© Zyankarlo, shutterstock

Seite teilen

Stadttour München: Kunst und Kultur zwischen Geheimtipps und Dauerbrennern

Der ganztägige Ausflug startet am Nymphenburger Schlosskanal (1), denn bevor du dich in den Trubel Münchner Museen und Kreativareale stürzt, ist die friedliche Ruhe hier ein idealer Startpunkt. Einfach entlang des Kanals flanieren und entweder spontan noch einen Teil des Schlossgartens durchqueren oder gleich in die Tram 17 Richtung Amalienburgstraße hüpfen.

Am besten steigst du am Hauptbahnhof Nord aus und läufst nun gemütlich zum Königsplatz. Hier findest du neben den der Akropolis nachempfundenen Bauwerken auch das beliebte Lenbachhaus (2) mit seiner noch beliebteren Dauerausstellung: Der weltweit größten Sammlung des Künstlerkreises "Der blaue Reiter", zu dem unter anderem Franz Marc, Paul Klee und Wassily Kandinksy gehörten. Ein Geheimtipp obendrauf: Nach dem Museumsbesuch einfach durchs Atrium gehen und kurz im wunderschönen Garten verschwinden, der zur Villa Franz von Lenbach gehört.

Vom Königsplatz aus winkt ein schöner Spaziergang durch die Altstadt Richtung Osten, der rund zwanzig Minuten dauert, vorbei am Karolinenplatz (3), die Brienner Straße entlang, bevor du in die Residenzstraße einbiegst und zur Ledererstraße läufst.

Für eine Mittagspause endet dieser Weg in der Bar Centrale (4) (Ledererstraße 23). Unweit vom Hofbräuhaus entfernt, liegt dieses kleine Juwel etwas versteckt und wenn du es betrittst, wirst du mit "ciao ragazzi" begrüßt und fühlst dich automatisch in den letzten Italienurlaub versetzt. In der Bar Centrale werden leckere Pastagerichte aufgetischt, es gibt natürlich Tiramisu, dazu einen Espresso oder den beliebten Quittenspritz als Erfrischung.

www.bar-centrale.com

Laufe die Ledererstraße zurück und biege in die Straße Alter Hof ein, dann gelangst du binnen fünf Minuten zum Max-Joseph-Platz an die Tram-Haltestelle Nationaltheater. Hier steigst du in die Tram 19 in Richtung St-Veit-Straße ein, die dich in nur zwei Stationen zum Maxmonument (5) bringt. Dort kannst du aussteigen, um an der Isar entlangzulaufen, denn egal zu welcher Jahreszeit, nehmen die Einheimischen am liebsten den Weg entlang des Flusses.

Die Route führt nach Süden ins Glockenbach (6), hier biegst du auf Höhe der Reichenbachbrücke rechts ein – ins Szeneviertel der Stadt, wo es neben unzähligen Cafés und Restaurants vor allem auch Galerien und Boutiquen gibt. Wer mal sehen möchte, woran junge Designer so arbeiten, schaut bei den kleinen Läden entlang der verschlungenen Gassen vorbei. Tipp: Das Münchner Modelabel "WE.RE" in der Buttermelcherstraße 5 oder der coole Skateshop "shrn" in der Klenzestraße 16.

Für den Abend bietet es sich an, im Glockenbach zu bleiben. Tolles Ambiente und fabelhafte Drinks findest du in der Bar "Zum Wolf" (7) (Pestalozzistraße 22). Richtig schön ausklingen kannst du den Abend in einem der winzigen Arthouse-Kinos der Stadt, für deren Erhaltung die Münchner immer wieder eintreten. Das Arena Kino in der Hans-Sachs-Straße 7, ein Programmkino aus den 20ern, ist hierfür eine Topadresse. Wer spontan lieber auf ein Konzert möchte oder tanzen gehen will, der wirft mal einen Blick auf das Programm des Milla Clubs (8) in der Holzstraße 28 – hier spielen oft regionale oder unbekannte Bands.

www.milla-club.de

 

Stadttour: Münchens Highlights entdecken

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer München
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben