanen gegründete "Große Karawanserei" wurde vollständig restauriert. Wo einst Händler mit Maultieren und Kamelen übernachteten, finden sich…
Die heutige Hauptmoschee von Nicosia wurde zwischen 1208 und 1236 als gotische Krönungskathedrale der aus Frankreich stammenden Könige von Zypern erbaut. Die gotischen Spitzfenster und das gotische…
Frauenpower gab es in Zypern schon vor 500 Jahren. Damals regierte Caterina Cornaro als erste und einzige Frau allein das Land. Der Königin ist eine eigene Abteilung gewidmet. Gemälde zeigen…
Vom 11. Stock des Ermes-Hochhauses an der Lídras Street überblickt man ganz Nicosia.
Die orthodoxe Kathedrale der Stadt ist ein überraschend kleiner Bau, der 1662 auf den Ruinen einer Kreuzritterkirche erstand. Der Innenraum wurde zwischen 1736 und 1756 vollständig ausgemalt.
Die "Karawanserei der Glücksspieler" aus dem 17. Jh. ist nur noch eine Ruine. Durchziehende Händler fanden hier einst in 52 Räumen Unterkunft.
Das große moderne Denkmal mit den vielen Bronzefiguren auf der Stadtmauer gegenüber vom Neuen Erzbischöflichen Palast zeigt die Befreiung des zypriotischen Volks von der britischen…
Die Stadtmauer aus venezianischer Zeit, auf der heute auf weiten Strecken eine Straße verläuft, war durch elf Bastionen verstärkt. Nur drei Tore führten ursprünglich hindurch: neben dem Famagusta…
Das volkskundliche Museum ist im alten Erzbischofspalast untergebracht. Ein Schwerpunkt der Sammlungen ist technisches Gerät aus der Zeit vor der Industrialisierung. Zu sehen sind Trachten und…
Als Zypern 1960 unabhängig wurde, ließ sich Makários III. in der Altstadt einen weitläufigen Palast bauen. Hier residierte er bis 1977 als Erzbischof und Staatspräsident zugleich.
Nicosias Flaniermeile und Haupteinkaufsstraße mit vielen Cafés und Restaurants. Die Straße führt bis zu einem Check Point, an dem Fußgänger problemlos die Green Line überqueren können. Auf der…
Das Museum am Rand der Laikí Gitoniá präsentiert Dokumente und Objekte, die das Leben in Nicosia während der letzten drei Jahrtausende illustrieren.
Die Kunstobjekte vom 2. Jt. v.Chr. bis zum Mittelalter werden wohltuend modern präsentiert.
Die Moschee im sehenswerten, nach ihr benannten Altstadtviertel gilt als schönster islamischer Kultbau in Nicosia. Sie stammt aus dem 17. Jh. und heißt nach einem der Offiziere, die 1571 an der…
Dieses Museum präsentiert den Lebensstil eines wohlhabenden Griechen auf Zypern im 18. Jh. In dem Haus wohnte 1779-1809 Hadjiyorgákis Kornésios mit seiner Familie. Er hatte während dieser Zeit das…
Im ehemaligen Kloster des türkischen Derwisch-Ordens werden neben türkischem Kunstgewerbe v.a. Musikinstrumente und Kostüme der "Tanzenden Derwische" gezeigt, deren Bruderschaft mit Hauptsitz im t…