© vulcano/shutterstock

Mallorca - Der Norden

Check-in

Dank seiner natürlichen Struktur und dem kühleren Klima blieb der Norden, außer in der Bucht von Alcúdia und in Cala Rajada, von starker touristischer Zersiedelung verschont.

Sehenswürdigkeiten

Die lang gestreckte, schmale und schroffe Halbinsel ist ein absolutes Muss und stark besucht. In den frühen Morgen- und den späten Nachmittagsstunden besteht eine Chance für weniger Verkehr auf der…
Die große Felsenschlucht Torrent de Pareis in der Nähe von Sa Calobra ist eine der spektakulärsten Naturerscheinungen Mallorcas. Ein reißender Sturzbach hat die Schlucht über Jahre hinweg auf dem…
Das Tal der Sóller ist zur Zeit der Zitrusfruchtreife besonders reizvoll. Mächtige Tausendergipfel geben den unzähligen Orangen- und Zitronenbäumen im Talkessel Schutz und eröffnen Wanderern…
Der 17 km2 große Naturschutzpark 5 km nordöstlich von Muro ist das größte Feuchtgebiet des Mittelmeerraums, Durchgangsstation von mehr als 10.000 Zugvögeln aus Afrika und Nordeuropa, Lebensraum…
Hier erstreckt sich der etwa 2,5 km lange, naturgeschützte Dünenstrand Es Arenal bis nach Colònia de Sant Pere. Liegestühle und Sonnenschirme gibt es nicht, dafür wird ganz am Ende FKK geduldet.…
Weniger berühmt, aber genauso schön wie die Halbinsel Formentor ist dieser zweite ins Meer ragende "Landfinger".
Weniger berühmt, aber genauso schön wie die Halbinsel Formentor. Die ab Alcúdia gut ausgeschilderte Straße führt an den hübschen Villenorten Mal Pas und Bonaire mit Yachthafen vorbei und windet…
Auf der idyllisch gelegenen Biofinca wachsen mehr als 2500 Zitrusbäume. Beim Rundgang erfahren Sie auf Schautafeln mehr über Orangen und Zitronen, am Ende gibt’s einen frischen O-Saft.
Die Geröllmündung des Wildbachs bei Sa Calobra ist durch zwei Fußgängertunnel (etwa 200 m lang) erreichbar und ein Magnet für Touristen.
Hier wurden vom 7. bis zum 2. Jh. v.Chr. Hunderte von Menschen bestattet. Man fand Schmuck und Geräte, aber auch trepanierte Schädel, die vermuten lassen, dass man damals mit dieser Methode Abhilfe…

Hotels & Übernachtung

Eine ungewöhnliche, sparsame, hochmoderne Dekoration in 250 jährigen Mauern zeichnet dieses luxuriöse Fincahotel aus.
Kleines, feines Fincahotel, das abgeschieden im Umfeld von Inca liegt. Einen tollen Weitblick genießt man von der Juniorsuite.
Die Zimmer liegen in einem 200-jährigen, restaurierten Stadthaus mit tollem Blick ins Orangental.
Auf einer Felsklippe thront das komfortable, minimalistisch dekorierte Landhotel Can Simoneta mit Zugang zum Meer über eine Wendeltreppe.
Mit nur wenigen Zimmern und einem hübschen Innenhof ist das kleine, aber feine Hotel etwas für Romantiker.
Dieses kleine Hotel liegt neben der Kirche. Mit wenigen Zimmern, einem beschaulichen Restaurant und einem hübschen Innenhof ist es etwas für Gäste, die das ruhige Mallorca kennenlernen wollen.
Das Hotel mit 102 Apartments mitten im Ort bietet eine überdachte Badelandschaft mit Wellness, auch für Nichthotelgäste.
Das Vier-Sterne-Hotel ist ein Traditionshaus in recht abgeschiedener Lage. Es bietet neben den guten Zimmern eine wunderbare Aussicht, einen riesigen Garten, einen Pool und ein Restaurant.
Klein, aber fein.
Die mit viel Geschmack in ein edles Landhotel umgewandelte Finca liegt versteckt in den Bergen und bildet somit eine Oase der Ruhe. Ein herrlicher Garten und eine hervorragende, naturnahe Küche…

Restaurants

Vom Terrassenrestaurant mit mediterraner Küche genießt man einen tollen Meerblick.
Unter Pinien isst man hier im Sommer auf simplen Holzstühlen.
Im ehemaligen, aufwendig restaurierten Kino von Alcúdia (tolles Deckenfresko!) erlebt man altrömische, kulinarische Lebenslust.
Übervoll dekoriert, aber mit authentischer Inselküche. Tolle Paella.
Die Betreiber dieses Restaurant servieren nachmittags fast immer ofenfrischen Mandelkuchen.
Das Restaurant "Stay Restaurant" liegt direkt am Meer. Bei schönem Wetter gibt es die Möglichkeit, draußen zu sitzen. Hunde sind im Haus erlaubt. Es handelt sich um ein Restaurant der gehobenen…
Restaurant mit guten heimischen Gerichten aus eigenen Fincaprodukten.
Internationale Küche mit frischen Zutaten und wechselndem Menü in gemütlich-rustikalem Ambiente.
Im Celler Es Molí kann man ein schmackhaftes, dreigängiges mallorquinisches Mittagsmenü genießen.
Das rustikale Ausflugslokal Porxada de Sa Torre ist für seine köstlichen Spanferkel bekannt.

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Reiseführer Mallorca
MARCO POLO Reiseführer Mallorca
14,00 €
MARCO POLO Karte Mallorca, Ibiza, Formentera, Menorca 1:150 000
MARCO POLO Karte Mallorca, Ibiza, Formentera, Menorca 1:150 000
9,99 €
MARCO POLO Freizeitkarte Blatt 107 Mallorca 1:120 000
MARCO POLO Freizeitkarte Blatt 107 Mallorca 1:120 000
7,99 €

Auftakt

Die nördliche Serra de Tramuntana ist nur spärlich besiedelt und mit ihren Steineichenwäldern, den senkrecht aus dem Meer ragenden Felswänden, uralten Ölbaumterrassen und schönen Bergdörfern ein Dorado für Wanderer, dank ihrer zwar kurvenreichen, doch gut ausgebauten Bergstraßen aber auch für sportliche Radler und gute Motorrad- und Autofahrer. Eine der Traumstraßen Europas windet sich etwa 140 km von Andratx bis zum Kap Formentor. Ihr atemberaubendster Teil liegt in der nördlichen Serra de Tramuntana. Hinter jeder Kurve überraschen berückende Kompositionen aus Felswänden, Fincaoasen und dem tiefblauen Meer.

Fakten

Strom 220 V, 50 Hz
Reisepass / Visum nicht notwendig
Ortszeit 04:04 Uhr

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Reiseführer Mallorca
MARCO POLO Reiseführer Mallorca
14,00 €
MARCO POLO Karte Mallorca, Ibiza, Formentera, Menorca 1:150 000
MARCO POLO Karte Mallorca, Ibiza, Formentera, Menorca 1:150 000
9,99 €
MARCO POLO Freizeitkarte Blatt 107 Mallorca 1:120 000
MARCO POLO Freizeitkarte Blatt 107 Mallorca 1:120 000
7,99 €