Ludwigsburg Sehenswürdigkeiten

gastronomy:
Mehr
Weniger
indoors:
Mehr
Weniger
location:
Mehr
Weniger
Filter zurücksetzen
weniger Filtermehr Filter
Entdecken Sie das Geheimnis der Brezel Ursprünglich ein Abendmahlgebäck wurde die Brezel über die Jahrhunderte zum Alltagsgebäck. Aber warum heißt sie so? Woher kommt ihre Gestalt und wer hat…
Museum am Löwentor – Saurier, Mammut, Bernstein Das Museum am Löwentor präsentiert die weltweit berühmten Fossilienfunde aus der Urzeit Südwestdeutschlands. Darunter die ältesten…
Weinstadt: Rendezvous von Kunst und Kultur   Die größte Rebanbaufläche im Remstal, vielfach ausgezeichnete Weine, das zweitschönste Dorf Deutschlands, Geburtsort von Friedrich Silcher, das…
Malerische Altstadt am Neckar Enge Gässchen, steile Treppen und malerische Winkel: hier ließen sich schon die Dichter Friedrich Hölderlin und Eduard Mörike inspirieren. Nürtingens…
SCHMUCKWELTEN Pforzheim Europas größtes Schmuck- und Uhrenhaus Faszinierende Erlebnis- und Einkaufswelt In einem europaweit einzigartigen Ambiente werden auf drei Etagen ungeahnte Mö…
Das Schmuckmuseum Pforzheim ist ein weltweit einzigartiges Museum zur Geschichte des Schmucks. Rund 2.000 Exponate zeigen Schmuckkunst aus fünf Jahrtausenden, von der Antike bis zur Gegenwart:…
Auch Eberhard Ludwig, Herzog von Württemberg, ließ sich einen beeindruckenden Wohnsitz bauen. So wie alle Fürsten des 18. Jh. nahm er für das Residenzschloss Versailles zum Vorbild. So entstand…
Das Seeschloss Monrepos wurde einst als Jagd- und Lustschloss erbaut. Etwas abseits am Eglosheimer See gelegen, ist es durch eine Allee mit dem Residenzschloss Ludwigsburg verbunden. Das Gebäude ist…
Das barocke Lust- und Jadgschloss Favorite liegt in einem wunderschönen Park und nur wenige Gehminuten vom Residenzschloss entfernt.
Preise: Erwachsene EUR 9.00, Kinder EUR 4.50, sonstige Ermäßigte EUR 8.00. Mo - So: 07:30 Uhr - 20:30 Uhr. Die Öffnungszeiten können saisonal variieren!
Das Museum liegt in der Nähe des Bahnhofs. Preise: Erwachsene EUR 5.00. Di - So: 10:00 Uhr - 18:00 Uhr

Sehenswürdigkeiten

Die Schlösser und ihre Umgebung
Residenzschloss

Das Residenzschloss ist die Keimzelle der Stadt. Errichtet wurde es als Lustschloss für den Herzog und seine Mätresse, prunkvoll aus- und umgebaut, eine dreiflüglige Anlage mit insgesamt über 400 Räumen. Dazu gehören zwei Kirchen, ein Theater, ein großer Innenhof und ein Schlossgarten. In dem riesigen Gebäude untergebracht sind die Museen:

  • Museen Schloss Ludwigsburg (Barockgalerie, Keramikmuseum, Modemuseum, Appartement Carl Eugen, Zweigstelle des Landesmuseums Württemberg), Schloss Ludwigsburg, Schlossstraße 30, 71534 Ludwigsburg. Tel.: (0)7141 182 004, Fax: (0)7141 186 434, E-Mail: info@schloss-ludwigsburg.de. Geöffnet: Schloss tägl. 10-17 Uhr, Besichtigung nur im Rahmen von Führungen; Museen Di-So 10-17 Uhr.
  • das Keramikmuseum: auf über 2000 m² Fläche werden Stücke bedeutender Porzellanmanufakturen gezeigt, unter anderem von Meißen, Wien und auch Ludwigsburg. Große Sammlung an Steinzeug, Majolika, Fayence.
  • das Modemuseum: auf 850 m² Fläche wird Kleidung ausgestellt, Exponate aus der Zeit des 18. Jahrhunderts bis in die Gegenwart, 70 thematische Einheiten von höfischen Roben bis zu Jeans und Punk.
  • Das Appartment Herzog Carl Eugen im neuen Corps de Logis.
  • die Barockgalerie: hier werden Kunstwerke aus dem 17. und 18. Jahrhundert ausgestellt, die der Staatsgalerie Stuttgart gehören.

Der Eintritt zu den Museen beträgt einzeln 3,50 €/Person bzw. 1,80 €/Person, als Gesamttour (mit Audioguide) 7,00 €/Person bzw. 3,50 €/Person

  • Im Residenzschloss befindet sich noch die Porzellanmanufaktur Ludwigsburg, die exquisite Stücke anfertigt. Die Verkaufsgalerie kann montags - freitags von 9.30 bis 17.30 und samstags von 10.00 bis 13.00 besucht werden.
  • Das Blühendes Barock wird gebildet vom Schlossgarten des Residenzschlosses. Es ist nicht nur ein Garten im französischen Stil, passend zum Ambiente des Barockschlosses. Dazu gehört der Märchengarten mit der Emichsburg, die im Obstgarten des Residenzschlosses von Herzog Friedrich II. errichtet wurde.
Das Blühende Barock ist geöffnet während der Gartenschausaison von Mitte März bis Anfang Oktober am Haupteingang Schorndorfer Straße von 9:00 Uhr - 18:00 Uhr, Eintrittspreis Blühendes Barock: Erwachsene 8,50 €, Kinder 4,20 €, es gibt Gruppenpreise.
Die Barocke Erlebniskarte für das Schloss mit allen Museen und das Blühende Barock kostet für Erwachsene 17,00 €, für Kinder 9,00 €.
Im Blühenden Barock findet bis zum 8. November 2015 (alljährlich im Herbst?) die "weltgrößte Kürbisausstellung" statt mit über 450.000 Exemplaren, mit Kürbiswiege-Meisterschaften, Gerichten zum Probieren und jede Menge Deko-Ideen. Weitere Infos unter hier.
Schloss Favorite
  • Schloss Favorite, Favoritepark 1. Tel.: +49 (0) 7141 182004. Das Jagdschloss Favorite wurde von Herzog Eberhard Ludwig als Jagd- und Lustschloss erbaut, es steht nördlich des Residenzschlosses. Barockfassade, Einrichtung im Empire-Stil. Zum Schloss Favorite gehört ein 70 ha großer Park mit Hirschen und Mufflons. Geöffnet: Mitte März - 1. Nov Mo-So 10-12 Uhr und 13:30 - 17 Uhr, 2. Nov - Mitte März Mo-So 10-12 Uhr und 13:30 - 16:30 Uhr. Preis: Eintritt 4 €, Ermäßigt 2 €.letzte Änderung: Sep. 2015 (Angaben möglicherweise veraltet)
Monrepos

Das Seeschloss Monrepos, liegt nordöstlich des Schlosses Favorite. Der erste Bau wurde begonnen unter Herzog Eberhard Ludwig im Jahr 1714. Ab 1755 wurde ein See angelegt, aber erst unter Herzog Friedrich I., später König von Württemberg wurde das Gebäude zu einem Schloss erweitert und erhielt den Namen Monrepos. Das Schloss kann nicht von innen besichtigt werden.

Historische Bauwerke und Plätze
  • Nur wenige hundert Meter vom Residenzschloss befindet sich in westlicher Richtung der Marktplatz. Dort stehen sich die Barockbauten der katholischen und der evangelischen Stadtkirche gegenüber. In dieser Umgebung lebten unter anderem Eduard Mörike, Justinus Kerner und Friedrich Schiller.
Noch mehr Museen ...
  • Garnisonsmuseum, Asperger Straße 52 (Asperger Torhaus). Tel.: (0)7141 910 2412. Das Garnisonsmuseum zeigt die Rolle der Stadt als bedeutende Garnison. Geöffnet: Mi 15 - 18 Uhr, So 13 - 17 Uhr. Preis: Eintrittspreis 2 €, Jugendliche 1 €.letzte Änderung: Jun. 2015 (Angaben möglicherweise veraltet)
  • Ludwigsburg Museum, Im MIK, Eberhardstraße 1 /Wilhelmstraße. Tel.: +49 (0)7141 910-2290. Das Städtische Museum zeigt Exponate zur Vor- und Frühgeschichte, zur Stadtgeschichte, Handwerk und Industrie sowie zu berühmten Ludwigsburgern. Geöffnet: Di bis Do 10 bis 18 Uhr. Preis: Eintritt frei, Spenden erwünscht.letzte Änderung: Jun. 2015 (Angaben möglicherweise veraltet)
  • Alte Schmiede, Hospitalstraße 42. In der Alten Schmiede in der Unteren Reithausstraße sieht man die originale Einrichtung der Werkstatt eines Hufschmiedes. Geöffnet: jeden ersten Samstag im Monat vom Mai bis zum Oktober von 11 - 16 Uhr. Preis: Eintritt frei, Spenden erwünscht.letzte Änderung: Jun. 2015 (Angaben möglicherweise veraltet)
  • Strafvollzugsmuseum, Schorndorfer Straße 38. Es war einst lange Zeit das einzige Gefängnis Württembergs. Die ausgestellte Guillotine ist noch funktionsfähig, sie kam letztmals 1946 zum Einsatz. Geöffnet: Di bis Fr von 9 - 12 Uhr und von 14 - 16 Uhr, So von Oktober bis April von 13 - 17 Uhr, Mai bis September 14 - 18 Uhr. Preis: Eintritt frei.letzte Änderung: Jun. 2015 (Angaben möglicherweise veraltet)