Musée Dräi Eechelen

Das markante, weithin sichtbare Festungsbauwerk der „Drei Eicheln“ ist das Wahrzeichen des alten Fort Thüngen, in dessen Mauern das Festungsmuseum untergebracht ist. Das Fort wurde im Jahr 1732 von den Österreichern auf den Resten einer Vauban-Feste erbaut und 100 Jahre später von den Preußen erweitert – ein steinernes, begehbares Zeugnis der Geschichte über und unter der Erde mit vielen abenteuerlichen Höhlen, Fluren und ausgebauten Kasematten, die jeweils eine Epoche der Festung vom Mittelalter bis zum Anfang des 20. Jhs. veranschaulichen. Dazu wird mit viel Multimediaeinsatz die Bedeutung der Festung für die nationale Identität Luxemburgs erzählt.
Änderung melden Zurück zur Übersicht

Kontakt

+352 26 43 35
http://m3e.public.lu
Park Drai Eechelen 5, 1499 Luxemburg Luxemburg

Anreise