© Steve Allen/shutterstock

Magnitogorsk

Check-in

Um Magnitogorsk (420000 Ew.), das „Magnetgebirge“ im südlichen Ural, ranken sich viele Legenden. Bereits Mongolenfürst Batu Khan, der die russischen Fürstentümer im 13. Jh. unterwarf, soll mit den Hufen seiner Pferde an den vermeintlichen Magneten hängen geblieben sein.

Die industrielle Förderung der riesigen Erzvorkommen wurde 1929 in Angriff genommen: Beim Aufbau von Magnitka, dem größten Stahlwerk der Sowjetunion, halfen Freiwillige aus der ganzen Welt. Auch der junge Kommunist Erich Honecker unterstützte die Utopie 1931 mit einem mehrwöchigen Arbeitseinsatz. Es sollte die sozialistische Stadt der Zukunft werden, die Pläne dazu entwarf der Frankfurter Architekt Ernst May. Magnitogorsk wurde Vorbild für viele sozialistische Modellstädte wie Eisenhüttenstadt. Einige Viertel von Magnitogorsk wurden von Zwangsarbeitern errichtet. Die Stadt hat kaum Sehenswürdigkeiten, aber reizvolle Natur in der Umgebung.

MARCO POLO Reiseführer

MARCO POLO Kontinentalkarte Russland, Weißrussland 1:2 Mio.
MARCO POLO Kontinentalkarte Russland, Weißrussland 1:2 Mio.
11,99 €

Fakten

Einwohner 416.521
Fläche 392 km²
Strom 220 V, 50 Hz
Reisepass / Visum notwendig
Ortszeit 23:42 Uhr
Zeitverschiebung 4 h (zu MEZ)

Anreise

Route planen
In Kooperation mit unserem Partner Rome2Rio

MARCO POLO Produkte

MARCO POLO Kontinentalkarte Russland, Weißrussland 1:2 Mio.
MARCO POLO Kontinentalkarte Russland, Weißrussland 1:2 Mio.
11,99 €

Weitere Städte in Namibia

Sortierung: