Geographical Menorca

Fornells

0 0 5 0 0 (0)
Adresse
Fornells, Spanien
Kontakt
Route planen
Nach: Fornells, Fornells

Informationen zu Fornells
Hier genießt selbst die spanische Königsfamilie bisweilen eine "caldereta" (Languste in zarter Gemüsebrühe), die in Fornells besonders gut zubereitet wird. Auch der Rahmen stimmt: eine stille, liebliche Lagune an der sonst rauen Nordküste mit dem alten Fischerhafen, dessen Bewohner von jeher den Ruf der besten Langustenfischer im westlichen Mittelmeer besitzen. "Beste" bezieht sich dabei nicht nur auf das Fangvolumen - die edlen Meeresfrüchte werden täglich in allen Lokalen des Ortes gegrillt und in den Tontopf geworfen -, sondern auch auf den schonenden Umgang mit der Languste, denn die Fangzeit ist auf April bis August beschränkt. Und noch eine Komponente prägt Fornells: In den 1960er-Jahren siedelte sich der norwegische Künstler Arnulf Björndal in Fornells an und eröffnete im Ortszentrum die erste Kunstgalerie der Insel (heute geschlossen). V.a. skandinavische und spanische Maler zogen nach und erzeugten einen fruchtbaren "Kurzschluss der Kulturen". Fornells selbst stammt aus dem 17. Jh.: Als König Philipp IV. 1625 am Eingang der Bucht eine kleine Feste errichten ließ, siedelten sich in der Nachbarschaft bald eine Reihe von Fischerfamilien nebst dem dazugehörigen Pfarrer an. Die Festung und die Kirche hielten dem Zahn der Zeit nicht stand - das heutige Gotteshaus ist weit jünger, es stammt aus dem 18. Jh.

Nach oben