Mallorcas Inselmitte

Mallorcas Inselmitte Alle

Akzeptiert Kreditkarten:
Mehr
Weniger
Ambiente:
Mehr
Weniger
Ausstattung:
Behindertengerecht:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
hotelamenities:
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Klassifizierung:
Mehr
Weniger
Küchenstil:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
maxprice:
minprice:
Parkmöglichkeiten:
Mehr
Weniger
Preiskategorie:
Mehr
Weniger
roomfacilities:
Mehr
Weniger
Typ:
Mehr
Weniger
Zielgruppe:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
ABANICO Individuell Reisen  Reisekreationen für Individualisten Spanien individuell Erleben. Mit der Leidenschaft für Reisen, Menschen, Natur und viel Idealismus ist vor 12 Jahren unser…
Das festungsartige Herrenhaus, erbaut um 1700, mit Hauskapelle, Weinkeller, Stallungen, Gesindekammern und noblen Salons, vermittelt einen Eindruck vom einstigen Feudalleben.
Mallorcas einziger Tafelberg ist mit 542 m die höchste Erhebung des Plá. Das am Fuß des Bergs gelegene Dorf Randa lohnt einen Spaziergang über Kopfsteinpflaster. Radarmasten auf der Bergkuppe trü…
Der pausbäckigen Madonna aus dem 8. Jh. und des tollen Weitblicks wegen lohnt sich der Abstecher zum Kloster, das seinen Namen (Gutes Jahr) nach dem Ende einer Dürreperiode erhielt. Kachelbilder am…
Von allen Dörfern der Inselmitte ist Sineu das bekannteste. Das liegt v.a. an dem wöchentlich stattfindenden Tiermarkt von Sineu, der seit 1306 existiert und Mallorcas größter Tiermarkt ist.
Im Grammatiksaal der alten Schule von Cura auf dem Berg ist das Llull-Museum untergebracht.
Das Finca Sa Torre de Santa Eugènia befindet sich eine 15-minütige Fahrt von Palma entfernt in einer weitläufigen Gartenanlage. Dieses charmante Hotel im Landhausstil verfügt über 2 saisonale Au…
Junge mallorquinische Galeristen haben den alten Bahnhof von Sineu in einen sehenswerten Ort verwandelt, an dem man Kunst, feine Gastronomie und lebendige Kultur in ansprechendem Ambiente genießt.
Eine der ältesten ermita-Kirchen der Insel (13. Jh.), die restauriert wird. Die sanfte Friedensmadonna, die hier am Osterdienstag mit einer Wallfahrt bedacht wird, steht jetzt in der wuchtigen…
Das heutige Rathausgebäude wurde ab 1667 vom Orden der Mínims, der Minderbrüder (Franziskaner), errichtet, sehenswert ist vor allem der Innenhof mit ionischen Säulen.
Die wohl appetitlichste Hauptstraße der Insel bietet Ihnen Vialfranca de Bonany: Zu Zöpfen geflochtene Pfefferschoten, Trockentomaten, Knoblauch und Zwiebeln hängen an den Läden von den Decken…
Das unterste von drei Klöstern. Die verlassene Einsiedelei aus dem 15. Jh. mit weitem Blick über die Ebene von Llucmajor bis zum Archipel von Cabrera wurde restauriert, der Sandsteinfelsen befestigt…
Zeitgenössische mallorquinische Kunst im wieder in Betrieb genommenen Jugendstilbahnhof.
Von allen Dörfern der Inselmitte ist Sineu (3000 Ew.) das bekannteste. Das liegt vor allem an dem dort stattfindenden Tiermarkt von Sineu, der seit 1306 existiert und Mallorcas größter Tiermarkt…
Seit 1991 existiert bei Costitx das einzige Observatorium der Balearen, es dient Forschungszwecken und bietet Laienkurse in Spanisch an.
Ein Spaziergang im Bereich der plaça führt vorbei an gut erhaltenen Hausfassaden, Brunnen, Wegkreuzen und Mühlen sowie an der ausladenden Freitreppe vor der Pfarrkirche Sant Bartomeu aus dem 16.-18…
Hübsch anzusehen ist das lang gestreckte Hügeldorf mit seiner mächtigen Pfarrkirche und 19 Mühlentürmen, die von langer landwirtschaftlicher Tradition zeugen. Heute hat der Ort seiner Tierzucht…
Gut 1 km bergauf liegt das Santuari de Sant Honorat, Ende des 14. Jhs. gegründet und noch heute von Mönchen bewohnt. Zugänglich ist leider nur die Kapelle aus dem 17. Jh.
Das am Fuß des Tafelbergs gelegene Dorf Randa lohnt einen Spaziergang über Kopfsteinpflaster.