La Hague

Man spürt, dass die wildromantische Halbinsel einst bretonisch war: Orte wie Auderville, Omonville-la-Rogue oder Saint-Germain-des-Vaux erinnern mit ihrer granitenen Urwüchsigkeit stark an die Bretagne, die das Gebiet 933 an die Normandie abtreten musste. Mächtige Kaps wie das 128 m hohe Nez de Jobourg mit grandiosem Panorama rahmen pittoreske, kleine Häfen ein. Das bezaubernde Örtchen Goury im äußersten Nordwesten des Cotentin hat einen kuriosen Hangar mit Drehscheibe für das Seenotrettungsboot. Wegen der Nähe zur berüchtigten, bis 20 km/h schnellen Strömung Raz Blanchard ist der Standort gut gewählt, denn der vorgelagerte Leuchtturm im Meer ließ schon so manchen sich in trügerischer Sicherheit wähnen. Ein Küstenwanderweg verbindet diese Höhepunkte auf spektakuläre Weise. Landeinwärts steht die umstrittene atomare Wiederaufbereitungsanlage La Hague der Firma Cogema. Wer immer schon mal wissen wollte, wie die Atomlobby solch eine Anlage rechtfertigt, kann ihr einen Besuch abstatten.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

http://www.lahague-tourisme.com
La Hague Frankreich

Anreise