Castell de Sant Felip

Diese Festung beherrschte einst die Hafeneinfahrt von Maó. Spaniens König Philipp II. sah gegen die ständige Bedrohung durch Piraten nur ein Verteidigungsmittel: die Errichtung einer Befestigungsanlage. 1554 wurde mit den Arbeiten begonnen, erst 54 Jahre später beendete man das Bauwerk. Später bauten die Engländer das Fort zu einer der sichersten Anlagen im Mittelmeer aus. Sie galt als so sicher, dass Karl III. nach seiner Thronbesteigung die Sprengung der Festung anordnete. Heute sieht man Ruinen, die langsam aber sicher von der Natur zurückerobert werden, unterirdische Galerien und Verbindungsgänge. Das Gelände kann auf Voranmeldung besichtigt werden.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

http://www.consorciomilitarmenorca.com
info@museomilitarmenorca.com
PM-705 07720 Villacarlos Spanien

Anreise