© Valdis Skudre, shutterstock

Seite teilen

Londons Stadtteile: Camden

Camden ist ein Stadtteil im Norden der Stadt, in dem du entlang der High Street und auf dem Camden Market wunderbar shoppen, Live Musik genießen, am Kanal entlang oder durch den Regent’s Park schlendern, den Zoo besuchen und die Street Art Szene bewundern kannst. Hier hat sich in den letzten Jahren einiges getan und die Gegend hat sich stark gewandelt. War es noch vor 20 Jahren „abgerockter“, dreckiger, aber irgendwie auch einzigartig und besonders, hat sich auch hier die Gentrifizierung breitgemacht. In den letzten Jahren sind viele Neubauten mit schicken Wohnungen entstanden, gängige Modeketten haben sich entlang der High Street angesiedelt und verdrängen damit den ursprünglichen Charakter der Gegend. Dennoch ist der Besuch lohnenswert, gerade weil der Markt einzigartig ist und du hier einen Teil des wilden und alternativen Londons immer noch spüren kannst.

Camden ist auch die Gegend, in der Amy Winehouse zuhause war und du wirst sie in einigen Street-Art-Motiven entdecken, denn die Anwohner halten ihr Andenken hoch. Das Jewish Museum zeigt noch bis 24. September die Ausstellung „Amy Winehouse – A Family Portrait“, in der persönliche Gegenstände der Künstlerin gezeigt werden. Zu Ehren ihres diesjährigen Todestages wurde auch ein einzigartiger Street-Art-Trail durch Camden angelegt. Die offizielle Dauer war nur bis Anfang Juni, daher kann es sein, dass die Gemälde mittlerweile wieder übermalt sind.

Must-Sees in London-Camden: Sehenswürdigkeiten

  • Camden Market
  • Jewish Museum
  • London Zoo
  • Cereal Killer Café
  • Roundhouse

Rundgang durch London-Camden

Starte deine Tour nach deinem Frühstück an der Station Camden Town (das ist auf der schwarzen Northern Line) und halte dich beim Verlassen der Station rechts. Entlang der Camden High Street folgst du – besonders am Wochenende – vielen Touristen und einigen Einheimischen in Richtung Camden Lock Market. Auf beiden Straßenseiten sind die Geschäfte auffällig verziert. Das können übergroße Schuhe oder Stühle sein, je nachdem was der Laden verkauft. Egal ob du ein Punk-, Goth-, Techno-Fan oder einfach nur auf der Suche nach aufgefallenen Klamotten, Accessoires oder Geschenken bist, hier wirst du fündig.  

Wenn du ohne Zwischenstopp von der Tube Station läufst, brauchst du ca. 10 Minuten bis zum Camden Lock Market. Empfehlenswert ist es aber, den Weg dorthin schon zu genießen, mal in die Shops zu gehen und das teilweise kuriose Angebot zu bestaunen. Zwischendrin kannst du auch am Kanal innehalten, den Ausblick genießen oder mit einem Kaffee dem Treiben entlang des Wassers zuschauen.

Am Markt angekommen, kannst du hier locker mehrere Stunden verbringen. Es gibt Second-Hand Shops, Stände mit Handwerk, witzige und besondere Accessoires und ausgefallene Läden. Im Cyberdog kannst du z.B. harten Technolauten lauschen und Klamotten für die Szene kaufen.

Wenn du zur Mittagszeit hungrig wirst, kannst du an einem der vielen Essenstände internationale Speisen probieren. Wenn du Cerealien zu jeder Tageszeit essen kannst, probiere doch das Cereal Killer Café. Hier kannst du aus über 100 Sorten Cerealien und 30 unterschiedlichen Milch- bzw. Ersatzsorten auswählen und in der 1990er-Atmosphäre des Cafés genießen.

Auf dem Weg dorthin kommst du an der Skulptur von Amy Winehouse vorbei. Das Denkmal steht seit 2014 hier und ist manchmal mit Blumen geschmückt. Hier wird deutlich wie zierlich die Sängerin tatsächlich war.

Wenige Minuten Fußweg hinter dem Camden Market kommt das Roundhouse, eine Event-Location für Konzerte, Kunst-Performances und Open-Air-Kino. Je nach Tageszeit deines Besuchs ist hier noch nichts los, aber in der Nähe ist die Station Chalk Farm, von wo aus du wieder zurück in die Innenstadt kommst.

Wenn du die aktuelle Street Art Szene betrachten möchtest, halte bewusst – bereits ab Beginn deiner Tour an der Camden High Street Station – die Augen offen und laufe auch mal in kleinere Seitenstraßen hinein. Camden ist für seine Straßenkunst beliebt und du kannst tolle Gemälde finden. Im Frühjahr 2017 wurde hier sogar ein eigener Street-Art-Trail zu Ehren von Amy Winehouse eröffnet. Vielleicht hast du Glück und findest sogar noch welche der Gemälde (was man bei Street Art nie so wirklich vorhersagen kann, da die Lebensdauer meistens nicht lang ist und die Gemälde oft schnell übersprayt werden. Außerdem war die offizielle Zeit des Trails nur bis Juni 2017 gesetzt).

Mehr Infos zum Trail und Bilder der Kunstwerke findest du hier.

 

 

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer Camden
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben