Moskau Sehenswürdigkeiten

Außenbereich:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Früher stand die Kirche im Dienst des Patriarchen von Moskau. Auf der Ikonostase von 1627 ist dargestellt, wie Marias Gewand aus Palästina nach Konstantinopel gebracht wird. Innen sind in einer…
Die Straße ist eine der Hauptadern Kitaigorods und führt vom Kreml bis zum Neuen Platz. Sie steht heute - wie einst bis zum 18. Jh. - für Moskaus Handelszentrum, denn an ihr liegen das Kaufhaus GUM…
Die kleine Kathedrale der Muttergottes von Kasan verdankt ihre Entstehung der Vertreibung polnischer Invasoren aus Moskau. Die Ikone der Gottesmutter von Kasan, ursprünglich dort beherbergt, soll Fü…
Der Alexandergarten war der Lustgarten von Zar Alexander I. Am Grabmal des unbekannten Soldaten im nördlichen Teil brennt eine ewige Flamme. An den Krieg erinnern außerdem die großen Steinquader f…
Diese einstige Residenz der Zaren vor Peter I. ist seit 1851 in den riesigen Neubau des Großen Kremlpalasts integriert und liegt ganz versteckt. Nur das Dach und die elf kleinen Zwiebeltürme sind…
Das in der jetzigen Form 1930 entstandene Mausoleum, in dem der ehemalige Führer des Weltproletariats bis heute besichtigt werden kann, ist manchen Moskauern ein Ärgernis, ebenso wie die Gräber von…
Die Staatsflagge weht über der Kuppel des Senatsgebäudes. Den Festsaal darunter nutzte erst der russische Adel, später das Zentralkomitee der KPdSU. Nach Lenin, Stalins Generalstab und den KPdSU-…
Obwohl die russische Hauptstadt seit Peter dem Großen Sankt Petersburg war, ließ Zar Nikolai I. den Großen Kremlpalast bauen, um auch bei Besuchen in Moskau eine Residenz zu haben, die der…
Der Palast wurde 1653 für die Heilige Synode und den Patriarchen Nikon gebaut. Er bewirkte die Abspaltung der Altgläubigen von der Kirche. Heute beherbergt er ein Museum, zwei Kirchen, Mönchszellen…
Dieser Palast wurde ab 1485 von Italienern errichtet. Im ehemaligen Thron- und Empfangssaal des Zaren fand später die Adelsversammlung, der Bojarenrat, statt. Heute wird er für Empfänge des Prä…
Der Glas-Beton-Klotz mit über 5000 Plätzen für Parteitage und Volkskongresse wurde 1961 rücksichtslos einfach in den Kreml hineingestellt. Heute finden hier öfter Popkonzerte mit internationalen…
In dieser kleinen Villa im Stil des Moskauer Klassizismus lebte die Dichterin Marina Zwetajewa bis zu ihrer Emigration 1922. Zu besichtigen sind die Wohnung Zwetajewas und das große Archiv russischer…
Das unscheinbare rote Häuschen wird von den Nachbargebäuden fast erdrückt. Tschechow arbeitete hier von 1886 bis 1890 als Arzt und Dichter. Das 1954 eröffnete Museum vermittelt einen Eindruck von…
Dies ist eines von weltweit vier Museen, in denen sich alles um die Harmonika, das russische Nationalinstrument, dreht. Hier gibt es echte Harmonikas ab 1780. Eine Gaststätte rundet das Angebot ab.
Das Museum wurde 1877 in neoaltrussischem Stil erbaut. In 65 Sälen bietet es mit 170.000 Ausstellungsstücken einen breiten Überblick über russische Naturwissenschaft und Technik, Bergbau und…
Das Spezialmuseum für Fotografie macht seit 1996 durch Sonderausstellungen und die Moskauer Fotobiennale von sich reden. Es zeigt über 70.000 Bilder von den ersten Daguerreotypien um 1850 bis zu…
Die Matroschka begann um 1900 ihren Siegeszug - in dem Kinderspielzeugladen, in dem jetzt das Museum untergebracht ist. Es gibt originale Holzpuppen, Heerscharen von Rotarmisten- und Politiker-…
Das Historische Museum, 1883 erbaut, ist das größte seiner Art. Es bietet in 48 Sälen gute Dauer- und Sonderausstellungen, einen Souvenirladen im Erdgeschoss und ein Restaurant mit historischer…