© ZGPhotography, shutterstock

Seite teilen

Sehenswürdigkeiten Malta

Must-Sees für den Malta-Trip

Malta bietet ein umfassendes Gesamtpaket aus historischen Städten mit prachtvollen Bauwerken, postkartenverdächtigen Naturwundern und europaweit einzigartigen Kulturgütern. Ein Maltabesuch kann je nach Belieben völlig abwechslungsreich oder auch ganz entspannt gestaltet werden. Zu den Highlights eines jeden Maltabesuchs zählen jedoch unbestritten die Hauptstadt Valletta, die Blaue Lagune und die Tempelanlagen von Ħaġar Qim.

Landschaftliche Highlights in Malta

Ganz egal, wo man sich auf Malta befindet, das Blau des Mittelmeers scheint nie fern. Am eindrucksvollsten erlebst du die volle Farbpalette in der Blauen Lagune. Doch auch entlang der spektakulären Dingli Cliffs, als Kulisse hinter den Salzpfannen von Qbajjar und bei einer Wanderung entlang der Victoria Lines ist das in der Sommersonne glitzernde Nass immer präsent.

Urlaubsorte in Malta

Die dicht bebauten Gebiete von St. Julian's über Sliema bis nach Valletta und Birgu bieten die besten Optionen für Urlauber, die Spaziergänge entlang des Wassers, historische Sehenswürdigkeiten und Nachtleben miteinander verbinden möchten. Wer es ein wenig romantischer mag, der kann eine Unterkunft in Mdina, Rabat oder Marsaxlokk wählen. Sandstrände und Urlaubsstimmung findet man besonders im Norden Maltas in St. Paul's Bay, Buġibba und Mellieħa.

Die schönsten Bauwerke in Malta

Militärische Bollwerke, frühneuzeitliche Kirchen und herrschaftliche Paläste bestimmen das Stadtbild vieler Städte in Malta. Sie alle wurden aus dem lokalen Sandstein erbaut, der sich golden vor dem blauen Mittelmeer abhebt. Araber, Tempelritter, Italiener, Franzosen und Briten haben alle ihre in Stein gehauenen Spuren auf Malta hinterlassen. Doch Malta erfindet sich gleichzeitig immer wieder neu, wie das minimalistische City Gate in Valletta eindrucksvoll beweist.

Sehenswerte Kirchen in Malta

Der Legende nach war es der Apostel Paulus, der nach einem Schiffbruch auf Malta den christlichen Glauben verbreitete. Seine Anwesenheit ist überall präsent in diesem Land, das die Heiligenverehrung auch heute noch sehr genau nimmt. Das ist sicherlich auch den Tempelrittern zu verdanken, die Malta mit der St. John's Co-Cathedral eines der beeindruckendsten Kulturdenkmäler des Landes schenkten.

Archäologische Stätten und Tempel in Malta

Die erstaunlich gut erhaltenen megalithischen Tempel Maltas sind die ältesten freistehenden Tempelanlagen der Welt. Sie reichen bis auf die Zeit um 5.000 v. Chr. zurück, was sie älter macht als die Pyramiden in Ägypten oder das englische Stonehenge. Mit der Entdeckung des unterirdischen Hypogäum von Hal-Saflieni kam ein weiteres spannendes Puzzleteil für die Erforschung der menschlichen Frühzeit hinzu.

Museen in Malta

Maltas Museen sind perfekte Anlaufstellen, um mehr über Kultur und Geschichte des Landes zu erfahren. Besonders die Forts und Kriegsmuseen sind erstklassig ausgestattet und informativ. Auch die Zeit der Tempelritter kann anhand ihrer Paläste und Bauwerke erkundet werden. Das Archäologische Museum ist eine wichtige Ergänzung zu den archäologisch erschlossenen megalithischen Tempeln auf Malta und Gozo.

Die schönsten Strände in Malta

Entgegen landläufiger Meinung gibt es auch auf Malta zahllose Möglichkeiten, seine Zehen in den Sand zu stecken. Von den weitläufigen Badebuchten im Norden Maltas, über die unbeschreiblich schöne Blaue Lagune zu den stillen und einsamen Buchten im Süden der Insel Malta und auf Gozo, für Strandliebhaber und Familien mit kleinen Kindern ist auf jeden Fall etwas dabei.

Ausflugsziele in Malta

Malta bietet eine ganze Palette von Aktivitäten, die der ganzen Familie Spaß machen. Von Hafenrundfahrten in Valletta und einem Bootsausflug nach Comino zu Spaziergängen in den subtropischen Gärten der Inseln, von Weinproben direkt beim Erzeuger zum Souvenirshopping bei maltesischen Kunsthandwerkern, auf Malta wird es garantiert nicht langweilig.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Malta
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben