Mauritius Aktivitäten

Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter

Locations

In der verspielten, zwischen Kolonialstil und Postmoderne angesiedelten Architektur dieses Einkaufszentrums sind in der verspielten, zwischen Kolonialstil und Postmoderne angesiedelten Architektur…
Die kulturelle Vielfalt von Mauritius erscheint auf dem Central Market, auf dem es ein verwirrend großes Angebot an exotischen Waren gibt, noch einmal gesteigert. In drei der vier Hallen gibt es…
In diesem Laden werden auf zwei Etagen günstig Pullover, Polohemden und T-Shirts verkauft. Z.T. handelt es sich dabei um Markenware, und die Stücke sind keineswegs alle zweite Wahl.
Hugue Vitry bietet Ausflüge zu alten Wracks und zu Steilklippen an, außerdem auch abenteuerliche Nachttauchgänge oder Besuche an Orte, wo sich bis zu 40 Haie tummeln.
Einkaufspassage mit Flair und erstklassigen Geschäften, in denen überwiegend Bekleidung verkauft wird. Schönes Café am Ufer der Bucht.
In diesem Einkaufszentrum findet man Designerkonfektion, junge Mode, Antiquitäten und Souvenirs. Im ersten Stock bietet ein kleines Restaurant Snacks und Kaffee an. Der mittlere Bereich der…

Angebote

Auf dieser 8-stündigen Tour erkunden Sie den Süden von Mauritius. Mit Ihrem zertifizierten Guide können Sie einige der Höhepunkte und schönsten Orte im Südwesten der…
Ein unvergessliches Erlebnis erwartet Sie mit der Entdeckung der Westküste an Bord der Madiana. Erkunden Sie die atemberaubenden Buchten und Lagunen der Küste von Mauritius, wo häufig…
Wir treffen uns im Zentrum für eine Einführung ins Sporttauchen, wo Sie auch mit der notwendigen Ausrüstung ausgestattet werden. Es folgt eine praktische Übung in der seichten…
Auf dieser 8-stündigen Naturtour erkunden Sie den exotischen Südwesten von Mauritius. Mit Ihrem zertifizierten Guide können Sie einige der Höhepunkte und schönsten Orte im S&…
Auf dieser 8-stündigen malerischen Tour erkunden Sie den herrlichen Südwesten von Mauritius. Mit Ihrem zertifizierten Reiseleiter können Sie einige der Höhepunkte und schö…
Es ist die beliebteste Tour in Mauritius. Wo wir nur natürliche Dinge wie den Vulkan und 23 farbige Erde und Chamarel Wasserfall haben.

Sport

Bergsteigen und Wandern

Muskelkraft kostet der Aufstieg auf den 556 m hohen Le Morne Brabant, den markantesten Berg der Insel. Die Belohnung: eine Spitzen-Aussicht! Weitere Touren führen auf den Gipfel des Montagne du Lion (480 m) bei Vieux Grand Port oder des Le Pouce (812 m) bei Port Louis. Wer’s vertikal mag, nimmt sich die Wand am Pieter Both (823 m) vor. Meditativ und leicht sind dagegen die wunderbaren Naturtouren durch den Black River Gorges National Park. Und im Südwesten, insbesondere in Chamarel, erwartet dich eine Vielzahl sehr abwechslungsreicher Wege, vorbei an Zuckerrohrfeldern, Kaffeeplantagen und dem Wasserfall Cascade Chamarel. Im Inselosten gibt es leichte Touren im Vallée de Ferney oder durch das Naturschutzgebiet Domaine de l’Etoile.

Für längere Wanderungen und für die Besteigung einzelner Berge empfiehlt sich ein Guide, denn gerade in unwegsamem oder feuchtem Gelände kann man leicht ausrutschen. Manchmal ist es auch nicht so leicht, die Orientierung zu behalten. Und bedenke, dass man beim Wandern und Bergsteigen während der schwülheißen Monate Dezember bis März schneller ermüdet. Tourentipps gibt der Forestry Service (Tel. 6 75 49 67). Geführte Wanderungen veranstaltet etwa Yanature (Tel. 57 85 61 77 | yanature.com) im Westen, im Süden Chazal Ecotourism (chazalecotourismmauritius.com). Klettertouren bietet z. B. Vertical World (Tel. 6 97 54 30 | verticalworldltd.com) in Curepipe an.

Extremsport

Im Juni/Juli startet die Extremtour Royal Raid (royalraid.com), auch „Lauf der Verrückten“ genannt. Ab November trainieren Läufer dafür samstags in den Schluchten des Black River und an den Hängen des Le Pouce. Der Geländelauf geht über 35 bzw. 80 km.

Rasender Rausch: Im Vallée des Couleurs (Tel. 52 92 88 41 | lvdc.mu/en/zipline) saust man an einem 1,5 km langen Stahlseil entlang, der längsten Zipline des Indischen Ozeans. Wer ganz gelassen drauf ist, beobachtet unterwegs noch grasende Hirsche unter seinen Füßen! Einen Adrenalinkick gibt es auch an den Kaskaden des Rivière des Galets. Dort geht‘s mit Chazal Ecotourism (chazalecotourismmauritius.com91) gut gesichert am Seil in die Tiefe.

Canyoningtouren hat Vertical World (Curepipe | Tel. 6 97 54 30 | verticalworldltd.com) im Programm und in Grand Baie schwebst du mit Flyn’Dive (Tel. 52 57 22 44 | lyndive.mu) auf einem Flyboard überm Wasser.

Fahrradtouren

Entspannte Touren könnt ihr auf den verkehrsarmen Straßen an der Ostküste, entlang der Blue-Bay-Halbinsel im Südosten, an der Nordspitze bei Cap Malheureux oder um den Morne Brabant unternehmen. Anspruchsvolle Strecken für Mountainbiker gibt es im Black River Gorges National Park. Die meisten Hotels verleihen Räder.

Golf

Du hast auf der Insel die Auswahl aus fünf einfach zu spielenden Neun-Loch-Plätzen für Anfänger und acht erstklassigen 18-Loch-Championship-Golfplätzen. Praktisch: Die meisten Plätze gehören zu Hotelanlagen, und Hausgäste können ohne Bezahlung einer Greenfee spielen.

Zwei wunderschöne Anlagen säumen das Long Beach Golf & Spa Resort (longbeachmauritius.com/en), ebenso großartig: der Île aux Cerfs Golf Course (ileauxcerfsgolf.com) auf einer Mauritius vorgelagerten Insel und der Anahita Golf Club des Four Seasons Resort Mauritius (fourseasons.com/mauritius/golf) mit Blick auf Berge, Wälder und Lagune. Dort kannst du jeweils auch als Nichthotelgast abschlagen.

Die Westküste hat mit Tamarina (Tamarin | tamarina.mu) ein öffentliches Green und in Vacoas können Golfer im Gymkhana Club (mgc.mu) Mitglieder auf Zeit werden. Der Avalon-Golfplatz (Bois Sec | avalon.mu) liegt in luftiger Höhe nahe der Teeplantagen. Öffentlich ist auch der Parcours Mont Choisy (montchoisygolf.com) im gleichnamigen Ort im Norden.

Paragliding

Der deutsche Pilot Hans-Joachim Gäste (Tel. 58 52 81 61) nimmt dich mit auf Tandemflüge. Von 900 m hohen Bergen der Westküste geht es dann hinab. Erlebe die Stille unter den Wolken und die weite Sicht über die Insel und den Ozean.

Reiten

In Mont Choisy, in der Gegend von Grand Baie, kann man sich auf der Farm Horse Riding Delights (Tel. 2 65 61 59) bei Spazierritten führen lassen oder auf der 750 ha riesigen Fläche allein lostraben. Ins Ferney-Tal im Osten führen die Touren von Le Domaine de l’Etoile (Tel. 57 29 10 50 | short.travel/mau7). Und auch der Strand von Le Morne ist im Pferdesattel zu erkunden: Haras du Morne (Tel. 4 50 50 43 | harasdumorne.com) organisiert Ausritte. Am Strand ausreiten geht außerdem in Flic en Flac beim Le Pearle Beach Hotel (pearlebeachresort.com/de), in Belle Mare beim Hotel Ambre (ambremauritius.com/en) und dem Belle Mare Plage (short.travel/11) oder weiter südlich in Trou d‘Eau Douce an den Stränden von Le Touessrok (shangri-la.com/mauritius), Le Tropical (tropical-hotel-mauritius. com) und Silver Beach Hotel (silverbeach.mu).

Für Reiterferien ist das Maritim Resort & Spa (Balaclava | Terre Rouge | Tel. 2 04 10 00 | short.travel/12) an der Nordwestküste toll – der Reitstall ist in die Hotelanlage integriert. Ein besonderes Erlebnis: Erfahrene Reiter dürfen mit dem Pferd im Meer schwimmen. Für alle Niveaus geeignet sind Ausritte auf dem 25 ha großen Gelände und Reitunterricht auf dem eigenen Reitplatz.

Segeln

Die Hotels vermieten Segelboote und kleine Segelkatamarane (Hobie Cats). Beste Zeit ist von Juni bis September, dann weht vor allem an der Ostküste ein kräftiger Wind. In Mont Choisy im Nordwesten kann man bei Wildwind Adventures (Tel. 54 76 41 04 | wildwind-adventures.mu) Unterricht nehmen. Hochseetaugliche Segelyachten und organisierte Törns (mit Skipper und Verpflegung) gibt es bei Yacht Charters Ltd. (Tel. 26 38 83 95) und Ocean Pearl Charters (Tel. 2 63 88 99) in Grand Baie, bei Croisière Emeraude & Aquacat (Tel. 2 63 89 74) in Cap Malheureux oder in Mahébourg bei Croisière Turquoise (Tel. 6 31 83 47).

Stand-Up-Paddling

Entdecke die Lagunen um Mauritius, während du im Stehen übers Wasser gleitest: In Pointe d‘Esny wird SUP angeboten von Fil’a’lo (am Gästehaus Chanteauvent | Tel. 6 31 18 68), am Strand von Le Morne liegt der Pryde Club (prydeclub.com), und in Flic en Flac kannst du zum Sugar Beach Mauritius (sugarbeachresort.com).

Surfen und Kitesurfen

Die Lagune ist ein ideales Revier für Windsurfer. Wer zwischen Juni und September über das Riff hinausfährt, den erwarten gigantisch hohe Wellen. Fast alle Hotels stellen Bretter kostenlos zur Verfügung, auch Kurse werden angeboten. Surfschulen: Sindbad (Cap Malheureux | Tel. 52 55 18 50 | sindbad.mu), Ionclub (Le Morne | Tel. 4 50 41 12 | ionclubmauritius.com) sowie Kiteglobing (Bel Ombre | Tel. 57 17 53 48 | kiteglobing.com). Wenn eher Kitesurfen etwas für dich ist, dann probier dich in Le Morne aus.

Tennis

Öffentliche Asphalt-Tennisplätze liegen an der Küstenstraße zwischen Péreybère und Cap Malheureux. Alle großen Hotels (ab 150 Zi.), aber auch einige kleinere verfügen über Tennisplätze mit Flutlicht; die Nutzung ist kostenlos für Hausgäste.

Tauchen

Es gibt auf Mauritius über 30 Tauchzentren mit Kursangeboten und Ausrüstungsverleih. Eine Herausforderung wartet im Norden der Insel. Dort geht es zum Wracktauchen zur Silver Star: freier Abstieg, Schiff umschwimmen, vorsichtig ins Innere gleiten und im Bug dem riesigen Kugelfisch zuwinken.

Im Westen kannst du dich durch die Riffspalte ins Innere der 12 m hohen Höhle Cathedrale wagen. Das eindringende Sonnenlicht verwandelt die Unterwasserwelt in ein mystisch blaues Imperium. Tipps für die besten Spots der Region geben die Tauchprofis bei Abyss (Tel. 57 22 49 90) in Flic en Flac.

Unterwasserspaziergang

Du setzt einen Glashelm auf, der dich mit Sauerstoff versorgt, begibst dich in 3–4 m Tiefe und schlenderst in Zeitlupentempo auf dem Meeresgrund, umschwärmt von zauberhaft bunten Fischen. Ein Boot von Captain Nemo’s Undersea Walk (Tel. 2 63 78 19) fährt ab Belle Mare hinaus zu speziellen Wasserplätzen mit feinsandigem Meeresboden und Korallenstöcken. Weitere Anbieter gibt es z. B. in Grand Baie.

Am Abend

Die Kolonialmächte Frankreich, Portugal, Großbritannien und Holland nahmen Einfluss auf die Küche auf Mauritius. Das Essen ist ein bunter Mix aus asiatischen, afrikanischen und europäischen Zutaten. Es gibt Restaurants, die sich auf chinesisches oder indisches Essen spezialisiert haben. Ausgehen auf Mauritius wird oft von Livemusik begleitet. Bands spielen in Bars, Cafés und an den Stränden. Am Wochenende gehen die Inselbewohner in den Clubs feiern.

Shoppen & Stöbern

Von luxuriös bis lässig

Beliebte Einkaufszentren sind das Orchard Centre und das Trianon Shopping Centre (an der Autobahn) in Quatre Bornes, außerdem das Cascavelle Shopping Village an der Straße nach Flic en Flac. Entspannt geht‘s zu in der Caudan Waterfront in Port Louis mit Hafenblick, elegant ist La Croisette in Grand Baie. Wo die Mauritier einkaufen: Les Galeries Evershine in Rose Hill.

Für Sparfüchse

Gewürze, Sirup oder Rum bekommst du preiswert im Supermarkt. Schau auch mal in die Haushaltswarenläden, da lässt es sich wunderbar stöbern. Auf den Märkten solltest du das Handeln nicht vergessen. In dem ausladenden Angebot von Obst und Gemüse, Kleidung, Körben, Keramik, Kitsch gibt es so gut wie alles. Marktorte: Abercrombie (Di/Do/Sa); Centre de Flacq (Mi/So); Curepipe (Mi/Sa); Goodlands (Di/Fr); Mahébourg (Mo); Port Louis (tgl.); Quatre Bornes (Do/So Kleider-, Mi/Sa reiner Gemüsemarkt)

Des Kaisers neue Kleider

Das Label Karl Kaiser in Arsenal steht für Qualität – hinter dem etwas irreführenden Namen verbirgt sich der lokale Anbieter von Hugo Boss. Hier ist es möglich, maßgeschneiderte Anzüge anfertigen zu lassen.

Stoffe, T-Shirts, Handtücher gibt es als Topware in den Malls. Und auch wenn es draußen heiß ist: Ein Blick auf die edlen Kaschmir- und Strickwaren lohnt auf jeden Fall. Schnäppchen dagegen findest du in Outlet Centern, Fashion Factories und Boutiquen wie Adams oder im Floréal Square.

Süsse Sünde

Achte auf den Unterschied: Rhum agricole wird aus frischem Zuckerrohrsaft gewonnen, Rhum industriel aus Melasse, dem Nebenprodukt der Zuckergewinnung. Ersterer ist aromatischer. Am bekanntesten sind die Marken Green Island und Saint Aubin. Es gibt puren Rum, aber auch mit Vanille oder mit Kaffeebohnen verfeinerten. In der Rhumerie Chamarel ist weißer Zuckerrohrschnaps erhältlich sowie Sorten, die wie Cognac destilliert werden.

Ab in die Kiste

Die rote, herzförmige Anthurie ist ein beliebtes Mitbringsel. Man kann sie telefonisch bei Sun Souvenir (Tel. 6 37 37 84) bestellen und das Blumenbouquet dann verpackt in einer reisefesten Kiste am Flughafen abholen.

Geschliffen schön

Diamanten und andere importierte Edelsteine werden auf Mauritius kunstvoll geschliffen, in manchen Fabriken bekommst du Schmuck als zollfreie Ware. Die bekanntesten Diamantschleifereien und Juweliere – Adamas, Caunhye Bijoux und Goldfinger – betreiben Filialen in Hotels und Einkaufszentren. In Quatre Bornes gibt es einen Kunstschmied, der sich in seiner Werkstatt sogar über die Schulter schauen lässt: Bei Bernd Wilhelm ist alles Gold, was glänzt.

Klein, aber fein

Wenn schon Dodo, dann einer aus Silber von Patrick Mavros, dem etwas extrovertierten Juwelier (Beau Plan | patrickmavros.com). Eine Brosche von ihm bekam die britische Herzogin Kate zur Geburt des kleinen Prinzen George geschenkt. Kate ist bekennender Fan seiner Kollektionen, die aus Meerkätzchen, Äffchen, Krokodilchen, Elefäntchen besteht. Das ein oder andere Tier trägt sie auch als Ohrring.

Mit Kindern unterwegs

In der seichten, warmen Lagune ohne gefährliche Strömungen und Wellen können Kinder problemlos im Wasser spielen. Mit etwas Phantasie entstehen aus Sand, Muscheln und Korallenstücken Schlösser und Burgen. Vor allem zu Weihnachten, an Ostern und im Juli/August wohnen Altersgenossen in großer Zahl in den Hotelanlagen und es gibt besonders viel Abwechslung.

In das Reisegepäck gehören auf jeden Fall Badesachen, wasserfeste Sonnencremes und ein Sonnenhut. Zweckmäßig sind auch Badeschuhe zum Schutz gegen Seeigel und scharfkantige Korallenstücke.

Die Strandhotels sind im Allgemeinen sehr familienfreundlich. Wer jedoch mit Anhang nach Mauritius reisen möchte, sollte bereits bei der Buchung darauf achten, dass die gewählte Unterkunft auf Kinder eingestellt ist. Wichtig sind sicher ein flacher Pool und ein umfangreiches Freizeitprogramm. Kinderermäßigungen variieren je nach Saison. Zu zahlreichen Anlagen gehören Miniclubs, gut ausgestattete und kindgerecht eingerichtete Tagesstätten, in denen sich professionelle Teams um die Drei- bis Zwölfjährigen kümmern. Es werden von morgens bis spätnachmittags Sportkurse, Theateraufführungen, Kostümfeste und Abenteuerspiele angeboten, selbst Filme und spezielle Menüs stehen auf dem Programm. Auch wenn die meisten Aktivitäten auf Englisch oder Französisch stattfinden, werden Kinder aller Nationalitäten problemlos integriert.

Einige Hotels, darunter La Pirogue, Sugar Beach und Touessrok, bieten zusätzlich besondere Räume und ein Freizeitprogramm für Jugendliche an. Die Mitarbeiter in den @sungeneration.com-Clubs sorgen dafür, dass bei den jungen Leuten erst gar keine Langeweile aufkommt. Zum Programm gehören Ausflüge ebenso wie Diskoabende. Darüber hinaus stehen Computer mit Internetanschluss und einer großen Auswahl an Spielen zur Verfügung. Alle Clubs sind kostenlos.

Die Mauritier sind ausgesprochen kinderfreundlich. Wenn Sie mit Ihrem Nachwuchs in Restaurants oder Geschäften unterwegs sind, wird man sofort auf Sie zukommen und sich mit den Kleinen beschäftigen. In den Supermärkten der Insel werden Sie kein Problem haben, Babynahrung in Gläschen oder Windeln in den gängigen Größen zu finden.