Neubrandenburg

Stadtmauer

Mittelalterliche Romantik verspürt man bei einem Bummel entlang der alten Stadtmauer, die die Innenstadt wie ein Gürtel umschließt. Sie gilt als eine der besterhaltenen im Norden Deutschlands. Die 2,3 km lange Feldsteinmauer - Baubeginn war um 1300 - hat meist noch die ursprüngliche Höhe von bis zu 7,5 m. Im Abstand von etwa 30 m waren 56 Kampfhäuser in die Mauer eingefügt, Wiekhäuser genannt. 25 davon wurden bisher rekonstruiert. Besonders eindrucksvoll sind die vier im 14./15. Jh. errichteten herrlichen Stadttore mit ihrem reichen Fassadenschmuck sowie der zinnengekrönte Fangelturm.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

17033 Neubrandenburg Deutschland

Anreise