Marokko Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
unesco:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Das Vallée des Heureux, das Tal der Glücklichen, wie das Ait Bougmezz auch genannt wird, ist eine Hochebene, die insgesamt 30 km lang ist. Sie hat ihren Namen von dem Bach erhalten, der hier das…
Marokko ist mit dem Wassermuseum, das mit vollem Namen Musée Mohammed VI de la civilisation de l’Eau au Maroc Aman heißt, in der Postmoderne angekommen. Unglaublich, was man hier geschaffen hat.…
Direkt an der Grenze zu Algerien und fern jeder Busreiseroute liegt Figuig. Die Anreise vom nächsten Hotel in Er-Rachidia bzw. Oujda im Norden dauert je nach Wetterverhältnissen 5 bis 10 Std. Doch…
Der Nationalpark ist v.a. wegen seiner Tropfsteinhöhlen, u.a. der beeindruckenden Gouffre de Friatou, bekannt und besticht durch seine landschaftliche Pracht. Hier gibt es spektakuläre Wasserfälle…
Die Speicherburg aus dem 13. Jh. krönt einen Felsen nördlich von Tafraoute und ist beeindruckend. Drei Familien leben hier oben und bewachen etwa 300 Speicherparzellen, die jedoch nicht alle gefü…
Der Jbel Siroua ist ein Gebirgszug, der an den Hohen Atlas anschließt und sich über 3000 m erhebt. Trekking im Jbel Siroua ist bislang kaum bekannt, umso schöner sind Touren durch die gigantische…
Die M'Goun-Schlucht, auch Rosental (Vallée des Roses) genannt, zieht sich vom Jbel M'Goun (4071 m) bis nach Kelaat. Das Rosental hat seinen Namen von den vielen Rosengärten, die sich von Kelaat weit…
Der Platz der Lampenmacher ist von kleinen Werkstätten umgeben, in denen - nomen est omen - Lampen hergestellt werden. Am Südrand wird der Platz von der alten Stadtmauer begrenzt. Cafés rundherum…
Auf dem Hausberg (974 m) befinden sich Reste einer Festung aus dem 11. Jh. Viel schöner als die Ruine ist jedoch der Blick von hier oben auf die Datteloasen. Der Aufstieg ist nur zu Fuß möglich.
Sehr schönes Kunsthandwerksmuseum in einem Wesirspalast, der von Anfang des 19. Jhs. stammt. Klein und fein, wurde er erst 2004 renoviert und erstrahlt seitdem in frischem Glanz. Zu sehen sind hier…
Auf dem Talboden des Oued Lakhdar fließt ein kleiner Fluss, den man bequem von Agouti aus erreichen kann. Die Straße führt hoch oberhalb eines tief eingeschnittenen Tals vorbei an hohen Wohntürmen…
Der Wesirspalast wurde 1900 erbaut und ist einer der schönsten Paläste Marrakechs. Er gilt Staatsgästen bis heute als Unterkunft und ist ein Meisterwerk maurischer Baukunst. Man sollte sich Zeit…
Im Osten der Stadt beginnen die Oasengärten. Hier können Sie - im Gegensatz zu den Oasengärten am Eingang zur Schlucht - in aller Ruhe spazieren gehen. Kleine Wege führen an Bewässerungskanä…
Dieser auffallend schöne Kasbahkomplex an der Straße nach Skoura war einst Herrschersitz des Berberfürsten el Glaoui. Er besteht aus einer Kasbah und einem großen Wehrdorf (Ksar), in dem einige…
Die Koranschule gilt als schönstes Bauwerk der Meriniden und wurde im 14. Jh. errichtet. Sie zeigt die typischen Verzierungen und Mosaike ihrer Zeit.
Die kleinen, sehenswerten Wasserfälle liegen nur wenige 100 Meter vom Zentrum entfernt. V.a. im Sommer, wenn die Hitze sich in den Gassen staut, ist es hier oben angenehm frisch. Für Marokkaner gibt…
In dieser traumhaften Bucht kann man sich mit seinem Bobyboard in die eiskalten Wellen stürzen und den wilden Ritt genießen.
Der geheime Garten: ein Name, der nach Versteckspiel klingt. Und tatsächlich war der große Garten inmitten eines Palastareals aus dem 16. Jh. lange Zeit so geheim, dass er fast in Vergessenheit…