© DW labs Incorporated, shutterstock

Seite teilen

Stadttour: Manhattan’s Finest

Gerade bei New York Erstbesuchern spielt sich der Großteil ihrer Reise in Manhattan statt. Zu Recht! Denn hier finden sich die meisten Top-Sehenswürdigkeiten. Auf unserer Tour durch Manhattan kommen wir an vielen von ihnen vorbei.

Köstlicher Start in den Tag

Da wir den ganzen Tag unterwegs sein werden, stärken wir uns im The Smith (1) (1900 Broadway at 63rd Street). Egal ob Eggs Benedict, Pancakes oder French Toast: Hier schmeckt alles super!

Verdauungsspaziergang

Um unser ausgiebiges Frühstück wieder abzutrainieren, spazieren wir ein wenig durch den Central Park. Erst geht es in Richtung Norden zum Strawberry Fields (2), dem Denkmal für Beatles-Sänger John Lennon, der nur unweit des Central Parks vor dem Dakota Building in der 72. Straße erschossen wurde. Anschließend laufen wir einmal quer durch den Park, vorbei an der Bethesda Fountain und dem Loab Boat House, bis wir an der 72. Straße (3) in der Upper East Side wieder rauskommen.

Fifth Avenue

Ab jetzt wird der Weg ganz einfach. Wir laufen nämlich einfach die Fifth Avenue (4) hinunter. Hier reiht sich quasi eine Sehenswürdigkeit an die nächste. Wir laufen vorbei am berühmten The Plaza Hotel, dem Apple Store, Tiffany & Co., Bergdorf Goodman und vielen weiteren exklusiven Geschäften. Wer mag, darf hier natürlich die Kreditkarte glühen lassen.

Kurzer Abstecher

Auf Höhe der 53. Straße biegen wir kurz rechts ab und statten dem MoMA (5) einen kleinen Besuch ab. Wer lieber den Tag draußen verbringen möchte, der begnügt sich mit einem Besuch im MoMA Store. Von der 53. Straße biegen wir in die 6th Avenue ab, auf der sich nach ein paar Metern links die Radio City Music Hall (6) befindet. Wir laufen noch ein Stückchen weiter bis zur Ecke 6th Avenue/49. Straße und holen uns ein paar leckere Cupcakes von der Magnolia Bakery (7) – bekannt aus der TV-Serie Sex and the City. Es ist zwar nicht die Original-Filiale, in der Carrie & Co. einkaufen, aber diese hier oben ist weit weniger überlaufen als die im West Village. Mit den Cupcakes machen wir uns auf den Weg zum Rockefeller Center (8), suchen uns hier eine Bank und beobachten die Menschen, die hier in Scharen herkommen.

Fifth Avenue Teil 2

Nach einer kurzen Pause geht es für uns zurück auf die Fifth Avenue, wo uns die St. Patrick’s Cathedral (9) unweigerlich ins Auge sticht. Nach einem Besuch dieser berühmten Kirche, geht es weiter in Richtung Süden. Rund acht Querstraßen weiter südlich kommen wir im Bryant Park an.

Pause im Bryant Park und Public Library

Im Bryant Park mischen wir uns unter die New Yorker und essen ganz stilecht im Bryant Park Grill (10) (25 West 40th Street New York). Vom klassichen Ceasar’s Salad bis hin zu köstlichem Marrokanischem Lamm – hier findet jeder das Richtige. Nach dem Essen nehmen wir an einer kostenlosen einstündigen Führung durch die New York Public Library (11) teil (von Montag bis Samstag immer um 11 oder 14 Uhr, sonntags um 14 Uhr).

Fifth Avenue Teil 3

Nach der Tour geht es wieder weiter auf der Fifth Avenue in Richtung Süden. Vorbei am Empire State Building (12) auf Höhe der 34. Straße, weiter in Richtung Roof Top Bar 230 Fifth Avenue (13) (230-fifth.com). Hier fahren wir kurz hoch und genießen einen tollen Ausblick auf Midtown Manhattan – Blick auf das Empire State Building inklusive. Nachmittags wird hier kein Dresscode erwartet, abends sollte man sich schon etwas schicker machen.  Wieder unten angekommen, geht es weiter. Vorbei am Madison Square Park (14) und am berühmten Bügeleisen-Gebäude, dem Flatiron Building (15).

Finale im West Village

Nur noch ein paar Meter weiter und schon sind wir an unserem finalen Stopp für diesen langen Tag angekommen. Im West Village werden wir den Abend ausklingen lassen.

Durch den großen Triumphbogen, den Washington Square Arch (16), betreten wir den gleichnamigen Park. Dieser ist besonders bei jungen New Yorkern sehr beliebt. Die New York University erstreckt sich über die umliegenden Straßen und so ist dieser Park immer voll mit Einheimischen, die entweder bei einer Portion Schach schwitzen, ihre Füße im kleinen Teich rund um die Washington Square Fountain abkühlen, auf der Wiese liegen und lernen oder musizieren. Mehr New York geht kaum.

Dinner & Drinks

Im mexikanischen Restaurant Panchito’s (17) (105 Macdougal St, New York) bestellen wir uns Quesadillas, Burritos oder Fajitas. Alles schmeckt hier super! Die kostenlosen Nachos vorneweg sind etwas laff, die hausgemachte Salsa-Sauce macht das aber wieder wett. Nicht nur das Essen ist hier klasse, auch gibt es hier die wohl besten Frozen Margaritas in ganz New York. Wahlweise in klein oder im Jumbo-Becher. Keine Frage, was wir bestellen.

Die Macdougal Street und die umliegenden Straßen sind voll mit kleinen Bars und Live-Musik-Optionen. Wir entscheiden uns für das Café Wha (18) – nur ein paar Meter vom Panchito’s entfernt. Von mittwochs bis sonntags spielt hier die hauseigene Café Wha Band Coversongs und heißt die Kellerräume ordentlich ein. Ein perfekter Abschluss für diesen Tag. Hier gibt es keinen Dresscode und man kann auch in Jeans und T-Shirt kommen.

"Das andere New York" entdecken: Stadttour durch Brooklyn

Zurück zur Übersicht New York City

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer New York City
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben