München Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
maxprice:
minprice:
Musikrichtung:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Zielgruppe:
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das vielfach ausgezeichnete Traditionsunternehmen, ideal gelegen im Zentrum der Münchner Altstadt, ist seit vier Generationen im Besitz der Familie Volkhardt. Mit 337 Zimmern, inklusive 74 Suiten z…
Der 1851 gegründete Bayerische Kunstgewerbeverein möchte das Bewusstsein für das Kunsthandwerk in der Öffentlichkeit schärfen und den Zugang zum Kulturverständnis vertiefen. In der Münchner…
Wir bieten Ihnen Information und Inspiration rund um Ihren Besuch in München, ganz so, wie Sie wünschen – online, telefonisch oder auch schriftlich. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der…
STACHUS PASSAGEN Shopping. Erlebnis. Genuss. Vielfalt Mitten in der Münchner Innenstadt, direkt am Karlsplatz/Stachus befinden sich die Stachus Passagen – Europas größtes unterirdisches…
Die St. Emmeramsmühle liegt am nord-östlichen Ende des Englischen Gartens in München-Oberföhring. Sie bietet modern interpretierte Regionalküche, traditionelle bayerische Spezialitäten mit…
Überbordende Lust zur Gotik trieb den Grazer Architekten Georg von Hauberrisser zu seltsamen Einfällen, als das Gebäude von 1867 bis 1908 errichtet wurde. Unterhalb des 80 m hohen Turms ist das…
Der 290 m hohe Olympiaturm überragt das Olympiagelände. Zu den Öffnungszeiten ist auch das Drehrestaurant in der Spitze des Turmes in Betrieb.
Von Süden nach Norden erstreckt sich diese riesige Gartenanlage über beinahe 5 km und wird nur am Kleinhesseloher See vom Isarring durchtrennt. Kurfürst Karl Theodor, der schon den Hofgarten der Ö…
Die Frauenkirche heißt eigentlich "Dom zu Unserer Lieben Frau" und ist Kathedralkirche der Erzdiözese München-Freising. Die 1488 von Jörg Ganghofer fast vollendete Kirche ist 109 m lang, 40 m…
Der Fußballtempel zählt nicht nur zu den modernsten Stadien der Welt, sondern hat sich auch zu einer der Top-Sehenswürdigkeiten entwickelt. Wenn der FC Bayern spielt, leuchtet die Arena in Rot,…
Eine schier unfassbare Pracht bietet sich den Besuchern, weshalb man für den Besuch im größten Innenstadtschloss Deutschlands mindestens einen ganzen Tag einplanen sollte. Nach den Zerstörungen…
Biergarten mit asiatischen Gerichten. Draußen wird Wan-Tan-Suppe unter Kastanien serviert, drinnen gibt es ein japanisches und ein thailändisches Restaurant sowie eine Cocktailbar. Obwohl etwas…
Das weltweit einzigartige, architektonisch hochmoderne Auslieferungszentrum wurde 2007 eröffnet. Besucher werden hier auf mehreren Ebenen durch die größte dauerhafte BMW Automobil-Präsentation gef…
Vermutlich würden nicht einmal drei Wochen genügen, um im Deutschen Museum alles zu sehen. Mit 55.000 m² Ausstellungsfläche und rund 17.000 Objekten zählt es zu den größten technisch-…
Einst bejubelter Prachtbau, zerstörte 1932 ein Brand die Schrannenhalle. Ihr Dornröschenschlaf endete erst 2003 mit dem Wiederaufbau. Im Herbst 2005 verbreitete sich endlich die Neuigkeit: "…
Münchnes größter und ältester Lebensmittelmarkt (seit 1807), der in unmittelbarer Nähe des Marienplatzes liegt, hat sich noch etwas von der viel beschworenen Gemütlichkeit und Atmosphäre…
Dieses architektonische Kleinod ist eine Perle des höfischen Rokoko - und ein Nachbau nach dem Wunsch der Münchner, denn das ursprüngliche Residenztheater wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Das…
Seit über 100 Jahren dreht sich das Glockenspiel in einem Erker des Rathauses 70 m über dem Marienplatz und hat sich zu einem wahren Touristenmagneten entwickelt. Tatsächlich drängen sich die…
Das BMW Museum zeigt eine große Fahrzeugsammlung und viele Meilensteine aus der Vergangenheit der Bayerischen Motorenwerke: Vom legendären Vorkriegswagen Dixi bis zu den Rennwagen der 60er Jahre.…
17 Museen befinden sich im Kunstareal München, das zwischen Adalbertstraße und Königsplatz gelegen ist. Es bietet einen optimalen Überblick über die Vielfalt der Kulturgeschichte. Und wer sich…
Münchens Schwulenszene hat sich hier etabliert. So ist das Viertel "offener" geworden. Es gibt hier nicht nur die größte Friseurdichte der Stadt, sondern auch eine bunte Palette von Kneipen. Einige…
Weltweites Beispiel für revolutionäre zeitgenössische Architektur ist der Münchner Olympiapark geworden. Nachdem die Stadt den Zuschlag für die Spiele 1972 bekommen hatte, beschloss die Kommune,…
Wo einst um 6 Uhr morgens die Viehhändler ihre Weißwürste zuzelten, dröhnt heute am Abend heftige Rockmusik. Der wunderbare holzgetäfelte Saal des traditionsreichen Wirtshauses ist eine der…

Shoppen & Stöbern

Beginnen wir mit den ganz großen Einkaufsmeilen: Alle auf einen Streich erledigst du am besten im Zentrum, rund um den Marienplatz. Raus aus der U-Bahn, rein ins Getümmel. In der Fußgängerzone Richtung Stachus haben sich die internationalen Marken breitgemacht, wie man sie aus vielen Innenstädten kennt. Richtung Odeonsplatz rund um die Fünf Höfe kann ein dicker Geldbeutel in der Handtasche nicht schaden. Das gilt auch für den Prachtboulevard, die exklusive Maximilianstraße.

Du schwimmst lieber gegen den Strom? Dann tauche ins Gärtnerplatzviertel ein, das Revier für Freunde extravaganter Mode. Hier findest du Kleider aus Hanf genauso wie kreativ-kühne Schneiderkunst. Flippige Outfits gibt‘s auch im Univiertel zwischen Amalien-, Schelling- und Türkenstraße sowie in Schwabing in der Hohenzollernstraße und rund um die Münchner Freiheit. Einfach herumschlendern, schauen und sich inspirieren lassen.

Märkte & Flohmärkte

Den ein oder anderen Schatz aus zweiter Hand finden Trödelfans z. B. auf dem Flohmarkt Riem am Messeturm (Fr/Sa falls keine Messe | U 2 Messestadt- Ost) oder vor der Zenith- Halle (Do–Sa | U 6 Freimann). Auch der Flohmarkt Olympiapark (Fr/ Sa | Tram 20/ 21 Olympiapark West) auf der Parkharfe im Olympiastadion ist ein Mekka für Entdecker.

Übernachten

Doch neben den berühmten Hotelpalästen besitzt die Stadt eine ganze Reihe mittlerer und kleiner Hotels und Pensionen, die übers Jahr gesehen im Schnitt nur gut zur Hälfte belegt sind. Oft bieten die Hotels außerdem Sondertarife an, jedoch nur auf Nachfrage. Auch ein Preisvergleich vor Ort kann sich lohnen.

Erkundigen Sie sich in jedem Fall, ob das Hotel eine günstige Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz hat. Denn Fahren und Parken in der Innenstadt stressen nicht nur Fremde.

Viele Hotels haben einen Eintrag unter der Internetadresse www.deutschland-hotel.de, auf der Website des Fremdenverkehrsamts www.muenchen-tourist.de oder unter www.nethotels.com. Es lohnt sich aber auch ein Blick in den iTunes Store, wo eine Vielzahl an Häusern ihre Apps kostenfrei anbieten.

