Moskau Essen & Trinken

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Einrichtung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
location:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Im Taras Bulba sieht es aus wie in einer original ukrainischen Dorfgaststube. Das Personal steckt in Trachten und serviert Teigtaschen und Speck in zahllosen Variationen.
Gestylt wie eine ukrainische Dorfgaststube ist dieses Lokal, sogar das Personal steckt in Trachten. Auf der Karte stehen zahllose Varianten von Teigtaschen und Speck.
Der holzgetäfelte Saal im Adelspalast beflügelt die Phantasie: Im "Zentralen Haus der Schriftsteller", in dem auch Szenen von Tolstois "Krieg und Frieden" spielen, tagte einst eine Freimaurerloge.…
Gestylt nach dem gleichnamigen sowjetischen Kultfilm bietet das Restaurant gute mittelasiatische und arabische Küche und abends den dazugehörigen Bauchtanz. Im Innenhof stolziert ein Pfau.
So reizvoll wie die georgische Speisekarte ist auch das Interieur nach Motiven einer weinrebenumrankten Altstadtgasse in Tiflis. Im Sommer kann man es sich auf der Terrasse bequem machen.
Das stilvolle italienische Café neben dem Konservatorium war stets überfüllt. Deshalb bekam es schon sechs Ableger. Hier gibt es Frühstück und rund um die Uhr eine Riesenauswahl an Torten,…
Weil das stilvolle italienische Café neben dem Konservatorium immer voll war, wurden schon mehrere Filialen eröffnet. Hier kann man Frühstück und rund um die Uhr eine Riesenauswahl an Torten,…
Weil das stilvolle italienische Café neben dem Konservatorium immer überfüllt war, bekam es schon sechs Ableger. Hier gibt es Frühstück und rund um die Uhr eine Riesenauswahl an Torten, Salaten…
Das Moskauer In-Lokal. Hier treffen sich Schöne und Reiche. Chefkoch Wladimir Muchin hat „Borschtsch in den Adern“, wie er selbst sagt. Er kocht russisch und das so gut, dass sein Restaurant zu…
Viele deutsche Wirtschaftsvertreter sind Stammgäste im Puschkin mit seiner Atmosphäre aus der Blütezeit des russischen Imperiums, der ausgezeichneten russischen Küche und den guten Weinen.…
Im GUM, mit Blick auf den Roten Platz und direkt gegenüber dem Lenin-Mausoleum, wird bester italienischer Wein zu 1A-Pasta gereicht. Im Sommer darf alles auch draußen genossen werden.
Hier feiert man die Stadt Odessa, deren Bewohner sie liebevoll „Mama“ nennen. Wie die Küche der ukrainischen Hafenstadt im 19. Jh. prägen jüdische Gerichte das Menü (mit großer Auswahl für…
Die besten Pelmeschki der Welt bestehen nur aus natürlichen Zutaten und Hackfleisch, das garantiert nicht eingefroren wurde. Neben 20 schwarzen, gelben, weißen und orangenen Pelmeni-Variationen…
Jeder Gast erhält am Eingang einen nostalgischen Wecker mit symbolischem Charakter; die Ankunftszeit wird notiert. Denn der Kaffee kostet nicht pro Tasse, sondern pro Stunde. Die ersten zwei kosten…
Suppen sind Kult in Russland. Und wer dem Kellner dort zur Mittagszeit die magischen Worte „Sup-Assorti“ zuflüstert, der bekommt für rund vier Euro einen Korb mit drei Suppen, dazu Brot und eine…
Das größte traditionelle armenische Restaurant Moskaus. Kaukasische Küche und Weine genießen Sie im Sommer unter alten Bäumen im grünen Innenhof mit Blick auf ein Stalin-Hochhaus.
Wie in Zeiten der Planwirtschaft: gediegene Empiremöbel, rote Läufer und Sowjetfahnen, Dauerkino mit Sowjetfilmen, Bibliothekszimmer. Auf der Speisekarte gute europäische Gerichte, aber auch…
Es sollte ein Club der Freunde des Karikaturisten Petrowitsch sein - Karikaturen erinnern daran - aber darüber wuchs das Lokal schnell hinaus. Das Essen ist europäisch bis russisch zu normalen…

Essen & Trinken

Slow Food ist keine russische Erfindung, doch die Gastronomie macht aus der Not eine Tugend, immer auf der Jagd nach heimischen Rohstoffen, neuen Wildkräutern und unbekannten Früchten. Und es schmeckt! Doch es gibt Ausnahmen vom Kochtopf-Patriotismus. Wer usbekischen Plow, georgisches Chatschapuri oder uigurischen Lagman genießen will, muss nicht nach Taschkent, Tiflis oder Bischkek reisen, sondern findet in Moskau reichlich Auswahl gleich um die Ecke .

Neben dem Teller reift die Stadt zum Hopfen- und Kaffeereich, lockt mit Craft Bier und dem Vanillekaffee Raf. Teuer muss es nicht immer sein: In den Anti-Cafés gibt es Koffein zum Spottpreis, das True Cost bietet Gourmetküche für Kopeken. Und mittlerweile kommen auch Vegetarier auf ihre Kosten. Na, knurrt dir schon der Magen?

Spezialitäten

Vorspeisen

Borschtsch

Suppe aus Roter Bete, Kartoffeln, Weißkohl und Rindfleisch. Dazu passt ein Löffel saure Sahne (Smetana)

Bliny

kleine Pfannkuchen, die am besten zu Lachs, rotem oder schwarzem Kaviar schmecken. Mit Smetana

Ucha

klare, köstliche Suppe aus drei oder mehr Fischsorten mit ein wenig Kartoffeln

Hauptgerichte

Chatschapuri 

die bessere Pizza kommt aus Georgien: dick mit Käse überbackene Teigfladen

Chinkali

Gekochte Teigtaschen mit Fleischfüllung aus Georgien. Und dazu – Smetana

Plov

zentralasiatisches Nationalgericht auf Reisbasis mit Rosinen, Ziegenfleisch und Möhren

Snacks

Pirogi

gebratene oder gebackene Teigtaschen gefüllt mit Gemüse, Fleisch oder Fisch. Perfekt zu Suppen

Wareniki

ukrainische Maultaschen mit meist süßer Füllung zum Nachtisch: Kirschen, Quark oder Kürbis. Mit Smetana

Wobla

russische Chips: luftgetrockneter Fisch als urslawischer Snack zum Bier

Getränke

Kwass

aus Brot hergestelltes Erfrischungsgetränk, ohne Alkohol

Mors

Saft aus gepressten und gekochten Waldbeeren, mit Wasser und Zucker aufgegossen

Kaipiroschka

russische Caipirinha auf Wodkabasis mit Minze und Himbeeren

Tschatscha

georgischer Weinbrand