Rotunda Santa Marija Assunta

Die Mariä Himmelfahrt geweihte Rotonda wurde allein durch Spenden und freiwillige Arbeitsleistungen der Einwohner finanziert. Um Geld zu sparen, verzichtete man beim Bau auf die Errichtung eines vollen Gerüsts und vertraute stattdessen lieber auf Gott. Dem 1833-60 errichteten Zentralbau ist ein neoklassizistisches Portal nach dem Vorbild des römischen Pantheons vorgesetzt. Die gewaltige Kuppel hat einen Außendurchmesser von 54 m und eine Höhe von über 60 m. Innen ist die Kirche mit Fresken aus dem Leben Jesu des maltesischen Malers Giuseppe Cali geschmückt. In der Sakristei liegt eine deutsche Fliegerbombe, die 1942 die Kuppel durchschlug. Dass sie nicht explodierte und keinen der anwesenden Gläubigen verletzte, wird als Wunder aufgefasst.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+356 2741 8368
http://www.mostachurch.com
office@mostachurch.com
Triq II Parrocca Mosta Malta

Anreise