Mosel Aktivitäten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter

Locations

In Bernkastel-Kues an der schönen Mosel befindet sich die historische Bonbonmacherei des Zuckerbäckermeisters Willi Maas. In seinem gemütlichen Bonbon-Laden werden leckere Bonbons und Lutscher noch…
Dem St.-Nikolaus-Hospital benachbart ist das Mosel Weinmuseum mit neuer Vinothek. Es informiert über die Geschichte des Weinbaus und des Winzerhandwerks.
Die Kaiserthermen wurden um 300 n.Chr. erbaut. Die hoch aufragenden Fensterbögen des Warmhauses beweisen, dass es sich um eine der größten Anlagen des Römischen Reichs handelte. Noch vor ihrer…
Außerhalb von Cochem, oberhalb des Dorfs Klotten, liegt ein riesiger Wildund Freizeitpark. Er ist einer der abwechslungsreichsten in Rheinland-Pfalz und geradezu ein Muss für Familien mit Kindern.…
Um das Jahr 100 errichtet, ist es das älteste Bauwerk Triers. Die Arena fasste 20 000 Zuschauer und war u. a. Schauplatz blutiger Spektakel zur Unterhaltung des Volks: Gladiatorenduelle und Kämpfe…
An der Mündung des Eifelflüsschens Lieser beim gleichnamigen Ort (1200 Ew.) wirken mit Sibylle Kuntz, Thomas Haag sowie Ludwig und Jörg Thanisch die renommierten Winzer. Deren edle Tropfen…

Angebote

Eine Besichtigung per Fahrrad ermöglicht es uns, neben den klassischen Zielen auch andere Sehenswürdigkeiten aufzusuchen, die etwas entfernt liegen. Mit dem Drahtesel erreichen wir alle…
Treffpunkt ist die Porta Nigra, das Stadttor von Trier. Etwas Zeit verweilt man im Judenviertel und auf dem Marktplatz, während der Guide viel Interessantes zur Stadt berichtet. An Dom und…
Während dieser Wanderung mit einem professionellen, lizenzierten Führer besuchen wir die wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten von Trier, wo Sie mehr über die Geschichte der…
Ihre Highlights: Lassen Sie wunderschöne Portraitfotos von sich im Fotostudio Pixel Dream bei Trier anfertigen Fühlen Sie sich wie ein Star bei einem 2-3-stündigen Fotoshooting, das…
Stärke Deine Muskeln in einem  individuellen  2-wöchigen Fitness-Schnupperkurs Trainiere 2 Stunden pro Woche in Rheinbrohl beim Chef-Trainer Erhalte individuelle…
Deine Highlights: Werde Deine Rückenbeschwerden durch Rücken-Yoga oder –Zumbastunden los Schule Deine Rückenmmuskulatur in der Fitness-Workout-Factory in Bingen am Rhein Wä…

Sport

Flugsport

Hoch hinaus und wieder tief hinab geht’s im Fallschirmsportclub Trier. Vom Flugplatz Föhren aus wirst du (sofern du unter 90 kg wiegst) auf 3500 m Höhe geflogen, um dich dann zusammen mit einem versierten Fallschirmspringer in die Tiefe stürzen zu können (Sa–So 10–19 Uhr | 200 Euro pro Flug | Tel. 06502 49 99 | fallschirmsportclub-trier.de).

Startplätze fürs Paragliding und Drachenfliegen gibt es aufgrund der idealen thermischen Voraussetzungen viele, u. a. in Zeltingen-Rachtig oder in Klüsserath. Näher informiert der Drachenfliegerclub Trier (Tel. 06781 2 18 23 44 | dfc-trier.de) oder der Drachenfliegerclub Moselfalken (moselfalken.de).

Golf

Golfen kann man an der Mosel auf der 18-Loch-Anlage Ensch (Ensch-Birkenheck | Tel. 06507 99 32 55 | golf-clubtrier.de) zwischen Bekond und Leiwen sowie auf der Anlage Ediger-Eller (Am Kellerborn 2 | Ediger-Eller | Tel. 02675 91 15 11 | golfcochem.eu) auf dem Hochplateau bei Cochem auf einem 9- und einem 18-Loch-Platz.

Klettern

Baumkronen oder Felswände – an der Mosel haben Kletterfans die Wahl. Kletterparks gibt es u. a. in Cochem, in Taben-Rodt im Saargau, in Trier (palaisev.de) und in Traben-Trarbach (adventureforest.de). Klettersteige in den Weinbergen wie bei Riol und Mehring, am Bremmer Calmont oder am Erdener Treppchen haben teils alpine Schwierigkeitsgrade, sind mit Stahlseilen gesichert und nur etwas für trittsichere und geübte Bergsteiger.

