Mailand Sehenswürdigkeiten

Außenbereich:
Mehr
Weniger
gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
Kinderfreundlich:
Mehr
Weniger
lengthOfStay:
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Ursprüngliche Friedhofskirche des Mittelalters, im Barock vollkommen erneuert, angeschlossen eine bedrückende Totenkapelle mit Wandschmuck aus Knochen und Schädeln - die über dem Eingangsportal…
Der Hauptbahnhof der Stadt aus Marmor erhebt sich wie ein Steingebirge 207 m breit und 36 m hoch am Ende der Via Pisani. Er war bereits vor dem Ersten Weltkrieg geplant, wurde aber erst Anfang der…
Die meisten begegnen diesem ehrwürdigen Renaissancepalast aus dem Jahr 1558, der der Stadt als Rathaus dient, von der "falschen" Seite: Der heutige Haupteingang zur Piazza della Scala war eigentlich…
Die ehemalige Nobelstraße von der Piazza San Babila zur Porta Venezia wird von interessanten Stadtpalästen wie der Casa Fontana-Silvestri(Nr. 10) aus der Renaissance, dem Palazzo Serbelloni(Nr. 16)…
Das Symbol der Mailänder Modernität wurde von Giò Ponti und anderen 1955-59 in seinen eleganten Formen ursprünglich als Verwaltungssitz für die Reifenfirma Pirelli errichtet. Mit einer Höhe von…
Der Naviglio Grande verbindet Mailand mit dem Oberlauf des Ticino und mit dem Lago Maggiore. Er wurde im 12. Jh. begonnen. Heute kann man die Uferstraßen ideal für Fahrradausflüge nutzen. Besonders…
Dieser Kanal wurde bereits im 4. Jh. geplant. Er stellt die Verbindung nach Pavia und zum Unterlauf des Ticino her. In der Darsena, einem ehemaligen Hafenbecken aus dem 17. Jh., fließen Naviglio…
Im Civico Planetario Ulrico Hoepli (Planetarium) gibt es am Sonntagnachmittag oft Vorführungen für Kinder. Das Planetarium befindet sich im Giardini Pubblici, einem familienfreundlichem Ziel, grün…
Gründung aus dem 4. Jh., nach mehreren Zerstörungen als Zentralbau der Spätrenaissance ab 1574 errichtet. Von den älteren Bauteilen blieb ein spektakulärer Kapellenkranz zurück. Vor der Kirche…
Der Palazzo Castiglioni aus der Jugendstilzeit befindet sich auf der ehemaligen Nobelstraße Corso Venezia, die von der Piazza San Babila zur Porta Venezia verlief.
Der Palazzo Serbelloni aus der Zeit des Neoklassizismus befindet sich auf der ehemaligen Nobelstraße Corso Venezia, die von der Piazza San Babila zur Porta Venezia verlief. Hier befinden sich noch…
Auf dem Friedensbogen thront die Siegesgöttin, weil er - 1807 im neoklassizistischen Stil gebaut - für die Triumphe Napoleons werben sollte. Später verewigten sich hier zunächst die Österreicher…
An der Nordseite des Piazza Mercanti, dem mittelalterlichen Zentrum der Stadt, steht der Palazzo dei Giureconsulti mit manieristischer Fassade aus dem 16. Jh.
Auf der Piazza Mercanti, dem mittelalterlichen Zentrum der Stadt, befindet sich das ehemaligen Rathaus (Palazzo della Ragione) von 1233. Von der Piazza aus öffneten sich einst sechs Tore zu den sechs…
Der Ende des 18. Jhs. nach Plänen von Giuseppe Piermarini entstandene neoklassizistische Herrschaftspalast des Palazzo Reale ist Ort hochkarätiger Ausstellungen. Im eindrucksvollen Museo del Duomo…
Wohnhaus von Leone Leoni, Hofkünstler von Karl V. und Philipp II., das sich der Künstler 1565 selbst entwarf. Seinen Namen Haus der mächtigen Männer trägt es wegen der riesigen Skulpturen in der…
Die ehemalige Nobelstraße Corso Venezia, die von der Piazza San Babila zur Porta Venezia verlief, wird von interessanten Stadtpalästen wie der Casa Fontana-Silvestri aus der Renaissance gesäumt.
Bis zum Zweiten Weltkrieg Mailands Stadtkrankenhaus, haben hier das Dekanat sowie die juristischen und humanistischen Fakultäten der Universität ihren imposanten Sitz. Ab Mitte des 15. Jhs.…