Nièvre Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Viel Wasser, Wald und Erz – mit solchem Reichtum wurde der 821 m hohe Berg zu einem antiken Zentrum der Schmiedekunst (29 km südwestl. von Autun). Hoch auf dem Gipfel hatten die gallischen Häduer…
Ein weiteres Markenzeichen von Nevers: die négus. Das sind Weichkaramellen im Zuckermantel, zu entdecken bei Au Négus.
Von Genua aus gelangte die Technik der Fayence 1556 nach Lyon, 20 Jahre später auch nach Nevers. Die kobaltblaue Farbgebung blieb ein klares Stilmerkmal der Stadt, auch im 17. Jh., als das Geschäft…
25 km nördlich von Nevers empfängt Sie ein herrlicher Panoramablick über die Loire auf das Städtchen La Charité (6000 Ew.). Die einstige Pilgerstation besaß eins der reichsten Klöster und mit…
In dem Töpferdorf (1250 Ew.) gibt es nicht nur handgemachte Keramik zu kaufen, du kannst hier auch selbst aktiv werden: Die Hände so richtig schön im Schlicker, lernst du am Centre international de…
Das ansprechende Städtchen war früher eine wichtige Station der Flößer und versorgte die Hauptstadt Paris mit Holz. Sehenswert ist die gotische Kirche Saint-Martin mit einem der schönsten…
Exotische Früchte und indische Gewürze reichern die Kreationen des Konditorsohns Jean-Michel Couron an. Zutaten und hauseigene Schokolade sind in einer eigenen Boutique erhältlich. Einer der drei…
Das Hotel Beausejour liegt in Nevers, gegenüber dem Espace Bernadette Soubirous, nur 5 Gehminuten vom Bahnhof, 850 m vom Stadtzentrum, der Kathedrale und dem Palazzo Ducale entfernt. Ein sicherer…
Nevers’ bedeutendstes Gotteshaus entstand ab 1063 in der Tradition Clunys. Zwar besitzt die romanische, 1097 geweihte Kirche kaum Skulpturenschmuck, doch blieb sie mit Ausnahme der Türme über die…
Der einstige Sitz der Herzöge thront auf der butte, dem Stadthügel über der Loire. Die Innenausstattung ist pure Belle Époque und entsprechend schwülstig, denn der Renaissancebau wurde im 19. Jh…
Schon von Weitem ist die Kathedrale Saint - Cyr - Sainte - Julitte mit ihrem über 50 m hohen Turm zu sehen. An der Kirche wurde jahrhundertelang gebaut. Vor allem Romanik und Gotik haben ihre Spuren…
Den schönsten Blick auf die ehemalige Bischofsstadt hat man von der anderen Seite der Loire aus. Die Altstadt thront auf einem Hügel über dem Fluss und schon von Weitem ist die Kathedrale Saint-Cyr…
Chinon gilt bei nur 2300 Einwohnern als ein Nabelpunkt des Morvan. 1959–81 war François Mitterrand Bürgermeister des Fleckens. Als Staatspräsident stiftete er dem Ort einen Brunnen von Jean…
Die nahen Mäander lassen es kaum vermuten, aber der Ort liegt tatsächlich nicht an einem Fluss, sondern am Kanal. Dieser von Auxerre nach Decize führende Canal du Nivernais besitzt etwa 15 km…
Aus Clamecy stammt der Romancier Romain Rolland (1866– 1944), nach dem das h Musée d’Art et d’Histoire benannt ist. In diesem Palais aus dem 17. Jh. befindet sich eine Gemäldesammlung,…
Mitten im Wasser steht auf einer Insel die Altstadt von Decize (6500 Ew., 34 km südöstl. von Nevers), die sich um die romanische Kirche St-Aré mit einer der wenigen merowingischen Krypten…
Die Seen des Morvan wurden von Menschenhand geschaffen, um die Flüsse zu regulieren und den Flößern die Arbeit zu erleichtern. Inzwischen haben sich die Stauseen zu Anziehungspunkten für Angler…
Der beliebteste der sechs Stauseen im Morvan ist der 3,6 km2 große Lac des Settons. Sportzentren auf der Halbinsel Branlasses und in Montsauche-les-Settons halten Angebote von Surfen über Segeln und…