Gabal Naba

Westlich von Madaba befindet sich einer der wichtigsten christlichen Pilgerorte Jordaniens, der Gabal Naba oder auch Berg Nebo. Von hier soll Moses nach dem Exodus das Gelobte Land gesehen haben. Bei klarer Sicht hat man einen überwältigenden Blick über das Tote Meer bis nach Jericho, und auch Jerusalem kann man am Horizont auf dem Plateau erkennen. Besonders schön ist hier der Sonnenuntergang. Seit den Anfängen des Christentums entwickelte sich der 840 m hohe Berg zu einem Pilgerort. Die Franziskaner, die 1933 einen Teil des Berges kauften, entdeckten die Überreste einer dreischiffigen Basilika mit Mosaiken aus dem 6. Jh.

Anreise