Fikīk

Direkt an der Grenze zu Algerien und fern jeder Busreiseroute liegt Figuig. Die Anreise vom nächsten Hotel in Er-Rachidia bzw. Oujda im Norden dauert je nach Wetterverhältnissen 5 bis 10 Std. Doch der weite Weg lohnt sich für diejenigen, die unverfälschtes Oasenleben suchen. Figuig besteht aus sieben Lehmdörfern und etwa 150.000 Dattelpalmen. Die Menschen hier leben überwiegend vom Gemüse- und Obstanbau. Die Oase speist sich aus etwa 30 artesischen Quellen, deren Wasser durch Foggaras, unterirdische Kanäle und Schächte, zu den Feldern geleitet wird. Ein Aufenthalt hier ist entspannend. Die Menschen sind freundlich, und die Oasengärten laden zum Spazierengehen ein. In dem kleinen Dorf Ksar el Hammam al Foukani gibt es eine warme Quelle (32 °C), die unterirdisch liegt und die man besichtigen kann. Hier baden vor allem die Männer des Orts - in voller Montur können hier jedoch auch Frauen das Wasser genießen.

Anreise