Miami Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
Live-Programm:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Musikrichtung:
Mehr
Weniger
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Mehr
Weniger
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Ozeanriesen vor Wolkenkratzern: Miami bietet eine einmalig eindrucksvolle Perspektive - v.a. nachts vom Metromover aus.
Vorne Strand, hinten Wildnis, von oben Sonne und mittendrin das quirlige Leben - das ist Miami, das Drehkreuz eines ganzen Kontinents. In dieser Stadt treffen die englischsprachigen USA auf das…
Opulenz aus der Zeit, als Amerikas Anti-Trust-Gesetze noch neu und durchlässig waren: Die der italienischen Renaissance nachempfundene, palastähnliche Villa war Winterdomizil und Hobby des…
Miamis typische Leichtigkeit findet man dort, wo die niedrigen Häuser stehen. In Little Havana, zwischen Downtown und SW 35th Avenue, blieben die Ursprünge kubanischer Lebensart in den Restaurants…
Das grandiose Museum ist der kulturelle Mittelpunkt in Downtown Miami. Das spektakuläre, von Herzog & de Meuron entworfene Gebäude beherbergt v.a. internationale moderne Künstler, darunter John…
Selten war Einkaufen entspannender! Diese einem Dorf am Mittelmeer nachempfundene Einkaufszone integriert gute Textilgeschäfte und Boutiquen, Cafés, Restaurants, Kinos und Clubs, die abends für…
Oft provokant, bietet die Sammlung moderner amerikanischer Kunst der Rubell-Familie einen einzigartigen Querschnitt durch die zeitgenössische Kunstszene des Landes.
Hier gibt es Kuba-Memorabilia, vor allem CDs von Son- und Salsakönigen oder Toilettenpapier mit dem Konterfei Fidel Castros.
Sympathisches Fragment des alten Kuba an Miami's Calle Ocho: Son- und Salsa-Musik live, meist exilkubanisches Publikum und immer gute Stimmung.
Hier kann man stilgerecht zu Salsarhythmen abtanzen. In dieser Institution der Salsa machen Einheimische und Besucher zu den Klängen der besten Salsabands der Stadt die Nacht zum Tag.
In diesem unprätentiösen Nachtclub kann man stilecht abtanzen, sorgen doch lokale lateinamerikanische Musikgrößen für Merengue-, Bachata-, Punta- und natürlich Salsarhythmen.
Mit Street Art, Street Food und hippen Cafés, z. B. Dr. Smood, ist Wynwood binnen weniger Jahre zum angesagtesten Stadtteil Miamis aufgestiegen. Wo noch vor wenigen Jahren öde Lagerhallen vor sich…
Verborgen in tropischem Dickicht steht das älteste Haus Miamis (gebaut 1891), das Überschwemmungen und Hurrikane überlebte. Als Barnacle State Historic Site geschützt, erinnert es mit seinen weitl…
Ein buntes Flanierviertel in zwei teils überdachten Pavillons, herrlich gelegen an der Biscayne Bay, das fast wie ein orientalischer Basar wirkt – mit Ständen und Buden, mit Jongleuren, Musikbands…
Nach dem Ausflug zum Seaquarium nach Key Biscayne: verlässlich gute Fischgerichte mit schönem Blick auf Miami.
1925 als Kino gebaut, ist es heute die Heimat der Florida Philharmonics und des im Februar stattfindenden Miami Film Festival.
Der Stadtteil im Süden Miamis konzentriert sich rund um den Kreuzungsbereich von Grand Avenue und McFarlane Road mit seinen vielen Bars und Straßenrestaurants. Wenige Gehminuten entfernt hat,…
In der eleganten Mall Streets of Mayfair tummeln sich Menschen aller Kulturen und Hautfarben.

Sehenswertes

Miamis Straßennetz ist in vier Quadranten aufgeteilt, die an der Kreuzung Flagler Street und Miami Av. aufeinanderstoßen. Streets (stets in West-Ost-Richtung) und Avenues (stets in Nord-Süd-Richtung) sind den Quadranten North West, North East, South West und South East zugeordnet. Die Hausnummern steigen zur Peripherie hin an. Praktisches öffentliches Verkehrsmittel ist der Metromover, eine Monorail-Ringbahn, die Downtown 4,5 m über der Straße umrundet und schöne Blicke auf die Miami SkylineFahrt 2 $, zahlbar per an allen Stationen erhältlicher Easy Card21 Haltestellen, alle 3–5 Min. gewährt.

Ausgehen & Feiern

Klassische Musik ist öde? Nicht in South Beach, dort hat das New World Symphony Orchestra im New World Center eine neue Heimat gefunden. Auch das Miami City Ballet die Florida Grand Opera (Doral Center | 8390 NW 25th Street | fgo.org) und das Film Festival im Olympia Theatre (olympiatheater.org) verstehen sich auf hohe Unterhaltungskunst. Einen guten Überblick über alle Events gibt der Miami Herald freitags in seiner Weekend-Beilage und sonntags in der Lively Arts-Rubrik. Über angesagte Bars und Lounges kannst du dich im kostenlosen Wochenblatt New Times (miaminewtimes.com) informieren. Die Autoren schreiben auch über Themen, die die Stadt aktuell bewegen.

Übernachten

Aufgrund der hohen Zahl von Geschäftsreisenden und Urlaubern gibt es in Miami und Umgebung eine breite Palette an Unterkünften. Agenturen und Websites wie florida.sublet.com und www.justfloridacondos.com vermieten Wohnungen und Apartments. Die Preise schwanken je nach Saison und sind zwischen Januar und April am höchsten.

Die beste Ausgangsbasis für die Zeit in Miami ist ein Hotel in Miami Beach. Die meisten sind in hübschen alten Art-déco-Häusern untergebracht, bieten – von oft relativ kleinen und manchmal schlecht schallisolierten Zimmern abgesehen – alle Annehmlichkeiten größerer Hotels und liegen meist nie weiter als drei Gehminuten vom Strand entfernt. Wie überall in Florida gilt: In Deutschland arrangierte Pauschalangebote sind, vor allem in den besseren Häusern, oft billiger. Achten Sie bei der spontanen Hotelsuche auf das Gütesiegel des amerikanischen Automobilclubs AAA approved. Dessen Tester stehen haben den Ruf, besonders pingelig zu sein.