Mallorca - Der Süden

Mallorca - Der Süden Sehenswürdigkeiten

Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Mit seinen über 10.000 Kakteenarten aus aller Welt und einem ausgedehnten Mittelmeerbiotop rühmt sich die 50.000 m2 große Anlage, Europas größter botanischer Garten zu sein. Tatsächlich gedieh…
Auf Initiative des GOB unter Naturschutz gestellte, feinsandige, türkisblaue Doppelbucht mit sparsamer Bebauung. An der Straße zur Bucht befindet sich ein Informationszentrum für den Naturpark.
Die wohl am besten erhaltene talayotische Siedlung Mallorcas geht bis in die Zeit um 1400 v.Chr. zurück. Imposant sind die Ruine eines mehrstöckigen talaiot und die Vielzahl bis heute erhaltener…
Wie, Du interessierst dich nicht für Feigen? Das wird sich ändern: mit einem Besuch auf der Feigenfinca. Ein mallorquinischer Apotheker lebt hier seine Leidenschaft. Rund 1700 Bäume hat er…
Die unverbaute, tief eingeschnittene Bucht 12 km südöstlich ist mit der kaum verbauten Cala Mitjana und den stark bebauten Buchten Cala Serena und Cala Ferrera verbunden.
An die schneeweiße Platja des Caragol sollte man einen Sonnenschutz mitnehmen. Der Strand wird von FKK-Anhängern besucht.
8000 t Tafelsalz werden jährlich in diesem knapp 1,5 km2 großen Privatgebiet gewonnen. Es ist Teil des Feuchtgebiets Es Solobrar vor der Platja d'Es Trenc. In dem streng geschützten Biotop sind an…
In der Pfarrkirche beeindruckt das Gemälde "Santo Cristo de la Paciencia" von Bartolomé Murillo (1618-82), in der rectoría gegenüber erhältst du den Schlüssel.
Die fjordähnliche Bucht unterhalb der gleichnamigen Siedlung ist in der Nebensaison idyllisch. Über der Bucht ist eine geschmackvolle urbanización mit einer Handvoll Restaurants und einer kleinen…
In der wuchtigen Wehrkirche (18. Jh.) ist eine der schönsten historischen Orgeln Mallorcas (von Meister Jordi Bosch) zu sehen und in den alljährlichen Orgelwochen zu hören.
Der nahe gelegene Traumstrand Es Caragol ist nur zu Fuß erreichbar.
Der weiter südostwärts gelegenen Traumstrand Ses Roquetes ist nur zu Fuß erreichbar.
Auf dem Puig Gros am südlichen Ende der Serra de Llevant erhebt sich ein Kirche aus dem 16. Jh., das die "Regenmacherin" birgt, die Mare de Déu de la Consolació. Von der Kirchenterrasse hat man…
Diese etwas breit geratene fjordähnlichen Buchte ist nicht so stark besucht, hier hat die Natur noch die Oberhand.
Der südöstlich gelegene Traumstrand Es Carbó ist nur zu Fuß erreichbar.
Der Hafenstrand Es Dolç ist nur zu Fuß erreichbar.
Weniger voll ist die Cala S'Amarador, die von Santanyí anzufahren und später nur zu Fuß erreichbar ist.
Nicht des Leuchtturms wegen, sondern für einen schönen Spazierweg am Meer zu total unbebauten Stränden lohnt sich die Fahrt hierher.