© Denys Bogdanov, shutterstock

Seite teilen

Wetter & Klima Malta

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Malta
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
kachelmannwetter.com
Sonntag / 18.08.2019
Vormittags
-- °C
Nachmittags
-- °C
Abends
-- °C
Montag / 19.08.2019
Vormittags
-- °C
Nachmittags
-- °C
Abends
-- °C
Mittwoch / 21.08.2019
Vormittags
-- °C
Nachmittags
-- °C
Abends
-- °C
Mehr Wetterinfos

Tagestemperaturen in °C

  1. Jan 15
  2. Feb 15
  3. März 17
  4. April 19
  5. Mai 23
  6. Juni 28
  7. Juli 30
  8. Aug 31
  9. Sept 28
  10. Okt 24
  11. Nov 20
  12. Dez 17

Nachttemperaturen in °C

  1. Jan 10
  2. Feb 10
  3. März 10
  4. April 12
  5. Mai 15
  6. Juni 19
  7. Juli 21
  8. Aug 22
  9. Sept 21
  10. Okt 18
  11. Nov 14
  12. Dez 11

Sonnenschein Stunden/Tag

  1. Jan 6
  2. Feb 7
  3. März 8
  4. April 9
  5. Mai 10
  6. Juni 12
  7. Juli 12
  8. Aug 12
  9. Sept 9
  10. Okt 7
  11. Nov 6
  12. Dez 5

Niederschlag Tage/Monat

  1. Jan 12
  2. Feb 7
  3. März 6
  4. April 4
  5. Mai 2
  6. Juni 0
  7. Juli 0
  8. Aug 1
  9. Sept 3
  10. Okt 9
  11. Nov 10
  12. Dez 12

Wassertemperaturen in °C

  1. Jan 15
  2. Feb 14
  3. März 15
  4. April 15
  5. Mai 18
  6. Juni 21
  7. Juli 24
  8. Aug 25
  9. Sept 24
  10. Okt 22
  11. Nov 19
  12. Dez 17

Wetter in Malta: Jahreszeiten

Scirocco

Im Frühjahr und Herbst kann ein typisches Wetterphänomen das ansonsten sehr stabile Wetter auf Malta ein wenig aus dem Gleichgewicht bringen. Der Scirocco ist ein heißer Wüstenwind aus der Sahara, der gelegentlich auch Wolken aus Staub und Sand mit sich bringt. Dieser Wind lässt dann für einige Tage das Thermometer um einige Grad ansteigen. Tritt der Scirocco im Sommer auf, kann es in Malta kurzfristig auch schon einmal bis zu 40 Grad heiß werden.

Frühling

Der Frühling von März bis Mai ist zwar noch kühler als der Sommer, aber schon recht freundlich. Die Tage werden wärmer, und die durchschnittliche Höchsttemperatur steigt von 17 Grad auf 23 Grad. Im April fällt bereits so gut wie kein Niederschlag mehr. Der Scirroco kann gelegentlich untypisch warme Luft bringen.

Sommer

Die Sommermonate von Juni bis August sind durchweg heiß, trocken und sonnig. Die Höchsttemperaturen liegen bei um die 30 Grad, wobei aber frische Meeresbrisen für Abkühlung am Tag sorgen können. Nur selten verirrt sich eine Wolke an den blauen Sommerhimmel über Malta.

Herbst

Die ersten Tage des Herbsts sind in Malta immer noch sommerlich heiß. Erst im Laufe der Zeit fallen die Temperaturen, so dass man erst Ende September bemerkt, dass das Wetter langsam kühler wird. Dann kann es auch schon einmal zu gelegentlichen Gewittern kommen, die den Wetterwandel ankündigen. Aber auch im Oktober liegen die durchschnittlichen Höchsttemperaturen immer noch bei angenehmen 24 bis 25 Grad. Gelegentlich bringt der Scirroco warme Wüstenluft aus der Sahara, was dem Herbst noch einmal hochsommerliche Temperaturen bescheren kann.

