Tollensesee

Radeln, paddeln oder einfach im Strandbad abhängen - der Tollensesee, gleich südlich von Neubrandenburg, macht’s möglich. Mit über 10 km Länge und bis zu 2,4 km Breite ist er eines der größten Gewässer der Seenplatte, aber nicht nur das: Der See gehört zu den saubersten in ganz Meck-Pomm! Erst kürzlich hat die Wasserqualität von der EU die Note „ausgezeichnet“ erhalten. Also rein ins Vergnügen, z. B. im Strandbad Broda am Nordwestufer mit Sandstrand und Holzsteg oder im Freibad am Nordufer. Auch FKK-Fans finden ihr Plätzchen am Strand Buchort im Brodaer Holz. Alle Highlights der Gegend erradelst du dir auf dem 35 km langen Radrundweg um den Tollensesee und den Liepssee – und Ihr Sportprogramm für den Tag hast du dann auch hinter dir: Am Ostufer geht es immer dicht am Wasser lang bis zum Aussichtsturm Behmshöhe. Mit Schwung nimmst du die 111 Stufen bis zur Plattform und verschnaufen oben bei einem fantastischen Blick in die Landschaft. Vorbei an Wiesen und Feldern geht’s weiter zum Dorf Klein Nemerow mit einer alten Feldsteinscheune und dem Naturwanderpfad „Nonnenhof“. Das Jagdschloss Prillwitz lässt du, wenn du willst, rechts liegen und machst einen Schlenker über Hohenzieritz mit Schloss und dem Louisenstübchen. Wie bei Oma im Garten nascht du sahnige Torten oder einen deftigen Eintopf unterm Sonnenschirm zwischen Holunderbüschen und duftenden Kletterrosen. Über Wustrow geht es weiter nach Alt Rehse, ein schönes Dorf mit reetgedeckten Fachwerkhäuschen. Dann bist du schon fast wieder in Neubrandenburg - und ein runder Tag am Tollensesee geht zu Ende.

Anreise