© Valerii Iavtushenko, shutterstock

Seite teilen

New Yorks Stadtteile: Brooklyn

Wer auf der legendären Brooklyn Bridge nicht kurz vor dem Ende kehrt macht, sondern weiterläuft, dem eröffnet sich eine ganz andere Seite der Millionenstadt. Weniger hektisch, dafür umso kreativer und inspirierender. Brooklynites - so werden die Leute, die in Brooklyn leben, genannt – pfeifen auf Cosmopolitans, schicke Clubs und Designerklamotten, schmeißen sich morgens lieber in Jeans und Karohemd, stutzen ihren Bart zurecht und freuen sich abends auf das wohlverdiente Feierabendbier. Gerne aus der einer der lokalen Brauereien – wie zum Beispiel der Brooklyn Brewery in Williamsburg.

Must Sees

  • Brooklyn Bridge
  • Brooklyn Bridge Park
  • Street Art in Bushwick
  • Prospect Park
  • Red Hook
  • Greenwood Cemetery
  • Brooklyn Flea
  • Smorgasburg
  • WNYC Transmitter Park
  • New York Transit Museum
  • Williamsburg
  • Brooklyn Brewery

Rundgang

Startpunkt: Bar Tabac (128 Smith Street; Subway Linie F bis Bergen Street) – Endpunkt: Sunny’s Bar in Red Hook (Subway Linie F)

Kommt man aus der Subway-Station an der Bergen Street raus, fällt man quasi in die Bar Tabac. Das französische Bistro strahlt eine lebhafte Energie aus und bringt einen Hauch Bohème auf die Smith Street im Viertel Cobble Hill. In der Bar Tabac gibt es extrem leckere Eggs Benedict. Perfekt, um sich für den kommenden Spaziergang zu stärken. Kurz die Bergen Street hochgelaufen, landet man auf der Parallelstraße – der Court Street. Hier gibt es neben vielen kleinen Boutiquen und Restaurants vor allem gute Kaffee-Spots und Bars en masse. Wenn man die Court Street weiter in Richtung Süden läuft – durch das italienisch angehauchte Viertel Carroll Gardens – kommt man langsam in das Viertel Red Hook. Mit maritimen Ambiente und kreativer Szene in industriellem Flair hebt sich Red Hook von anderen Gegenden Brooklyns ab. Wer nach Red Hook kommt, sollte Hunger und Durst mitbringen – das Angebot an Bars und Restaurants sollte unbedingt getestet werden. Von der Court Street schlägt man sich am besten auf Höhe der Nelson Street rechts rein bis man auf die belebte Van Brynt Street trifft. Hier links abbiegen und einfach immer geradeaus laufen, bis man das Wasser sieht. Wer schon wieder etwas Hunger und Lust auf einen Nachmittagssnack hat, der sollte unbedingt bei Steve’s Authentic Key Lime Pie (185 Van Dyke Street) vorbeischauen. Etwas abgelegen, aber unbedingt einen Besuch wert! Hier gibt es ausschließlich – wie es der Name schon sagt – Key Lime Pie. Damit einfach in den Park nebenan setzen und den Ausblick auf die Freiheitsstatue genießen. Den perfekten Abschluss bildet ein Bier in einer der authentischsten Bars in ganz New York – in Sunny’s Bar. Als älteste Gastwirtschaft der Brooklyn-Waterfront ist sie kaum noch wegzudenken. Wer auf Live-Musik kommt, sollte samstags zum „Saturday Night Bluegrass Jam“ vorbeischauen.

Museen, Parks und Baseball: Die Bronx entdecken
New Yorks Top-Sehenswürdigkeiten: Erlebnis Manhattan
Kulinarisches, Strände und Tennis-Größen: Auf nach Queens
Familienfreundliche Idylle: Staten Island entdecken

 

Zurück zur Übersicht New York City

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer New York City
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben