Neufundland & Labrador

Neufundland & Labrador Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Absolutes Highlight aber ist eine Bootsfahrt auf dem Western Brook Pond, einem 15 km langen Inlandsfjord, führt an 600 m hohen Klippen vorüber. 45 Minuten Fußweg sind es zum See – und oft sind…
Nackte Felsen, bunte Fischerhäuser, Eisberge im Blick: der 250 Jahre alte Hafenort war einst eine Hochburg der Kabeljau fischerei.
Im Sommer sind auf der felsigen Landzunge rund 150 km südwestlich von St. John’s riesige Kolonien von Tölpeln und Möwen zu beobachten. Besonders schön: Man hat von hoher Warte eine gute Sicht…
Die Bootsfahrt auf dem Western Brook Pond, einem 15 km langen Inlandsfjord, zählt zu den schönsten Naturerlebnissen Neufundlands und führt vorüber an 600 m hohen Klippen.
Eisberge sind die große Attraktion des Fischerorts Twillingate (2600 Ew.) an der Nordküste Neufundlands, den ein weites Labyrinth von Inseln und Buchten umgibt.
Erik der Rote siedelte mit seinen Leuten von Grönland kommend hier um 1000 n. Chr. Originalgetreu rekonstruierte Erdhütten und Ausstellungen im Visitor Centre veranschaulichen das harte Leben der…
Das großteils unterirdische Wissen-schaftsmuseum erläutert die faszinierende Geologie Neufundlands. und in einer Sonderausstellung das tragische Schicksal der „Titanic“, die nur 500 km von hier…
Angeboten werden Bootsausflüge zu Vogelfelsen und zur Walbeobachtung.
Der von der Unesco als Welterbe ausgezeichnete, 1805 km2 große Park bewahrt die geologisch einzigartige Westküste Neufundlands mit ihren Fjorden und uralten Tafelbergen.
Interessante ökologische Ausstellungen mit einem Bach, der von Unterwasserfenstern aus beobachtet werden kann.
Modernes, sehr gutes Provinzmuseum mit Ausstellungen über Pioniergeschichte, Kunst und Kultur der Region. Häufig Sonderausstellungen über Künstler der Provinz.
Dieses wellenumtoste, 10 km von St. John’s entfernt gelegene Kap mit seinem Leuchtturm aus dem 19. Jh. ist der östlichste Punkt von Nordamerika.
In dem etwas weiter westlich gelegenen Fischernest, einem UnescoWelterbe, wird die Erinnerung an die ersten baskischen Walfänger gepflegt, die schon um 1500 und vielleicht sogar vor Columbus über…
Von dem wie eine Burg über dem Hafen thronenden Bau aus wurde 1901 der erste Funkkontakt nach Europa hergestellt. Bester Blick vom 160 m hohen Hügel, dem Signal Hill, besonders am Morgen.
Katholische Kathedrale von 1841 mit reich geschmücktem Innenraum.
Unter gleichem Namen wie die katholische gibt’s auch eine anglikanische Kathedrale von 1849. Im Juli/August werden Mi–Sa nachmittags nach englischer Sitte im Krypta-Tearoom Tee und sconesserviert
Herzhafte neufundländische Kost; sehr gutes Frühstück. Bei schönem Wetter können Sie auf der Terrasse sitzen.
Historisch gestylte Kneipe, bekannt auch für die Zeremonie des screech-in, bei der Erstbesucher der Insel mit Rum, Kabeljau und Papageientauchern drangsaliert werden.