Damenstiftskirche Sankt Anna

Ab 1733 im Auftrag des Kurfürsten Karl Albrecht gebaut, wurde die Stiftskirche im Zweiten Weltkrieg bis auf die Außenmauern zerstört. Beim Wiederaufbau 1980 entschied man sich dazu, das Deckenfresko in Schwarzweiß zu gestalten, da es keine farbigen Vorlagen gab.