Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern Sehenswürdigkeiten

Außenbereich:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
location:
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Man sollte sich im Kircheninneren den farbigen Sarkophag des 1747 verstorbenen Barons Christian Carl von Lepel anschauen. Der Verstorbene wird liegend mit Harnisch und Trophäenbündel dargestellt, er…
Die Piratenschlucht ist ein alter Uferausbruch. Bis heute hält sich hartnäckig das Gerücht, dass hier einst Klaus Störtebeker einen seiner Schätze vergraben haben soll.
Der Luzinkanal verbindet den Haussee mit dem Breiten Luzin.
Auf der Halbinsel Mönkenwerder befindet sich ein Horst von dem man, wenn man Glück hat, einen Seeadler herabfliegen sehen kann.
Der Plauer See ist Mecklenburgs drittgrößtes Gewässer. Zahlreiche Badestellen entlang des langezogenen Sees laden zum Schwimmen und Planschen ein, die Wasserqualität ist gut.
Der Haussee ist der einzige der Region, auf dem Motorboote mit Genehmigung erlaubt sind.
Der Breite Luzin ist mit rund 58 m einer der tiefsten Seen des Landes.
Die rund 15 m hohe Sommerlinde mit dem beachtlichen Stammumfang von etwa 9,20 m soll 800 Jahre alt sein.
Ein etwa 300 m langer Holzsteg führt durch morastigen Erlenwald direkt an das sonst unzugängliche Seeufer. So lässt sich die einzigartige Moorvegetation trockenen Fußes erkunden und erleidet…
Wunderschön am Mirower See liegt die Insel mit dem Schlossensemble der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz, die man über das Renaissance-Torhaus erreicht. Das Schloss aus dem 18. Jh. steht Besuchern…
Überall auf Rügen riecht man das Meer, kein Ort ist weiter als ein paar Kilometer vom Wasser entfernt. Rügens Küste ist zerfurcht von Wieken und Bodden, die 926 km2 Landmasse von Deutschlands gr…
Versteckt liegende Moore, Seeadlerhorste, Sagen und Geschichten - die Ranger des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft kennen sich aus. Wanderungen mit ihnen sind Natur- und…
Die Zickersches Höft ist die Nordwestnase der Halbinsel. Vom Aussichtspunkt eröffnen sich wunderbare Ausblicke, in der Ferne erkennt man sogar die Insel Vilm.
Eine Bucht des Greifswalder Boddens, in der die Fischer ihre Reusen aufbauen.
1967 wurde er trockengelegt, doch als im Winter 1993/ 94 die Pumpstation ausfiel, füllte sich die Niederung wieder mit Wasser. So kam Rügen erneut zu einem See, um den heute ein naturbelassener Weg…
Das Biosphärenreservat bietet von Mai bis Oktober geführte Wanderungen um Thiessow an.
Eine Wanderung über die Steilküste am Bodden bis zum Loddiner Höft, einem 16 m hohen Hügel an der Spitze der Landzungen, beschert wundervolle Aussichten über das Achterwasser bis hin zu den…
18 m ragt dieser kleine Hügel auf, das reicht hier aber schon, um in jede Landkarte aufgenommen zu werden. Unbedingt hinaufsteigen, man wird staunen, wie weit man von dieser niedrigen Höhe über die…