Menorca Sehenswürdigkeiten

indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
La Vall ist ein Sturzwassergraben.
Vor der Küste Punta Primas erstreckt sich die Illa de l'Aire, eine kleine Insel mit einem Leuchtturm.
In der Kalksteinschlucht Barranc de Binigaus beruhigt Gün das Auge: Aleppokiefern, Ölbäume, Steineichen. In deren Geäst flattern Eistaucher und Wiedehopfe.
Mit Palmen bestanden und kopfsteingepflastert bringt die Plaça Colon Abwechslung. Hier trifft man sich, wenn Feste gefeiert werden, oder nur so zum Kaffeetrinken.
Im Carrer Nou trifft man sich, wenn Feste gefeiert werden, oder nur so zum Kaffeetrinken.
Auf der Plaça Reial steht das Stadttheater. Den Blick geradeaus gerichtet, würde man auf jenes Stadttor sehen, durch das Barbarossa einst in Maó eindrang, bevor er die Stadt unterwarf, plünderte…
Der Carrer Hannóver ist Maós mit kleinen Bars gespickte Einkaufsstraße u.a. für Bücher, Mode, Souvenirs, Hamburger, Schuhe.
Am Ende der kurzen Stichgasse Carrer d'Alfons III unter dem Pont d'es Castell gibt es den besten Ausblick auf Maós ausgedehntes Hafenbecken und die vielen Schiffe darin.
Die etwas außerhalb gelegene Grabkammer ist heute unter dem Namen Ses Roques Llises bekannt und zählt zu den herausragenden archäologischen Funden im Torre d'en Galmés.
Die steinblockgedeckte Halle Sa Camera de sa Garita diente früher wahrscheinlich als Vorrats- oder Versammlungsraum.
Die prähistorische Siedlung Sant Agustí Vell ist bekannt für einen großen, balkengedeckten Steinbau, der frühere Archäologen zu dem heute überholten Schluss führte, dass auch die taules…
Die dritte Siedlung, Santa Mónica, ist deshalb interessant, weil hier eine Reihe von navetas (Vorläufer der talaiots) zu einer Ansiedlung zusammengeschlossen wurden, die offensichtlich als Wohnstä…
Hinter dem Hauptgebäude des Curnia liegt ein weiterer talaiot, der Talaiot de Curnia.
Herausragend ist das Heiligtum Sa Taula de Torralba, das zu den am besten erhaltenen der Insel gehört. Im Umfeld des Megalithkreises wurden Tierknochen und die kleine Bronzestatue eines Stieres…
Wenn man in Sant Climent unterwegs ist, sollte man sich den Talaiot de Torelló ansehen.
In fast allen Bars und Restaurants Menorcas bekommt man ihn, den Gin Xoriguer. Doch hier, im Hafen von Maó, wird er hergestellt und kann vor Ort verkostet und in dekorativen Glas- und Ton-flaschen…
Groß in Mode sind die Nachtbars in der Hafenverlängerung Es Pla de Sant Joan. Wo noch vor Jahren Fischer ihre llauts an Land zogen, um sie im Schatten der Bootsschuppen neu zu streichen, blinkt…
Die Moll de Ponent ist die westlich gelegene Mole des Hafens von Maó.