© Life In Pixels, shutterstock

Seite teilen

Transport vor Ort: Tube & Bus

Busse

Die berühmten roten Doppeldeckerbusse sind Verkehrsmittel und Wahrzeichen zugleich. Mit den Fahrzeugen kommt man nicht nur von einem Ort zum anderen – viele der Strecken verlaufen entlang bekannter Sehenswürdigkeiten. Zu den am meisten frequentierten Routen gehört die Linie 25 vom Oxford Circus nach Ilford.

U-Bahnen

1863 eingeweiht, sind die mittlerweile elf Linien der Londoner U-Bahn die ältesten der Welt. Jeden Tag steigen etwa 3,7Mio. Personen in die Waggons. Die sogenannte „Tube“, zu deutsch „Röhre“, ist insgesamt 402km lang und macht an etwa 270 Stationen halt. Die Züge fahren in der Regel von fünf Uhr morgens bis ein Uhr nachts. Anschließend können Nachtbusse genutzt werden.

Stadtrundfahrten

Viele Stadtrundfahrten finden in den typischen Doppeldeckerbussen mit spezieller Werbeaufschrift statt. Oft handelt es sich hierbei um Hop-on-Hop-off-Angebote. Du kannst entsprechend an einer bekannten Sehenswürdigkeit aussteigen, dir diese ansehen und anschließend ohne Aufpreis mit dem nächsten Sightseeing-Bus weiterfahren.

Oyster Card

2003 wurde die elektronische Oyster Card für den Stadtverkehr in London eingeführt. Sie kann gegen eine Pfandgebühr an allen Bahnhöfen, Automaten sowie in Geschäften gekauft und aufgeladen werden. Mit der Oyster Card können die U-Bahnen ebenso wie die Busse und Overground-Linien genutzt werden. Für Urlauber gibt es spezielle Visitor Oyster Cards, die eine Reihe an Rabatten beinhalten.

Travelcard

Bei den Travelcards handelt es sich um pauschale Zeitkarten, die du für eine Woche, einen Monat oder sogar ein ganzes Jahr nutzen darfst. In der Regel werden diese Tickets auf die Oyster Card geladen. Lediglich Tagesfahrscheine werden ausschließlich in Papierform ausgegeben.

-- °C--:--Mehr +
Quick Facts Reiseführer London
Ortszeit:--:-- Uhr
Zeitverschiebung:-
Wetter:-- °C
Weniger -
Nach oben