Casa de Campo

Der Name des Parks bedeutet Landhaus - ein solches ließ Philipp II. Mitte des 16. Jhs. am westlichen Stadtrand zum Jagdschlösschen ausbauen. Das dazugehörige königliche Jagdrevier wurde 1931 zur öffentlichen Anlage erklärt. Die gut 17 km2 lockeren Kiefernwaldes sind heute die grüne Lunge Madrids, auch wenn ein laubwaldverwöhnter Mitteleuropäer das hügelige Baumland etwas karg finden wird. Die meisten Besucher zieht es in den Zoo und den Parque de Atracciones am Südostrand der Casa de Campo. Beliebt bei den Madridern sind Sonntagsausflüge mit dem Teleférico de Madrid, einer Seilbahn, die vom südlichen Ende des Parque del Oeste 2,5 km weit mitten in die Casa de Campo hineinschwebt - aus bis zu 40 m Höhe lassen sich wunderbar der Park und weite Teile der Stadt übersehen.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+34 915 29 82 10
http://www.esmadrid.com
Paseo Puerta del Angel 1, 28011 Madrid Spanien

Anreise