Fayencerie D'art De Nevers

Von Genua aus gelangte die Technik der Fayence 1556 nach Lyon, 20 Jahre später auch nach Nevers. Die kobaltblaue Farbgebung blieb ein klares Stilmerkmal der Stadt, auch im 17. Jh., als das Geschäft boomte. Von den ursprünglich fünf bedeutenden Manufakturen hat keine überlebt. Neue Betriebe aber setzen die Tradition fort. An erster Stelle steht die Fayencerie d’Art de Nevers der Familie Bernard, die an gleich zwei Standorten in der Stadt vertreten ist.