Mallorca - Der Osten Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Der heilige Berg von Felanitx ist ein Doppelgipfel. Den höheren krönt ein verlassenes Kloster, dessen Ursprung im 13. Jh. liegt. Ein überdimensionales Steinkreuz auf dem zweiten Gipfel und eine…
In den Coves del Drac gibt es keine Führung - so bleibt alles der Phantasie überlassen. Dafür findet auf dem größten unterirdischen See der Welt ein kitschig-schönes Touristenspektakel statt: Ü…
Die Anfänge des Wehrturms mit Palast reichen zurück ins 13. Jh. Heute ist darin ein archäologisches Museum mit Mosaiken und Ausgrabungsfunden aus den frühchristlichen Basiliken Son Peretó und Sa…
Eine der beiden Perlenmanufakturen in Manacor. Sie produziert etwa 2 Mio. Kunstperlen täglich.
Über einer imposanten Freitreppe erhebt sich die mit einem prächtigen Rosettenfenster und einem reich geschmückten Portal ausgestattete Fassade der Kirche aus dem 18. Jh., deren Fundamente bis ins…
Etwas südlich von Son Servera liegt der kaum bebaute Sandstrand der Platja d'es Ribell.
Durch die naturbelassene Felsnase Punta de n'Amer von Cala Millor getrennt, schließt sich der etwa 1 km lange, herrlich weiße Sandstrand von Sa Coma mit verkehrsfreier Promenade an.
Die Coves del Hams liegt gleich am Ortseingang an der Straße von Manacor und versucht mit einem geführten Rundgang, einer Show am kleinen unterirdischen See und einer virtuellen Jules-Verne-Show den…
Sonntags belebt der Wochenmarkt den sehenswerten Ortskern um die Plaça Espanya.
Der Badeort wird mit seinem Nachbarort durch einen etwa 3 km langen, feinsandigen Strand und einer schönen Flaniermeile für Fußgänger verbunden.
Pep Noguera ist begeistert von den Kanarischen Inseln. Mit einer Bananenplantage, Hunderten von Strelitzien und Weihnachtssternen holte er sie sich nach Mallorca. Durch seine Finca läuft ein natü…
Die Ruinen der gewaltigen mittelalterlichen Festungsanlage erheben sich auf einem Berg. Die holprige Zufahrt lohnt sich wegen des Weitblicks und der seltsamen Entrücktheit des Orts, auch wenn die…
Der Leuchtturm steht auf der Punta de Sa Cresta. Sie begrenzt von außen die enge Bucht und bietet einen grandiosen Blick auf das offene Meer.
Vom Kalvarienberg mit seiner schlichten Kapelle aus dem 19. Jh. (meist geschlossen) hat man einen reizvollen Blick auf das Städtchen. Von der Kirche biegt man in den Carrer Major und dann rechts in…
In Portocolom lohnt sich ein Besuch des etwas versteckt gelegenen Kirchenplatzes. Dort zeigt sich der Ort in seiner ursprünglichsten Form.
An die 600 z.T. wilde Tiere, vom Alligator bis zum Zebra, leben in diesem Park, den man entweder mit dem Leihwagen oder mit dem parkeigenen Bummelzug durchfahren kann. Aussteigen und streicheln…
Direkt neben der Kirche in Son Servera zeigen zwei Unermüdliche seit 40 Jahren spannende Kunst. Die Galerie ist allein schon wegen ihrer turmartigen Bauweise einen Besuch wert.
Groß wie eine Kathedrale ist die „Taubenhöhle“ mit ihrem Süßwassersee und den bizarren Tropfsteingebilden. Sie liegt unterhalb einer kleinen Landspitze zwischen den Buchten Cala Falcó und…