© RukiMedia, shutterstock

Seite teilen

Stadtteile München: Nymphenburg und Neuhausen

Grün, grün, grün sind ... die Stadtviertel Nymphenburg und Neuhausen. Obwohl der Rotkreuzplatz eine Schnittstelle des öffentlichen Nahverkehrs ist, zeichnen sich die beiden zusammenhängenden Stadtteile vor allem aus durch ihre Villen, die ruhigen Straßen und natürlich nicht zuletzt das Nymphenburger Schloss mit seinem pittoresken Kanal, für den viele Münchner hierherkommen, um entlang diesem zu joggen oder spazieren zu gehen.

In den Straßen, in denen noch viele prachtvolle Häuser aus einer vergangenen Villenkolonie stehen, wohnen vor allem gut betuchte Münchner Gesellschaft. Rund um den Rotkreuzplatz geht es deutlich jünger und bunter zu.

Must-Sees in München-Nymphenburg und Neuhausen: Sehenswürdigkeiten

  • Rotkreuzplatz mit Sarcletti
  • Schlosskanal
  • Schloss Nymphenburg
  • Botanischer Garten
  • Königlicher Hirschgarten

Rundgang durch München-Nymphenburg und Neuhausen

Die Tour startet am Rotkreuzplatz, wo es mit dem Sarcletti (Nymphenburger Straße 155) eine sehr beliebte Traditionseisdiele gibt. Mit einem leckeren Gelato in der Hand, läufst du nun die Nymphenburger Straße entlang bis zum Schlosskanal.

Das Schloss Nymphenburg stellt die große Attraktion der Stadtteile dar. Du kannst dich entscheiden, es innen zu besichtigen, oder lediglich durch die große Parkanlage zu streifen. Je nachdem, wie viel Zeit du hast, sind vor allem die Räumlichkeiten der ehemaligen Sommerresidenz bayerischer Herrscher einen Blick wert. Auch interessant ist, dass ein zweites Schloss im Park zu finden ist, nämlich das Amalienburg.

Mehr Infos zum Schloss und anderen architektonischen Highlights

Auch der Botanische Garten (Menzinger Straße 65) befindet sich in unmittelbarer Nähe, wer sich also lieber Informationen zu 16.000 verschiedenen Pflanzenarten holen möchte und kurz in tropische Gefilde abtauchen will, ist hier bestens aufgehoben. Aktuelle Ausstellungen laufen ebenfalls fortwährend, danach lohnt es sich, eine Pause im dazugehörigen Schmuckhof oder im Café einzulegen.

Mit der Tramlinie 17 geht es nun Richtung Hauptbahnhof, und zwar bis zur Haltestelle Kriemhildenstraße, von wo aus es noch ein zehnminütiger Spaziergang zur Endstation ist: Dem Restaurant und Biergarten "Königlicher Hirschgarten" (Hirschgarten 1), übrigens der größte ganz Bayerns. Hier gibt es einen Spielplatz und ein angeschlossenes Freigehege mit Hirschen – der passende Ort, um den Ausflug durch Neuhausen und Nymphenburg abzuschließen!

Weitere Stadtteile Münchens entdecken: Das Lehel

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer München
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben