Alken

Hier ist die Mosel breit. Von den Cafés am Ufer aus betrachtet, wirkt sie wie ein See. Das Dorf (650 Ew.) war früher eine keltische Siedlung. Hoch über ihm wacht die imposante Burg Thurant. Ende des 12. Jhs. wurde sie vom Kreuzfahrer und Pfalzgrafen Heinrich auf antiken Fundamenten errichtet. Heute sind Teile von ihr Ruinen. Die weitläufige Anlage mit ihren Blumen und Sträuchern ist ein Refugium für Menschen, die ein ungestörtes Zeitreiseplätzchen zum Entspannen suchen. Sehenswert sind Verlies, Kapelle, Jagdzimmer und Weinkeller, doch die größte Burgenattraktion ist der Weitblick in die Landschaft. Im Burgbereich können bis zu sechs Personen im Ferienhaus Sporkhorst urlauben, das in einem eigenen Garten liegt. Das Dorf zu Füßen der Burg zieht sich an der Uferstraße entlang. Die Reste seiner Stadtmauer samt Zoll- und Signalturm, die mittelalterlichen Höfe und andere stille Nischen zu erkunden lohnt sich. Am Ortsrand liegt das Landhaus Zimmermann, liebevoll und familiär geführt mit sechs sehr großen Apartments im mediterranen Stil und einem Restaurant, dessen Küche Bodenständiges mit Raffinesse verbindet, etwa in Form von Gänsebraten mit Maronenjus.

Anreise