Mit Kindern unterwegs

Ob Nachwuchsforscher, Tierfreund oder Theaterfan: In München finden kleine Stadttouristen spannende Attraktionen

Ausgehen & Feiern

Wer sich vorab informiert, wann wo was los ist und Standvermögen (bei den Türstehern), Entdeckungslust (man weiß nie genau, was warum wann in ist) und viel Kleingeld mitbringt, wird keine Mühe haben, sich bis in den Morgen zu amüsieren. Die beliebtesten Ausgehviertel: Gärtnerplatz und Glockenbachviertel (Neueröffnungen im Monatsrhythmus, viele Szenegänger), Schwabing (älteres Publikum, viele Touristen), Haidhausen (einige Cocktailbars), Westend (aufstrebend, alternativ) und Maxvorstadt (studentisch geprägt).

Essen & Trinken

Eigenartig mögen so manchem Gast nicht nur bayerische Spezialitäten, sondern auch die Crossover-Cuisine vorkommen, mit der die sogenannten jungen Wilden unter den Köchen die Edelgastronomie aufgemischt haben. Aber trau dich ruhig auch an Kreationen, die dir zunächst mal dubios vorkommen! Wer sich lieber auf gewohntem Parkett bewegt, kann natürlich auch auf asiatische, französische oder italienische Kochkunst zurückgreifen. Heimische Spezialitäten vom Kalbsbries bis zum sauren Lüngerl sind aber immer eine Versuchung wert. Und dank der hervorragenden Wasserqualität der bayerischen Seen landet auch reichlich Süßwasserfisch auf den Tellern. Berühmt sind die Renken vom Starnberger See und die Isartaler Forellenzucht Aumühle.

Biergärten

Fast alle Münchner Biergärten schließen um 23 Uhr; wenn nicht anders erwähnt, sind sie täglich geöffnet. Ausnahmen: bei Regen und Temperaturen unter 13 °C. Einzigartig: In allen „richtigen“ Biergärten ist es – laut der Verordnung von König Maximilian I. aus dem Jahr 1812 – erlaubt, die eigene Brotzeit mitzubringen, nur die Getränke müssen am Ausschank gekauft werden. Somit handelt es sich beim Biergarten um einen Selbstbedienungsbereich. Und darum aufgepasst! Nicht jeder Biergarten, der sich so bezeichnet, ist auch einer. Manch einer entpuppt sich dann doch als ganz normaler Wirtsgarten mit Bedienung am Tisch.

Sightseeing

Heute wirbt die Stadt für sich mit „Einfach München“ – was das aktuelle Lebensgefühl wieder zutreffend beschreibt. Trotz aller Rasanz und Großstadthektik erlebt und genießt ihr München am besten, wenn ihr euch ein Stück weit treiben lasst. Ob für 24 Stunden, zwei Tage oder eine Woche, hetzt euch nicht ab – obwohl das Angebot riesig ist. Angefangen beim Herz der Stadt, dem Viktualienmarkt und seinem bunten Treiben, bis hin zum Kunstareal, dem kulturellen Hotspot mit seinen 17 Museen und Ausstellungshäusern sowie über 40 Galerien und Kulturinstitutionen. Aber dies ist nur die eine Seite Münchens, die andere könnt ihr entdecken, wenn ihr nachts an der Isar abhängt oder gemütlich im Biergarten oder jenseits der Touriströme mit dem Radl durch die City cruist.

Sport, Spaß & Wellness

Abenteuer & Action

Wahre Experten in Sachen Abenteuer sind die Jungs und Mädels in der Jochen-Schweizer-Arena (Di–Do 10–22, Fr–Sa 9–23, So 9–21 Uhr | Ludwig- Bölkow-Allee 1 | jochen-schweizer-arena.de | Bus 213, 216, 241 Hugo- Junkers-Straße). Sie lassen dich nicht nur durch die Luft schweben wie James Bond beim Bodyflying (ab 49,90 Euro/2 Min.), sondern locken dich auch mit einem wilden Ritt auf der künstlichen Indoor-Welle (ab 35 Euro). Wenn du eher der Indiana- Jones-Typ bist und von Dächern springen möchtest, solltest du einen Stopp im Olympiapark (Termine auf der Homepage | Spiridon-Louis-Ring | U 3 Olympiazentrum | olympiapark.de) einlegen. Bei der Zeltdachtour mit Flying Fox (78 Euro, Kinder (10–15 J.) 68 Euro | Dauer 90–120 Min.) gilt es zuerst die Zeltkonstruktion in schwindelnder Höhe zu erklimmen, um sich dann per Flying Fox übers Stadion zu schwingen.

