© lev radin, shutterstock

Seite teilen

New Yorks Stadtteile: Queens

Der Borough Queens beheimatet zwei der drei großen Flughäfen New Yorks – JFK International für internationale Flüge und La Guardia für Flüge innerhalb der USA –, das Stadion der Baseballmannschaft Mets und es ist das Zuhause vieler verschiedener Ethnien. Die beiden bekanntesten Viertel im flächenmäßig größten der fünf Boroughs sind Corona und Astoria. Corona ist nicht nur die Heimat des legendären Louis Armstrongs, sondern beheimatete auch die historischen Weltausstellungen in den Jahren 1939 und 1964 im Flushing Meadows Corona Park. Auch heute macht es noch durch die US Open Tennis Weltmeisterschaft von sich reden, die jedes Jahr im USTA Billie Jean King National Tennis Center abgehalten wird. Astoria ist ein Schmelztiegel der Kulturen, das sowohl für seine Kreativität und seine Einrichtungen als auch für seine kulinarischen Köstlichkeiten. Ein Ausflug nach Astoria lohnt sich unbedingt und ist von Manhattan aus schneller erreicht, als der Feinschmecker „Opa“ (was auf Griechisch in etwa so viel heißt wie „Olé Olé“) sagen kann. Auch einer der beliebtesten Strände New Yorks – Rockaway Beach – liegt in Queens und punktet gerade an heißen Sommertagen mit der nötigen Erfrischung.

Must Sees

  • Moma PS1
  • Shea Stadium (NY Mets)
  • Flushing Meadows-Corona Park
  • USTA Billie Jean King National Tennis Center
  • Queens Zoo
  • Queens Theatre
  • Armstrong House Museum
  • New York Hall of Science
  • Museum of the Moving Image
  • Astoria Park
  • Rockaway Beach

Rundgang

Start: Flushing Meadows Corona Park (Subway 7 bis Willets Point/Shea Stadium) – Endpunkt: Flushing Meadows Corona Park

Die Subway hält am nördlichen Ende des Parks und es ist dauert nicht lange, bis man am US Open Eingangstor ist. Hier einfach weiter in Richtung Süden laufen und nach etwa zehn Minuten ist man im Flushing Meadows Corona Park. Er ist der größte Park in Queens und bietet weitläufige Grünflächen und die Unisphere: eine 42 Meter hohe Darstellung des Planeten Erde aus Stahl. Im Park befindet sich auch der Queens Zoo, der 4.046 Quadratmeter umfasst und Pumas, Papageien, Brillenbären, Bisons, Seelöwen und viele weitere Tiere beheimatet. Nur einige Schritte vom Queens Zoo entfernt liegt die New York Hall of Science, ein Wissenschafts- und Technologiezentrum, das von Kindern und Familien für seine innovativen und interaktiven Ausstellungen geschätzt wird. Nur zwei Blocks entfernt – einfach vom Park aus die 47. Avenue entlang laufen – wartet auch schon die perfekte Location für eine Mittagspause: Zum Essen gehen Einheimische nämlich zu Tortilleria Nixtamal (104-05 47th Ave, Corona), ein Restaurant, in dem authentische mexikanische Speisen und täglich frisch zubereitete Tortillas aus 100-prozentigen Mais-Produkten angeboten werden. Nur fünf Blocks weiter südlich auf der 52. Avenue Was bei einem Ausflug ebenfalls nicht fehlen sollte: Ein Eis von Lemon Ice King of Corona (52-02 108th St, Corona), in der die Benfaremo Familie seit mehr als 60 Jahren italienische Eissorten verkauft. Die kunstvollen Eiskreationen werden mit echten Früchten in mehr als 40 Geschmacksrichtungen wie Mandel, Lakritze, Kaffee und Kaugummi gemacht.

Museen, Parks und Baseball: Die Bronx entdecken
Kreativ und hip: Brooklyn erkunden
New Yorks Top-Sehenswürdigkeiten: Erlebnis Manhattan
Familienfreundliche Idylle: Staten Island entdecken

 

Zurück zur Übersicht New York City

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer New York City
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben