Touristenattraktionen Lüneburg

Am Sande

5 5 5 0 1 (1)
Adresse
Am Sande
Lüneburg, Deutschland
Kontakt
Route planen
Nach: Am Sande, Lüneburg

Informationen zu Am Sande
Auf Lüneburgs schönstem Platz breiteten im Mittelalter die Fernhändler ihre Waren aus. Er wird von einer Vielzahl von hohen Backsteinhäusern umstanden, die wie ein Freilichtmuseum mittelalterlicher Giebelarchitektur wirken. Der älteste Treppengiebel (Haus Nr. 53) stammt aus der Zeit um 1400, die Volutengiebel mit ihren geschwungenen Formen sind zumeist ins späte 16. und 17. Jh. zu datieren. Ein besonders schöner Bau ist der 1548 entstandene Schütting auf der Westseite mit seinen ehemals schwarz glasierten Backsteinen. Der Bau, der heute die Industrie- und Handelskammer beherbergt, zeigt auch außergewöhnliche Taustäbe - wie ein Schiffstau gedrehte Zierstäbe aus Backstein.

Nach oben