Lago di Trasimeno

Die Umbrier nennen ihren großen, fla­chen See gut 20 km westlich ombelico d’Italia, Bauchnabel Italiens. 20 000 Zentner Fisch – vor allem Aale, Hechte und Karpfen – werden jährlich aus ihm gefischt, er ist damit Italiens reichstes Süßwasserfischreservoir. Drei mit Oliven­ bäumen bewachsene Inseln schwimmen im See. Man badet (auch wenn die Ufer oft stark verschilft sind), surft, paddelt, segelt und fährt Motorboot. Zwei hübsche Orte am See sind Passignano und Castiglione del Lago; in Letzterem eine Slow­-Food­-Empfehlung für gute Fischküche: L’Acquario.

Anreise