Winter

Die Winter in Malta sind zwar mild, jedoch gibt es als Ausnahme gelegentliche Kälteeinbrüche, die durch ungünstige Winde aus dem Nord oder Nordosten kommen. Jetzt fällt am meisten Niederschlag. Der Regen kommt oft sehr kräftig und stellt die Insel mit ihren überholten Abflusssystemen vor große Herausforderungen. Oft verwandeln sich Straßen in Flüsse und auf dem Lande bilden sich spontane Seen, die den Verkehr lahmlegen können.


Das Wetter in Malta nach Kalendermonat

Januar und Februar

Der Januar ist statistisch gesehen der kälteste Monat des Jahres, doch trotzdem fallen die Temperaturen nachts nur selten unter 6 Grad. Tagsüber ist es immer noch schön angenehm mit einer durchschnittlichen Temperatur von 16 Grad. Der Januar zählt zu den regenreichsten Monaten in Malta. An durchschnittlich zwölf Tagen fällt Niederschlag bei einer Gesamtmenge von ca. 95 mm, im Februar sind es dann schon wieder nur durchschnittlich 63 mm. Die Tage sind jetzt mitten im Winter am kürzesten, sodass man auf ca. fünf Sonnenstunden pro Tag im Januar und sieben im Februar kommt.

März und April

Bereits im März liegt schon wieder das Gefühl von Sommer in der Luft. Mit jedem fortschreitenden Tag wird das Klima wärmer und trockener. Im April sind schon durchschnittliche Höchstwerte von 20 Grad am Tag zu verzeichnen. Auch der Niederschlag wird seltener, dafür steigt die Anzahl der Sonnenstunden auf acht im April. Fürs Schwimmen ist es mit durchschnittlichen 17 Grad Wassertemperatur zwar noch ein wenig zu kalt, aber für einen Wander- oder Kultururlaub sind die Bedingungen jetzt genau richtig. 

April und Mai

Der Frühsommer zeigt sich in Malta von einer seiner schönsten Seite. Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen liegen nun bei angenehmen 20 bis 24 Grad. Niederschlag ist so gut wie gar nicht mehr zu verzeichnen. Sind es im April noch um die acht Sonnenstunden pro Tag, sind es im Mai bereits zehn. Auch das Wasser wird graduierlich wärmer, aber für einen Badeurlaub ist es bei durchschnittlichen 19 Grad Wassertemperatur immer noch ein wenig zu frisch.

Juni bis August

Der Sommer in Malta ist heiß, trocken und sonnig. Dabei ist der August marginal der heißeste Monat des Jahres. Er beschert durchschnittliche Höchsttemperaturen von bis zu 34 Grad. In der Nacht kann es sich auf bis zu 20 bis 24 Grad abkühlen. Im Durchschnitt bringt es Malta auf bis zu fünfzehn Tage mit Höchsttemperaturen über 32 Grad, und das ganz besonders im Juli und August. Regentage sind eher unwahrscheinlich. Besonders die Zeit von Juli bis August ist ideal für einen Badeurlaub, denn jetzt liegt die durchschnittliche Höchsttemperatur im Meer bei angenehmen 27 Grad.

September und Oktober

September und Oktober sind immer noch gute Monate für all jene, die einen Badeurlaub planen, denn in Malta verabschiedet sich der Sommer nur langsam und zögerlich. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen liegen im September immer noch bei 28 Grad, in der Nacht fällt das Quecksilber kaum unter 25 Grad. Auch im Oktober ist es mit durchschnittlichen Tageswerten von rund 25 Grad herrlich angenehm. Gelegentlich fällt jetzt auch wieder der ein oder andere Regenschauer, aber die Niederschlagsmengen halten sich insgesamt immer noch in Grenzen. Selbst im Oktober ist ein Badeurlaub in Malta möglich: Das Meer hat selbst so spät in der Saison immer noch verführerische 24 Grad.

November und Dezember

Der November und der Dezember zählen zusammen mit dem Januar zu den regenreichsten Monaten. Statistisch gesehen fällt dann an bis zur Hälfte der Tage auf Malta Niederschlag. Auch wenn es deutlich weniger freundlich ist als noch ein, zwei Monate zuvor, so wird es selbst jetzt nicht so richtig kalt. Die durchschnittlichen Tageshöchstwerte liegen zu dieser Zeit immer noch bei 18 bis 21 Grad.

Auf zu den besten Aktivitäten auf Malta

Nach oben