Pinacoteca di Brera

Der Palazzo di Brera ist v.a. wegen der berühmten staatlichen Pinakothek interessant, die über 1300 Bilder (davon einige 100 in der Ausstellung) vom Mittelalter bis zur Moderne verfügt. Nicht versäumen sollte man im Saal VII die bewegende "Pietà" von Giovanni Bellini (1455-60) und den "Cristo morto", den Andrea Mantegna um 1478 in extremer perspektivischer Sicht gemalt hat, sowie in Saal XXIV die "Pala Montefeltro" von Piero della Francesca (1475) und das "Marienverlöbnis" (1504) von Raffael. Im Hof des Palazzos ist eine Bronzestatue (1809) von Antonio Canova aufgestellt, die Napoleon Bonaparte als siegreichen Apoll darstellt - nackt, wie Zeus ihn schuf.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+39 02 722631
http://pinacotecabrera.org
pin-br@beniculturali.it
Via Brera 28, 20121 Milano Italien

Anreise