Niedersachsen

Niedersachsen Sehenswürdigkeiten

Außenbereich:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
location:
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das Heidedorf ist ein guter Standort zwischen Lüneburg und dem Naturschutzpark. Sein Wahrzeichen ist die Sankt-Johannis-Kirche, ein Feldsteinbau aus dem 13. Jh. mit mächtigem Rundturm, dessen Mauern…
Die fünfschiffige Hallenkirche ist die älteste der drei erhaltenen Hauptkirchen Lüneburgs. Der dreischiffige Kernbau wurde bereits im frühen 14. Jh. geweiht, danach wurde aber noch gut anderthalb…
Die Pfarrkirche von Müden ist ein Backsteinbau mit dem für die Heide typischen, frei stehenden Glockenturm, dessen Fachwerkkonstruktion verbrettert ist. Genauerer Betrachtung wert ist das um 1500…
Eine Quelle, die täglich 50.000 bis 60.000 l Wasser ausschüttet, sprudelt in einem kleinen Teich im Zentrum des 15 km nördlich gelegenen Orts. Gleich neben ihr entstand im 14. Jh. die Sankt-…
Die Sankt-Lukas-Kirche ist die schönste Heidekirche aus dem frühen Rokoko. Der überwiegend aus Feldstein errichtete, einschiffige Bau mit Kanzelaltar wurde 1758 geweiht und weist reiches…
Sehenswert in Undeloh ist die Sankt-Magdalenen-Kapelle, deren 1 m dicke Mauern aus Findlingen errichtet wurden.
Die große Halle bietet zahlreiche Spielmöglichkeiten inklusive Kletteranlage, Trampolinen und Mini-Fußballplatz und ist v.a. ideal bei Regen.
In Scheeßel gibt es das kleine Heimatmuseum zu besichtigen.
Auf jeden Fall einen Besuch wert ist das Heide-Erlebniszentrum des Vereins Naturschutzpark am Ortsrand Undelohs. Es zeigt eine sehr gut verständliche und auch atmosphärisch eindrucksvolle…
Mitten in Schneverdingen sitzt eine Heidekönigin aus Bronze auf einer Bank und wartet auf Menschen, die sich mit ihr fotografieren lassen oder Händchen halten wollen.
Das Naturschutzgebiet Großes und Weißes Moor ist gut durch Bohlenwege und Beobachtungshütten erschlossen. Wer mag, unternimmt eine 7,5 oder 11,5 km lange Rundwanderung auf bestens markierten Wegen.
Das Heideflüsschen Hardau wurde gleich unterhalb des Dorfes Hösseringen zu einem kleinen See aufgestaut.
Das schon 1735 von Kurfürst Georg II. gegründete Gestüt ist ein Pilgerziel für alle Pferdeliebhaber. Hier werden etwa 140 Zuchthengste gehalten, denen jedes Jahr rund 8000 Stuten auf 40 niedersä…
Unmittelbar nördlich von Amelinghausen lohnen zwei vorgeschichtliche Totenstädte einen Abstecher: Auf dem Frühgeschichtlichen Gräberfeld Soderstorf (frei zugänglich) an der kleinen Straße…
Der Große Bullensee ist von Wald umgeben, in ihm kann man gut baden. Auf einem 1,5 km langen Pfad kann der See umrundet werden.
Dank zweier umlaufender Emporen bietet die 1850 geweihte Kirche 1500 Gläubigen Platz. Die Kanzel erhebt sich über dem Altar, auf dem Abendmahlbild hinter dem Altar ist ein Stuhl für den Betrachter…
Der beschauliche Heideort hat weltweite Bedeutung als Sitz des Evangelisch-Lutherischen Missionswerks in Niedersachsen (ELM), das 1977 aus der 1849 von Ludwig Harms gegründeten Hermannsburger Mission…
Der 160,2 m hohe Boltenberg bietet einen besonders schönen Ausblick auf den Wilseder Berg.