Paddeln

Die Mosel ist eine ausgezeichnete Wasserwanderroute, sowohl für Tagestouren als auch für mehrtägige Paddelabenteuer. Überall gibt es Verleihstationen für Kanus, beispielsweise Fun-Time (Boot/Tag 48 Euro, Transferpauschale 20 Euro | Raiffeisenstr. 15 | Ober Kostenz | Tel. 06763 6 71 40 42 I funtime-kanuvermietung.de) im Moselabschnitt zwischen Wolf und Neef. Und inzwischen haben auch die Moselaner den auf den Seen und an den Küsten der Republik längst etablierten Paddelbrettsport für sich entdeckt. Dass das auf der Mosel entlang der grün bewachsenen Steilfelsen viel mehr Spaß macht, als auf dem Badesee im Kreis zu paddeln, stellen sowohl Neulinge als auch eingefleischte Fans fest. Zum Beispiel in Winningen (Fährstr. 1 | Tel. 0171 3 10 07 25), wo man Boards ausleihen, aber auch bei Kursen die ersten Versuche auf dem Brett wagen kann. Ein Glück, dass die Mosel auch in Sachen Fließgeschwindigkeit den entspannten „Hang Loose“ raushängen lässt.

Radfahren

Mit dem Moselradweg und den angeschlossenen Routen, die Abstecher in die Eifel- und Hunsrückhöhen erlauben, ist das Moselland bestens auf Radfahrer eingerichtet. Ob sportlicher Rennradler oder gemütlicher Radwanderer – auf dem Moselradweg kommen alle Fahrradfans auf ihre Kosten – und zwar gleichgültig, ob sie die ganzen 246 Kilometer von Perl bis Koblenz in einem Rutsch oder in fünf bis zehn Etappen zurücklegen. Verleihstationen, die meistens auch E-Bikes vorrätig haben, gibt es am gesamten Fluss. Wer nicht mehr weiter will, fährt einfach ein Stückchen mit dem Zug oder damit zurück zum Ausgangspunkt. Zudem haben sich etliche Restaurants und Hotels auf die besonderen Bedürfnisse von Radlern eingestellt, etwa der Zeltinger Hof in Zeltingen-Rachtig als vom ADFC empfohlener „Bed+Bike“-Gastgeber, der Räder ab 7 Euro pro Tag verleiht.

Reiten

Die das Moseltal umgebenden Eifelund Hunsrückhöhen sind ideal für geführte Ausritte. Vom Pyrmonter Hof (15–25 Euro/Std. | Pyrmonter Hof 1 | Tel. 02672 91 46 33 | reiten-und-urlaub.net) in Roes auf der Eifelseite geht es durch dicht bewaldete und zerklüftete Wildbachtäler hoch ins Maifeld und mit grandiosen Ausblicken zurück. Auch der Hochwald mit seinem See bei Kell lässt sich auf dem Rücken eines Pferds entdecken. Los geht‘s beim Gestüt Fronhof (40 Euro/2 Std. | Kell am See | Tel. 06589 12 77 | gestuet-fronhof.de).

Schwimmen

Zwar eignet sich die Mosel nicht zum Schwimmen, dafür gibt es aber einige Badegelegenheiten an den Eifeler Maaren und an Nebenflüssen oder Bächen wie z. B. dem Butzerbach.

Sport-, Frei- und Erlebnisbäder gibt es in der Region etliche, vom Tauris (tgl. 10–22 Uhr | Eintritt 9 Euro | tauris.net) in Mülheim-Kärlich über das Moselbad Cochem u. a. mit Freibad und Wellenbad oder das großzügige Vitelliusbad (Freibad Mo 10–20, Di–Fr 7.30–20, Sa, So 8–20 Uhr | Eintritt 4 Euro) in Wittlich bis zum Erlebnisbad Zeller- Land (Di–Fr 13–21.30, Sa/So 9–19 Uhr | Eintritt 5,60 Euro | erlebnisbad-zell.de) mit Riesenrutsche und Beachvolleyball.

Skaten

Der Moselradweg und andere ausgewiesene Radrouten sind ebenso für Inlineskater geeignet. Einen Skateund Inlinerpark gibt es in Bernkastel- Kues (Peter-Kremer-Weg 2), einen Skatepark in Trier (Pluwiger Str. | Trier-Trarforst).

Wandern

Um die landschaftliche Schönheit des Mosellands zu Fuß zu erkunden, müssen es nicht zwangsläufig die ganzen 24 Etappen und 365 Kilometer des Moselsteigs sein. Einzelne Etappen lassen sich durch die vielerorts gute Bahnanbindung leicht als Tagesausflug realisieren.

Aber auch die prämierten Rundwanderwege des Fernwanderwegs, die als „Seitensprünge“ beziehungsweise im Bereich der unteren Mosel als „Traumpfade“ bezeichnet werden, geben einen schönen Einblick in die landschaftliche Vielfalt des Mosellands.

Einige von ihnen wurden bereits vom Wandermagazin zum Wanderweg des Jahres gekürt, wie der Traumpfad Hatzenporter Laysteig im Jahr 2018 (3. Platz), der Traumpfad Pyrmonter Felsensteig 2015 oder der Traumpfad Eltzer Burgpanorama im Jahr 2013. Der Name ist also durchaus Programm.

Während es auf den Traumpfaden gerade an sonnigen Wochenenden schnell mal zu Wanderstaus kommen kann, gibt es auch noch echte Geheimtipps. Dazu zählt der Erlebnisweg Moselkrampen bei Beilstein. Oder der ebenfalls fast schon als alpin zu bezeichnende Würzlaysteig zwischen Lehmen und Löf, der parallel zum Moselsteig verläuft.

Wasserski

Auf rund zwei Dutzend Moselabschnitten ist das Wasserskifahren erlaubt, Voranmeldungen sind allerdings notwendig. Weltmeisterin Steffi Kirsch und ihre Tochter Jacky bieten in Schleich am Steg des Hotels Sonnental (Am Kraftwerk 1 | Schleich) Anfängerkurse und Runden für geübte Wasserskifahrer an (Anfängerkurs 42 Euro, 21 Euro/Runde | Tel. 06507 9 91 33 u. 0172 6 78 80 86).

In Koblenz ist Wasserskispaß auf der Mosel beim Wasserski-Club Koblenz e. V. (April–Sept. Sa/So | Anfängerkurs 40 Euro | Am Gülser Bootshafen | Koblenz- Güls | Tel. 0151 20 58 74 60 | wasserskiclub-koblenz.de) angesagt. Auskunft über die für Wasserski freigegebenen Strecken erteilt das Wasser- und Schifffahrtsamt Koblenz.

Am Abend

Man kann bei einem Aufenthalt an der Mosel gut essen gehen. Berühmt ist die Region natürlich für ihre Weine. Deshalb gibt es in nahezu jedem Ort kleinere Weinstuben, die man zum Ausgehen am Abend nutzen kann. Eine beliebte Spezialität an der Mosel ist auch der eigentlich aus Frankreich kommende Flammkuchen, den man traditionell im Spätsommer mit einem Glas Federweißer verzehrt.

Shoppen & Stöbern

Kalorien für zu Hause

Wein, (Trester-)Schnaps und im Herbst Federweißen können direkt bei den Winzern erworben werden – von der einzelnen Flasche bis zur Jahresration. Wer Orientierung und Beratung sucht, ist in der Vinothek des Weinmuseums in Bernkastel-Kues an der richtigen Adresse.

Viele Winzer gehen aber nicht nur mit edlen Tropfen kreativ um, sondern auch mit anderen erlesenen Zutaten. In Cochem findet sich in der Genussmanufaktur und seiner Senfmühle garantiert ein Mitbringsel für Feinschmecker. Aber auch bei vielen Direktvermarktern oder in kleinen Lädchen andernorts gibt es ausgefallene Konfitüren, Gelees und Aufstriche, Saucen und Gewürzmischungen.

Weinbergpfirsiche, Nüsse, heimisches Obst und Kräuter werden zu unverwechselbaren Kreationen, die es nur beim jeweiligen Weingut gibt.

Natürlich wird auch bio an der Mosel großgeschrieben. Wer Wert auf gesunde Ernährung legt und die Produkte der Region probieren möchte, ist bei den vielen Ökoweingütern und Bauernhofläden genau richtig. Viele davon sind beim Portal bioeinkaufen. rlp.de gelistet.

Reben - auch als Patenschaft

Den Lieblingsmoselwein als Rebstock – das gibt es bei vielen Winzern zu kaufen. Wer einen grünen Daumen, winzerisches Können und ein sonniges Plätzchen daheim besitzt, kann damit später rein theoretisch bis zu zwei Flaschen Wein im Jahr selbst erzeugen. Noch nachhaltiger ist eine Rebstockpatenschaft. Das Slow- Food-Projekt aus Traben- Trarbach setzt sich für den Erhalt der biologischen Vielfalt und Kulturlandschaft der Steillagen an der Mosel ein. Infos unter: slowfood.de/was-wirtun/rebstock_patenschaften.

Moselfränkisches

Wer sich im Moselland sprachlich orientieren will, ist mit einem Wörterbuch gut bedient: „Trierisch – meine ersten 270 Wörter“ bringt Dialektunkundigen Erhellung. Auch das Kochbuch „Kochen aus der Lamäng“ erweitert die Kompetenzen buchstäblich mundartlich.

Gleiches gilt für den Film „Freck langsam“ (hochdeutsch: Stirb langsam), den es noch ganz klassisch auf DVD zu kaufen gibt (Kostprobe auf Youtube und Facebook). Alles zu haben u. a. bei der Trierer Touristinformation an der Porta Nigra.

Junge Mode

Die renommierte Fachhochschule Trier ist bekannt für die Ausbildung von Modedesignern. Einige von ihnen haben sich mit ihren Ateliers in der Region niedergelassen. Bereits fertig Genähtes gibt es in den Ateliers auch – sogar zu reduzierten Preisen, wenn es sich um Musterexemplare von Modenschauen handelt.

Wer shoppt bei wem?

Das luxemburgische Steuerrecht machte die Obermosel einst attraktiv für „Kaffeefahrten“. In den Städtchen Wasserbillig, Mertert und Grevenmacher sind Kaffee, Benzin, Alkohol und Zigaretten zwar deutlich preiswerter als nebenan in Deutschland, ansonsten ist das Preisniveau beider Länder jedoch gleich. Und so verirren sich auch die Luxemburger gerne mal zum Einkaufen nach Trier. Vorsicht: Beim Shoppen in Luxemburg dürfen nur Mengen für den persönlichen Gebrauch in den Kofferraum. Wo die Grenzwerte liegen, verrät die Rubrik „Reisen innerhalb der EU“ auf zoll.de.

Mit Kindern unterwegs

Spielplätze auf Ferienweingütern gibt es en masse, Freunde finden sich dort in der Regel schnell, zudem sind etliche Events und Sehenswürdigkeiten auch auf Kinder zugeschnitten.

Koblenz & Umgebung

Kinderstadtplan

Orientierung für Kinder von Kindern gibt der Kinderstadtplan mit 500 Spiel- und Freizeittipps. Sie bekommen ihn bei den Touristinformation der Stadt im Hauptbahnhof und im Rathaus in der Altstadt.

Oberwerth-Freibad

Das Freibad liegt direkt am Rhein und hat eine über 100 m lange Wasserrutsche, ein riesiges Planschbecken für die Kleinsten und für Wagemutige, die sich bis zu 10 m in die Tiefe stürzen wollen, einen Sprungturm. Mai-Anfang Sept. tgl. 8-20 Uhr | Erwachsene 3,50 Euro, Kinder 1,70 Euro | Haydnstr.

Tolli-Park

Das Spaß-Highlight für Kids in der Region Koblenz ist der Tolli-Park in Mayen, für Spiele draußen ebenso wie drinnen. Die Kinder können mit "Ikarus" in 10 m Höhe 200 m weit fliegen, Zirkus und Puppentheater anschauen, im Fahrsimulator üben oder im Kleinkinder-Trampolin springen, die Piratenkletterburg erobern oder auf einem riesigen Wasserspielplatz für Nachschub für die Waschmaschine sorgen. Und einen Streichelzoo gibt es auch. Mo-Fr 14-19, Sa/So 10.30-19 Uhr | Erwachsene 6,90 Euro, Kinder (2-17 Jahre) 9,50 Euro | Nikolaus-Otto-Straße | Mayen | www.tolli-park.de

Terrassenmosel

Erlebnishof Arche

Zwischen den Burgen Eltz und Pyrmont geht es tierisch zu: Auf dem Erlebnishof Arche bei Naunheim im Maifeld können Kinder einen Bauernhof wie aus dem Bilderbuch erleben. Hier sind seltene Nutztierrassen zu Hause, aber auch Katzen, Ponys und Meerschweinchen zum Streicheln. Sie können auch übernachten und einen Landurlaub im Erlebnishof verbringen. Voranmeldung nötig. Tgl. 9-18 Uhr | 3 Std. 6 Euro | Antoniushof | Naunheim | Tel. 02654 7914 | www.hof-arche.de

Hochseilgarten Cochem

Mitten im Wald oberhalb des Cochemer Stadtteils Cond können selbst die Kleinsten klettern: Für Vorschulkinder gibt es im Hochseilgarten eine Bambini-Route, die in Höhen von bis zu einem Meter über dem Erdboden von Baum zu Baum führt. Für etwas ältere Kinder sind drei verschiedene Strecken maßgeschneidert. Mitte April bis in den Herbst Mi, Fr-So 11-19 Uhr (Infos zu wetterbedingten Änderungen der Öffnungszeiten unter Tel. 02607 9630760) | Kletterparcours: Erwachsene 19 Euro, Jugendliche 15 Euro, Bambini-Route 10 Euro | www.hochseilgarten-cochem.de

Interaktive Reichsburg-Führung

Auf der Reichsburg gibt es eine Entdeckungstour für Ritter und Burgfräulein von vier bis zehn Jahren. Nachdem alle Kinder ein perfektes Mittelalter-Outfit bekommen haben, geht es los: Die interaktive Kinderführung spürt die Geheimnisse von Verliesen und Kräutergärten auf. Selbst die Ritterwaffen dürfen angefasst werden. Erwachsene 5,50 Euro, Kinder 4 Euro | Dauer ca. 75 Min. | mindestens 15 Personen, daher Voranmeldung notwendig | Schlossstr. 36 | Tel. 02671 255 | www.reichsburg-cochem.de

Mittelmosel

Outdoor-Buggys

Mit 4-5 PS geht es im Erlebnis-Ländchen Kröver Berg rasant zu für Kids, die mindestens sechs Jahre alt sind. Im Offroad-Buggy können sie auf einer kurvigen, 800 m langen Rennstrecke ihr Fahrgeschick testen. April-Dez. tgl. 10-19 Uhr | 7,50 Euro/10 Min. | Sportzentrum Kröver Berg | Kröv | Tel. 06541 70040 | www.kroeverberg.de

Paddlerglück Im Familienpack

Spaß auf dem Wasser haben Kids und Jugendliche beim Kanu- und Kajakfahren. 14-Jährige und Ältere dürfen allein loslegen, ansonsten müssen die Eltern mit ins Boot. Schwimmen können sollte jeder, der sich auf das Wasser traut, auch wenn jeder Bootsverleiher Schwimmwesten mitgibt. Nach einer Einweisung in die Paddeltechnik und in die Regeln, die auf der Mosel zu beachten sind, kann es losgehen. Vom Mosel-Kanuverleih (www.moselkanuverleih.de) in Reil etwa können Sie nach Kröv paddeln. Ein halber Tag im 1er- oder 2er-Kanu kostet 15 Euro ohne Transport, Kinder unter zehn Jahren paddeln kostenlos mit.

Reiten auf Islandponys

Auf den Höhen über Zell, in Panzweiler, finden Kinder das Glück der Erde auf dem Rücken von Islandponys. Möglich sind begleitetes Kinderreiten, Kutschfahrten oder auch Reitstunden. Der Isländerhof Mittelmosel (Preise auf Anfrage unter Tel. 06545 911883 | Hauptstr. 1 | Panzweiler | www.islandpferdehof.eu) ist auch eine ausgewiesene Wanderreitstation.

Trier & Umgebung

Spielzeugmuseum

Kinder und Junggebliebene finden in der Trierer Altstadt ein echtes Paradies: Das Spielzeugmuseum zeigt mehr als 500 Exponate - von Blechspielzeug über Plüschtiere und Eisenbahnen bis hin zu Puppen. Eine Attraktion ist "Edmunds Tiergarten" vom Anfang des 20. Jhs. Di-So 11-18 Uhr | Erwachsene 4,50 Euro, Kinder 2 Euro, Familienkarte 12 Euro | Dietrichstr. 51 | www.spielzeugmuseum-trier.de

Spurensuche mit Stadtrallye

Clevere Kids ab zehn Jahren können sich in Trier auf Spurensuche begeben: Die Stadtrallye mit 27 kniffligen Fragen lüftet die Geheimnisse der antiken Stätten. Das dazugehörige Heft ist für 3 Euro bei der Touristinfo an der Porta Nigra zu haben oder unter www.trier.de.

Wildfreigehege Weisshauswald

Ihrer Tier- und Naturliebe können Kinder in diesem Freigehege nachgehen. Auf rund 5 ha leben etwa 100 Tiere verschiedener Arten wie Hirsche, Wildschweine, Fasane oder Kaninchen. Und füttern ist erlaubt! Daneben gibt es einen Waldlehrpfad und einen robusten Holz-Spielplatz. Frei zugänglich | Stuckradweg 5