Laufen, Schwimmen & Klettern

Die sandigen Pfade durch den Englischen Garten sowie die Isarauen sind bevorzugtes Terrain für Hobby- und Profiläufer. Suchst du Anschluss mit Gleichgesinnten, ist der kostenlose BKK-Lauftreff (Di 19 Uhr | Treffpunkt: HVB-Club | Am Eisbach 5 | bkkmobil- oil.de/trainingszone/laufen/ lauftreff.html | Bus 54 Tucherpark) die passende Alternative. Als Abkühlung empfiehlt sich ein Sprung in die kalte Isar, den reißenden Eisbach oder Münchens schönstes Freibad, das Naturbad Maria Einsiedel (Mai–Sept. Mo–Do ab 10 Uhr, Fr–So ab 9 Uhr, an heißen Tagen bis 20 Uhr | Zentralländstr. 28 | Eintritt 4,60 Euro, Kinder frei | Tel. 089 23 61 50 50 | swm.de | U 3 Thalkirchen). Das 50 m lange Naturbecken ist mit rein biologisch aufbereitetem Wasser gefüllt. Morgens, direkt nach der Öffnung, schwimmt es sich am schönsten, ganz ohne Menschenmassen. In der riesigen Grünanlage gibt es auch ein 400 m langes Isarflussbad. Nur einen kleinen Fußmarsch (1,5 km) entfernt, liegt etwas versteckt das DAV-Kletterund Boulderzentrum Süd (Mo–Fr 7–23, Sa/So 8–23 Uhr | Eintritt 14,50 Euro | Thalkirchner Str. 207 | kbthalkirchen.de | U 3 Brudermühlstraße oder Thalkirchen), mit knapp 8000 m² die größte Kletteranlage der Welt.

Ballsport zuschauen

Auch wenn die „Blauen“ für sich in Anspruch nehmen, „Münchens große Liebe zu sein“, so sind die „Roten“ erfolgreicher und haben die größere Fangemeinde. Die Allianz-Arena, Heimstätte des FC Bayern München, ist stets ausverkauft. Auch beim Training lassen sich die Bayern- Stars zuschauen, natürlich ohne Eintritt (Säbener Str. 51–56 | fcbayern.com). Der TSV 1860 München, aktuell in der 3. Liga, kickt im Grünwalder Stadion (Grünwalder Str. 2–4 | gruenwalder-stadion.com | U 1 Wettersteinplatz) und füllt es bis auf den letzten Platz. Nicht minder spannend sind die Puckjäger vom EHC Red Bull München (redbullmuenchen.de), die von September bis April im Olympia-Eisstadion (Spiridon- Louis-Ring 3 | U 3 Olympiazentrum) spielen. Spitzenbasketball zeigen die FC Bayern Basketballer im Audi Dome (Grasweg 74 | audi dome.de | U 6 Westpark, Bus 63 Siegenburger Straße). Eins haben alle gemeinsam: Bei Meistertiteln wird zum Rathausempfang und zur Präsentation auf den Balkon geladen.

Freizeit

Natürlich kann man seine München-Tage an den lauschigen Ufern der Isar lustvoll vertrödeln. Was schade wäre, dann würde man nämlich den Schaufensterbummel entlang der Shops und Boutiquen zwischen Stachus und Marienplatz oder im Gärtnerplatzviertel verpassen. Man würde nicht im Deutschen Museum staunen oder im Olympiabad kraulen. Das Münchner Nachtleben zwischen Müllerstraße, Sonnenstraße und Maximiliansplatz jedenfalls gehört unbedingt auf die Liste!